Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                
Deutsche Eishockey Liga
(DEL)  Alle 14 DEL-Klubs haben fristgerecht ihre Lizenzierzungsunterlagen eingereicht. Zahlreiche Vereine werden aber wohl nachbessern müssen innerhalb einer neuen Frist. Offenbar sind mehrere der eingereichten Unterlagen nicht vollständig. Grund hierfür wohl die Differenzen zwischen Liga und den Profi-Spielern, welche auf einen Teil ihrer Gehälter verzichten sollen
  
Münchener EK
(BBZL)  Nach zwei Jahren wird Topscorer Nikolas Schünemann die Luchse wieder verlassen und wird sich einem höherklassigerem Verein anschliessen
  
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
  
EV Dingolfing
(BLL)  Nach Christian Hamberger hat nun auch Dennis Jedrus seine Zusage für die kommende Landesligasaison gegeben und vervollständigt damit das Goalie-Duo der Isar Rats
  
ERC Lechbruck
(BBZL)  Die Fösser haben mit ihren drei wichtigsten Offensivkräften sich über ein weiteres Engagement geeinigt. Demnach bleiben Mannschaftskapitän Matthias Erhard, Toschützenkönig Marcus Köpf und Patrick Völk
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Nach der Verpflichtung von Reece Klassen aus Kanada ist nun das Goalie-Trio der Rebels komplett, nachdem nun auch Andreas Räth und Jannis Ersel für die neue Saison verlängert haben. Ausserdem wird auch Urgestein Tim Becker weiterhin die Offensive verstärken
  
ERSC Amberg
(BYL)  Bei den Wild Lions schreiten die Kaderplanungen für die erste Bayernligasaison weiter zügig voran: Nach Torhüter Carsten Metz haben als nächstes Verteidiger Lukas Salinger, sowie Nachwuchsstürmer Daniel Troglauer ihre Zusagen gegeben
     
   

 Stichwortsuche:
evllandshuteishockeyEV Landshut
EV Landshut schnappt sich Tomas Plihal - Tschechischer Angreifer unterschreibt bis zum Saisonende an der Isar

(OLS)  Der EV Landshut hat seinen Kader pünktlich vor dem Start in die Meisterrunde der Oberliga Süd um einen weiteren hochkarätigen Stürmer ergänzt. Der 35-jährige Angreifer und Ex-NHL-Star Tomas Plihal unterschrieb bei den Dreihelmenstädtern einen Vertrag bis Saisonende und soll der EVL-Offensive um Topscorer Miloslav Horava weiteren Schwung verleihen. Er wird beim EVL die Rückennummer 93 tragen.

Der 1,90 Meter große Tscheche ist aktuell noch in der tschechischen 3.Liga für den HC Vlci Jablonec nad Nisou aktiv und wird am Mittwoch im Heimspiel gegen den SC Kolin noch einmal für das Team von der Neiße auf Torejagd gehen. Danach packt er seine Koffer, um pünktlich beim Meisterrundenauftakt am Freitag in Rosenheim erstmals für den EVL aufs Eis zu gehen. „Zunächst war geplant, dass Tomas erst eine Woche später zu uns stößt. Wir sind ihm aber sehr dankbar, dass er auf unsere angespannte Personalsituation eingegangen ist und somit schon am Donnerstag zur Mannschaft stößt. Mit Tomas Plihal bekommen wir nicht nur einen erfahrenen und routinierten Spieler, der weiß wo das Tor steht, sondern der auch ein echter Spielmacher ist. Er ist als Center und auf den Außenpositionen sehr flexibel einsetzbar und verfügt auch über große Defensivfähigkeiten. Mit seiner Ruhe und Ausstrahlung ist er genau die richtige Verstärkung für unser Team mit vielen „jungen Wilden““, erklärt EVL Spielbetrieb-GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke. In 24 Spielen in dieser Saison sammelte Plihal für Jablonec 34 Scorerpunkte (14 Tore/20 Assists). Im vergangenen Jahr gab er bereits bei DEL 2-Vertreter Heilbronner Falken (neun Spiele, vier Scorerpunkte) ein erstes Gastspiel in Deutschland.

Plihal wurde im Jahr 2001 von den San Jose Sharks in die nordamerikanische Profiliga NHL gedraftet. In den folgenden Jahren absolvierte er für das Ex-Team von Marco Sturm insgesamt 89 NHL-Spiele. Weitere Stationen in Finnland (TPS,Kärpät,Tappara) sowie in seiner tschechischen Heimat (HC Trinec/Znojmo) runden die eindrucksvolle Karriere ab.

Ralf Hantschke ergänzt außerdem, dass die Verpflichtung von Tomas Plihal keine Reaktion auf die Schulterverletzung von Julien Pelletier ist. „Wir hätten hätten den Transfer unabhängig des großen Verletztenpechs in dieser Saison sowieso getätigt, um uns sportlich und kadertechnisch abzusichern und somit unser Ziel sportlich besser als letzte Saison abzuschneiden weiter verfolgen zu können“


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Montag 7.Januar 2019
EV Landshut
EVL - mm
    -  Oberliga Süd
    -  Tomas Plihal
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!