Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

              
EJ Kassel
(HL)  Die Kassel 89ers sind nicht mehr vom ersten Tabellenplatz der Hessenliga zu verdrängen und haben dadurch vorzeitig die Meisterschaft gewonnen
  
Heilbronner Falken
(DEL2)  Mit dem deutsch-kanadischen Verteidiger Brock Machmeyer hat ein weiterer wichtiger Leistungsträger nach Derek Damon und Greg Gibson seinen Vertrag bei den Falken für die nächste Saison verlängert

EC Kassel Huskies
(DEL2)  Kurz nach dem Ausscheiden aus den DEL2-Play-Offs steht bei den Nordhessen auch schon die erste Personalie fest. Der deutsch-kanadische Stürmer Jens Meilleiur hat seinen Abschied verkündet und wird in seine Heimat zurückkehren und die Schlittschuhe mit nur 26 Jahrenn an den Nagel hängen um im elterlichen Betrieb zu arbeiten
  
ESC Hügelsheim
(RLSW)  Nach Trainer Richard Drewniak hat nun mit Torhüter Max Häberle ein weiterer wichtiger Baustein für die neue Spielzeit seine Zusage bei den Baden Rhinos gegeben
  
ECC Preussen Berlin
(OLN)  Die Preussen treiben ihre personellen Planungen weiter voran und haben trotz der sportlich nicht erfolgreichen Spielzeit den Vertrag mit Trainer Uli Egen, der das volle Vertrauen der Verantwortlichen geniesst, um ein weiteres Jahr verlängert
 
Schwenninger Wild Wings
(DEL)  Torhüter Ilya Sharipov, der aktuell noch bei den Bietigheim Steelers in der DEL2 im Tor steht, gilt als zweiter fixer Neuzugang bei den Wild Wings nach Stürmer Alexander Weiß aus Wolfsburg, ausserdem ist auch Christopher Fischer von den Iserlohn Roosters im Gespräch
    
   

 Stichwortsuche:
oberligaOberliga
Oberliga-Playoffs: Rostock und Duisburg sichern sich letzte Tickets / Terminierungen bekanntgegeben

(OL)  Nachdem die Hauptrunde der Oberliga Nord am 3. März 2019 beendet wurde, standen am vergangenen Wochenende und am Dienstagabend die Pre-Playoff-Partien an. Die Rostock Piranhas trafen auf die TecArt Black Dragons und die EXA Icefighters Leipzig spielten gegen die Füchse Duisburg um das letzte Playoffticket.

Zunächst sicherten sich die Rostock Piranhas mit einem 6:2-Heimerfolg die Serienführung, die allerdings am Sonntag von den TecArt Black Dragons durch einen 5:4-Erfolg ausgeglichen wurde. Im entscheidenden dritten Spiel konnten sich am Dienstagabend schließlich die Rostock Piranhas mit 2:1 durchsetzen und lösten somit das Playoffticket. Der Gegner der Piranhas in den Oberliga-Playoffs ist nun der EV Landshut (Tabellenzweiter der Meisterrunde der Oberliga Süd).

Das zweite Duell der Pre-Playoffs entwickelte sich zu einem Krimi. Die EXA Icefighters Leipzig und die Füchse Duisburg sicherten sich in ihrem jeweiligen Heimspiel den Sieg (Leipzig 2:1 / Duisburg 5:1), sodass es auch bei diesem Duell zu einem Entscheidungsspiel kam. Nach einem 1:3-Rückstand kämpften sich die Füchse Duisburg am Dienstagabend im Schlussabschnitt zurück und erzielten 40 Sekunden vor dem Ende durch Sam Verelst den Ausgleichstreffer. In der Verlängerung avancierte der Belgier dann endgültig zum Pre-Playoff-Helden der Füchse Duisburg: In der 75. Minute erzielte der 27-Jährige den Siegtreffer und schoss die Füchse somit in die Oberliga-Playoffs. Dort treffen sie nun auf den EC Peiting, dem Erstplatzierten der Meisterrunde der Oberliga Süd.

In der Oberliga Süd fanden am Wochenende die letzten zwei Spieltage der Meisterrunde statt. Den ersten Platz der Meisterrunde belegte der EC Peiting. Weiterhin zogen Landshut, Regensburg, Rosenheim, Memmingen, Selb, Weiden und Lindau in die Oberliga Playoffs ein. Für den Höchstadter EC und den ERC Bulls Sonthofen ist hingegen bereits vorzeitig die Saison beendet.

Die Oberliga-Playoffs starten mit den Achtelfinalbegegnungen am 15. März 2019. Hierbei spielen die qualifizierten Teams nach ihrer Hauptrundenplatzierung (Oberliga Nord) und den Ergebnissen der Pre-Playoffs bzw. Meisterrundenplatzierung (Oberliga Süd) über Kreuz. Somit ergibt sich folgende Konstellation:
1. Oberliga Nord (Tilburg Trappers) – 8. Oberliga Süd (EV Lindau Islanders)
2. Oberliga Nord (Hannover Scorpions) – 7. Oberliga Süd (Blue Devils Weiden)
3. Oberliga Nord (Hannover Indians) – 6. Oberliga Süd (Selber Wölfe)
4. Oberliga Nord (Saale Bulls Halle) – 5. Oberliga Süd (ECDC Memmingen Indians)
4. Oberliga Süd (Starbulls Rosenheim) – 5. Oberliga Nord (ESC Wohnbau Moskitos Essen)
3. Oberliga Süd (Eisbären Regensburg) – 6. Oberliga Nord (Herner EV)
2. Oberliga Süd (EV Landshut) – Pre-Playoff Sieger Oberliga Nord (Rostock Piranhas)
1. Oberliga Süd (EC Peiting) –  Pre-Playoff Sieger Oberliga Nord (Füchse Duisburg)
Alle Playoff-Runden werden im „Best-of-5“-Modus ausgetragen.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Mittwoch 13.März 2019
Oberliga
DEB - dn
    -  Oberliga Süd
    -  Oberliga Nord
    -  
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!