Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
Deutsche Eishockey Liga 2
(DEL2)  Nachfolgende Oberligisten haben offiziell bestätigt einen Lizenzantrag inklusive Bürgschaft bei der DEL2-Ligenleitung gestellt zu haben: Deggendorfer SC, MEC Saale Bulls Halle, EC Hannover Indians, Herner EV, Icefighters Leipzig, ECDC Memmingen, Eisbären Regensburg, SC Riessersee, Starbulls Rosenheim, VER Selb
  
Hannover Scorpions
(OLN)  Trainer Dieter Reiss hat nach der Niederlage bei den Füchsen Duisburg am Freitag Abend die sportliche Verantwortung abgegeben. Aus formellen Gründen wird er allerdings noch zunächst offiziell als Trainer fungieren, die Verantwortlung wird aber nun zunächst von Mannschaftskapitän Björn Bombis übernommen
  
EC Bad Nauheim
(DEL2) Torhüter Felix Bick soll auch in der nächsten Saison der große Rückhalt für die Kurstädter sein und hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert
  
Schwenninger Wild Wings
(DEL)  Neben Jordan Caron, der nach Genf wechselt, werden auch Markus Poukkula, den es nach Bozen zieht, sowie Matt Carey, der künftig für Leksands spielt, die Wild Wings verlassen
  
Eisadler Dortmund
(LLW)  Nach den letzten Spielerabgängen erhält der Eisadler-Kader zum kommenden Wochenende aber auch wieder Verstärkung, denn Stürmer Christian Gose wird sein Comeback nach einer längeren Eishockey-Auszeit geben und wieder für die Dortmunder auflaufen
  
Tölzer Löwen
(DEL2)  Nach dem Abgang von Verteidiger Jan Bednar in Richtung Kaufbeuren haben die Löwen Nachwuchsspieler Maximilian Leitner, der erst vor wenigen Wochen einen Vertrag für die nächsten drei Jahre unterzeichnet hatte, für den Rest der Saison lizenziert
     
   

 Stichwortsuche:
sonthofenbullsERC Sonthofen
Dominik Patocka kommt von den Saale Bulls zum ERC Sonthofen

(OLS)  Mit Dominik Patocka erhalten die Bulls einen, für sein Alter, sehr erfahrenen Angreifer von den Saale Bulls aus Halle. Der 25-jährige gebürtige Rosenheimer kann in seiner jungen Karriere bereits auf mehr als 250 Oberliga-Partien zurückblicken.

Im Nachwuchs von Regensburg, Slavia Prag und Landshut ausgebildet, führt seine erste Station im Profibereich zu den Johnsdorfer Falken in der Saison 2012/2013. Im selben Jahr kam er per Förderlizenz auch in der DEL2 bei den Lausitzer Füchsen zum Einsatz. Ebenso lief der Angreifer für die deutsche U19 Nationalmannschaft auf. Im darauffolgenden Jahr wechselte er zum EV Regensburg. Hier gelangen ihm in 46 Spielen 9 Tore sowie 16 Assists. Dies genügte, um ebenfalls per Förderlizenz für fünf Spiele beim ERC Ingolstadt DEL-Luft schnuppern zu dürfen. Zur Saison 2014/2015 wechselte er in die DEL2 zu den Kassel Huskies, danach ging es weiter zu den Moskitos Essen. In zwei Spielzeiten gelangen ihm in 70 Spielen 20 Tore und 37 Assists. Danach ging es für Dominik nach Leipzig. Hier baute er seine Punkteausbeute deutlich aus und avancierte zu einem der Topscorer seines Teams. Vergangene Saison war er zunächst in Rostock gestartet und wechselte unterjährig zu den Saale Bulls Halle. In insgesamt 38 Spielen gelangen ihm 10 Tore und 13 Assists.

Nun ist Sonthofen seine nächste Station. „Mit Dominik bekommen wir einen weiteren jungen, aber sehr erfahrenen Spieler, von dem wir uns einiges erhoffen“, so Lukas Slavetinsky.

Dominik Patocka wird kommende Saison mit der Nummer 67 für den ERC auflaufen.


 Montag 6.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ERC Sonthofen
ERCS/sf
    -  Oberliga Süd
    -  Dominik Patocka
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!