Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                
Deutsche Eishockey Liga
(DEL)  Alle 14 DEL-Klubs haben fristgerecht ihre Lizenzierzungsunterlagen eingereicht. Zahlreiche Vereine werden aber wohl nachbessern müssen innerhalb einer neuen Frist. Offenbar sind mehrere der eingereichten Unterlagen nicht vollständig. Grund hierfür wohl die Differenzen zwischen Liga und den Profi-Spielern, welche auf einen Teil ihrer Gehälter verzichten sollen
  
Münchener EK
(BBZL)  Nach zwei Jahren wird Topscorer Nikolas Schünemann die Luchse wieder verlassen und wird sich einem höherklassigerem Verein anschliessen
  
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
  
EV Dingolfing
(BLL)  Nach Christian Hamberger hat nun auch Dennis Jedrus seine Zusage für die kommende Landesligasaison gegeben und vervollständigt damit das Goalie-Duo der Isar Rats
  
ERC Lechbruck
(BBZL)  Die Fösser haben mit ihren drei wichtigsten Offensivkräften sich über ein weiteres Engagement geeinigt. Demnach bleiben Mannschaftskapitän Matthias Erhard, Toschützenkönig Marcus Köpf und Patrick Völk
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Nach der Verpflichtung von Reece Klassen aus Kanada ist nun das Goalie-Trio der Rebels komplett, nachdem nun auch Andreas Räth und Jannis Ersel für die neue Saison verlängert haben. Ausserdem wird auch Urgestein Tim Becker weiterhin die Offensive verstärken
  
ERSC Amberg
(BYL)  Bei den Wild Lions schreiten die Kaderplanungen für die erste Bayernligasaison weiter zügig voran: Nach Torhüter Carsten Metz haben als nächstes Verteidiger Lukas Salinger, sowie Nachwuchsstürmer Daniel Troglauer ihre Zusagen gegeben
     
   

 Stichwortsuche:
bayreuthtigersBayreuth Tigers
Stürmer kommt – Verteidiger verlängert

(DEL2)  Mit Markus Lillich wechselt ein junger und hochtalentierter Stürmer zu den Tigers. Der 19-jährige gebürtige Memminger ging anfangs für seinen Heimatverein aufs Eis, wechselte aber bereits ab dem Knabenalter nach Kaufbeuren, wo er alle Nachwuchsteams durchlief und in der Schülerbundesliga sowie im DNL Team stets einer der Aktivposten war und zu den besten Scorern zählte.

In der Saison 2017/2018 kam der 1,78 Meter große und 84 Kilo schwere Stürmer dann zu seinen ersten Einsätzen im Herrenbereich. Für den ESVK absolvierte er vier Partien und per Förderlizenz weitere 26 Spiele für Memmingen, bei welchen dem damals noch 18-Jährigen 10 Punkte (8 Tore) gelangen. Auch in der kürzlich abgelaufenen Spielzeit wurde Lillich noch bei den Junioren eingesetzt. In 9 Partien traf er hierbei gleich 13 Mal und bereitete weitere 9 Treffer vor. Zudem ging es für den quirligen Linksschützen, der über einen guten Schuss und eine ausgezeichnete Übersicht verfügt, in 14 Oberliga-Partien (3 Tore, 5 Vorlagen) für Memmingen aufs Eis. Mit 37 Spielen in der Hauptrunde für den Liga-Konkurrenten aus Kaufbeuren sowie den 12 Playoff-Spielen des ESVK wurde Lillich, der sowohl als Center wie auch auf dem Flügel – wo er sich etwas wohler fühlt - eingesetzt werden kann, lag der Fokus klar auf der DEL2 3 seiner 6 Hauptrundentreffer erzielte der junge Stürmer dabei gegen die Tigers: Beim 6:5 Overtime-Erfolg der Allgäuer Ende September letzten Jahres schlug er einmal zu, bei der 3:4 Niederlage der Gelb-Roten Anfang Februar gelangen ihm zwei Tore. Auch in den Playoffs punktete Lillich, der sich das Vertrauen des Trainers in Kaufbeuren verdient hatte und zum Teil neben den Top-Stürmern Gracel und Blomqvist auflief und hier 2 Tore sowie 2 Vorlagen auf sein persönliches Konto bringen konnte.
Der Vertrag mit Markus Lillich ist für die kommende Spielzeit 2019/2020 gültig.

Zur Vorsaison nach Bayreuth gewechselt, hat man nun den Vertrag mit Noah Nijenhuis um eine weitere Spielzeit verlängert. Der junge Verteidiger, der aus Sonthofen gekommen war, absolvierte 19 Partien am Roten Main und wurde in weiteren 19 Spielen per Förderlizenz beim VER Selb eingesetzt. Beim Oberligisten gelangen ihm in diesen Spielen 2 Treffer und 5 Vorlagen.
Der in München geborene Nijenhuis, der sowohl die deutsche als auch die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt, will sich weiterentwickeln und sich die Chance auf möglichst viel Eiszeit mit harter Arbeit und engagierten Einsatz erarbeiten.


 Dienstag 16.April 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Bayreuth Tigers
BT/av
    -  Markus Lillich
    -  Noah Nijenhuis
  

 
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!