Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

             
Hamburger SV
(RLN)  Constantin Schönfelder bleibt die Nummer-1 im Tor des HSV, als Back-Up wird Nachwuchscrack Jonte Flügge zur Verfügung stehen
  
Heilbronner EC
(RLSW)  Die Brüder Sven und Sören Breiter, die beide reichlich Oberliga- und auch Zweitliga-Erfahrung vorweisen können, gehen auch in der nächsten Regionalligasaison wieder für die Eisbären auf Torejagd
  
Münchener EK
(BBZL)  Verteidiger Martin Schafroth, der 2016 von der TSG Reutlingen aus der Landesliga Baden-Württemberg kam, wird in seine fünfte Saison im Trikot der Luchse gehen
  
ESG Esslingen
(LLBW)  Verteidiger Marlo Gimmerthal, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt und vor zwei Jahren zur ESG zurückkehrte, wird weiterhin die Schlittschuhe für Esslingen schnüren
  
ESC Geretsried 1b
(BBZL)  Wolfgang Steinbach, der zuletzt im eigenen Nachwuchsbereich tätig war, wird neuer Cheftrainer der 1b-Mannschaft der River Rats
  
EHC Klostersee
(BYL)  Der kanadische Stürmerroutinier Bob Wren, mittlerweile 45 Jahre alt, wird auch in der kommenden Bayernligasaison wieder das Trikot der Grafinger tragen. Der langjährige DEL-Profi war auch in der letzten Saison wieder mit 37 Scorerpunkten aus 31 Partien ein wichtiger Leistungsträger beim EHCK
  
ESC Lippstadt
(RLW)  Der bisherige Bezirksligist ESC Lippstadt wird sein Startrecht an der neuen Regionalliga West wahrnehmen, während die Eifel-Mosel Bären wohl keine Meldung abgeben werden. Somit werden wohl 13 Mannschaften teilnehmen, eine weitere Mannschaft wird aber wohl noch gesucht
  
EC Eppelheim
(RLSW)  Mit Kai-Linus Wieland kommt ein junger talentierter Torhüter aus dem Nachwuchs der Mad Dogs Mannheim zu den Eisbären
  
ERSC Amberg
(BYL)  Während Verteidiger Markus Hausner seine aktive Laufbahn beenden wird und beim EV Pegnitz ins Trainergeschäft einsteigt, wird zur neuen Spielzeit auch der tschechische Stürmer Daniel Vlach die Wild Lions verlassen
  
EC Nordhorn
(RLN)  Gibt es eine Rückkehr des EC Nordhorn in die Regionalliga Nord? Nach den Problemen mit der Eishalle musste sich der ECN bekanntlich letztes Jahr zurückziehen. Nun wird überprüft ob es möglicherweise in Rheine genügend Eiszeiten für die Nordhorner geben würde um wieder für den Spielbetrieb zu melden
  
EHC Mitterteich
(BBZL)  Verteidiger Steffen Markl, seit 2017 im Kader, hat seine weitere Zusage für deine vierte Saison im Trikot der Stiftland Dragons gegeben
  
ECW Sande
(RLN)  Trainer Sergey Yashin wird auch in der neuen Regionalligasaison wieder an der Bande der Jadehaie stehen

Aachener EC
(BZLW)  Mit Allrounder Nikolaus Socha bleibe den Grizzlys ein wichtiger Leistungsträger für mindestens ein weiteres Jahr erhalten
  
ERC Lechbruck
(BLL)  Nach einem Jahr Pause wird der ehemalige Oberliga-Verteidiger Magnus Lang in der neuen Saison wieder das Trikot der Flösser tragen
  
TSV Erding
(BYL)  Der US-amerikanische Kontingentspieler Jamie Hill verlässt die Gladiators und beendet seine aktive Laufbahn. Schon vor einigen Wochen hat sich Oliver Wawrotzki in Richtung Dingolfing verabschiedet. Alle weiteren Spieler des bisherigen Kaders haben neue Vertragsangebote erhalten. Bereits sicher ist der Verbleib der beiden Goalies Thomas Mende und Christoph Schedlbauer, sowie der Verteidiger Mark Waldhausen, Lars Bernhardt, Bastian Cramer , Andreas Schmelcher und von Stürmer Alexander Gantschnig
  
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Die Beach Boys können auch in der neuen Saison auf ein bewährtes Torhüterduo setzen, denn sowohl Fabio Alonso als auch Jordi Buchholz haben ihre Zusagen beim Aufsteiger gegeben
  
ESV Burgau
(BLL)  Neben Pascal Rentel, der zum EV Königsbrunn wechselt, wird auch Stürmer Ronny Zientek nicht mehr zur Verfügung stehen und seine aktive Laufbahn beenden. Alle anderen Spieler werden vorraussichtlich weiterhin das Trikot der Eisbären tragen. Zudem soll die Mannschaft noch mit zwei bis drei Neuzugängen verstärkt werden. Aus dem eigenen Nachwuchs werden Marc Mändle und Eliah Weindl ihre Chance in der 1.Mannschaft erhalten
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Die Nachwuchsspieler Nils Düsel, Clemens Müller, Tobias Hertwich, Philipp Müller, Emil Krein, Dominik Finzel und Peter Finger werden sich in der Vorbereitung für die 1.Mannschaft der Hawks empfehlen können
     
   

 Stichwortsuche:
roteteufelbadnauheimDaniel Heinrizi bleibt bis Saisonende Cheftrainer in Bad Nauheim - Vertrag mit Bergmann aufgelöst

(DEL2)  Knapp drei Wochen ist es her, als der EC Bad Nauheim einen Wechsel auf der Cheftrainer-Position vorgenommen und mit dem bisherigen Co-Trainer und sportlichen Leiter Daniel Heinrizi einen absoluten Fachmann und Inhaber des A-Trainerscheins dort installiert hat. War diese Lösung anfangs lediglich als eine Interimstätigkeit vorgesehen, nachdem Heinrizi hauptamtlich für den Nachwuchs tätig ist, so konnte er die Verantwortlichen in den letzten Tagen und Wochen mit seiner Arbeit im DEL2-Team überzeugen. "Es sind nicht nur die sportlichen Ergebnisse und Leistungen, sondern es ist vor allem seine Akzeptanz im Team und seine Fähigkeit, den Spielern seine Vorstellungen und Methoden zu vermitteln, was uns gemeinsam mit den Gesellschaftern und hier insbesondere mit dem Vorstand des Nachwuchsvereins darin hat überein kommen lassen, dass Daniel bis zum Ende der laufenden Saison unsere Mannschaft weiter als Headcoach betreuen soll", sagte heute EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein. "Wir haben Kontakt mit einigen sehr namhaften Trainern, doch je länger wir darüber nachgedacht haben, umso mehr überwog die Überzeugung, dass wir uns nicht um einen schnellen Ersatz, sondern um eine langfristige Lösung für die nächsten Spielzeiten umschauen sollten. Das werden wir auch in den nächsten vier bis fünf Wochen tun, um frühstmöglich eine Entscheidung für die kommende Spielzeit zu haben und die entsprechenden Kaderplanungen dann gemeinsam mit dem neuen Headcoach aufzunehmen. Bis dahin vertrauen wir zu 100 Prozent dem aktuellen Trainerteam um Daniel Heinrizi, Matthias Ott und Marcus Jehner, die hier sehr akribisch und motiviert mit allen Spielern arbeiten", so der Butzbacher abschließend.

"Daniel leistet bei uns seit Jahren sehr gute Arbeit und er wird dies auch in den nächsten maximal drei Monaten beim DEL2-Team fortführen", sagt Uwe Gericke, Vorsitzender des Nachwuchsvereins der Roten Teufel. "Wir alle - GmbH und e.V. - sind der Meinung, dass dies die beste Entscheidung für die erste Mannschaft ist. Damit demonstrieren wir als Stammverein und Gesellschafter der GmbH, dass wir nur gemeinsam - Profis mit Nachwuchs - etwas erreichen können. Die Aufgaben von Daniel Heinrizi im Nachwuchsbereich werden bis zum Ende der Saison durch den aktuellen Trainerstab des Nachwuchsvereins mit übernommen, wofür wir unseren Trainern sehr dankbar sind. Wir freuen uns auch, dass sich Matthias Baldys neben seinen Aufgaben im Marketing- und Geschäftsstellenbereich der GmbH bis zum Ende der Saison im Trainerstab des Nachwuchsvereins noch stärker engagieren wird ", so Gericke zur aktuellen Situation. " Wir werden als Nachwuchsvorstand jetzt gemeinsam mit der GmbH in Person von Andreas Ortwein Gespräche mit den potentiellen Trainerkandidaten führen und am Ende gemeinsam entscheiden, wer am besten in unser Anforderungsprofil passt. Wichtig ist uns als Verantwortliche des Nachwuchsvereins, dass hier - wie aktuell auch - unsere jungen Spieler Trainings- und Eiszeiten auch im DEL2-Team erhalten und dass der DEL2-Headcoach auch in die Nachwuchsarbeit eingebunden ist", sagt Martin[nbsp] Flemming - der Sportvorstand des Nachwuchsvereines - zur weiteren Vorgehensweise in Sachen Trainer.

"Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das mir hier in Bad Nauheim entgegen gebracht wird. Es macht mir viel Spaß, mit der Mannschaft zu arbeiten und ich bin überzeugt, dass wir noch viel erreichen können. Die letzten Wochen waren bereits ein guter Anfang für eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte", so Daniel Heinrizi. "Ich möchte aber betonen, dass wir gemeinsam mit Marcus Jehner und Matthias Ott ein Trainerteam sind, das genauso wie die Spieler auf dem Eis inklusive der Fans auf den Rängen nur gemeinsam Erfolg haben kann. Ich sehe den anstehenden Aufgaben sehr positiv entgegen und werde rund um die Uhr mein Bestes geben, um der Mannschaft zu helfen", sagt der Headcoach, der sich sogleich in die Vorbereitung auf das Heimspiel am Freitag gegen Crimmitschau stürzte, um seine Spieler optimal auf den Gegner einzustimmen.

Über diese Nachricht hinaus gibt es eine weitere News in Sachen Mannschaft: Matthias Bergmann konnte aufgrund seiner schweren Erkrankung in dieser Saison bekanntlich noch kein Spiel für die Roten Teufel absolvieren. Seit einigen Wochen ist der Verteidiger jedoch wieder im Training und hat auch schon bei seinem Stammverein Rosenheim ein paar erste Einheiten absolviert. Dieser hat dem früheren Starbulls-Akteur einen Vertrag für den Rest der Saison angeboten. "Matthias ist vor 14 Tagen[nbsp]auf uns zugekommen und hat uns gebeten, ob wir seinen Vertrag auflösen könnten, nachdem er seine ersten Schritte zurück in seinen Beruf als Profi-Sportler nach dem langen Ausfall gerne in seiner Heimat - also im familiären Umfeld und unter Betreuung seiner dortigen bisher behandelnden Ärzte - tun möchte. Diesem Wunsch haben wir entsprochen. Wir hoffen alle, dass er schnellstmöglich wieder den Weg zurück findet und bei bester Gesundheit dem Eishockeysport nachgehen kann. Und wer weiß: vielleicht kommen wir in naher Zukunft ja doch nochmal zusammen, denn Matthias ist ein prima Kerl, den wir gerne bei uns im Team gesehen hätten. Aber unter diesen Umständen ist es mehr als nur verständlich, dass er diesen Weg in seiner gewohnten Umgebung gehen möchte", sagt EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Freitag 17.Januar 2014
Eishockey Cracks Bad Nauheim GmbH
Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Rote Teufel Bad Nauheim
    -  
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!