Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

              
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
  
EV Dingolfing
(BLL)  Nach Christian Hamberger hat nun auch Dennis Jedrus seine Zusage für die kommende Landesligasaison gegeben und vervollständigt damit das Goalie-Duo der Isar Rats
  
ERC Lechbruck
(BBZL)  Die Fösser haben mit ihren drei wichtigsten Offensivkräften sich über ein weiteres Engagement geeinigt. Demnach bleiben Mannschaftskapitän Matthias Erhard, Toschützenkönig Marcus Köpf und Patrick Völk
  
Münchener EK
(BBZL)  Der junge Verteidiger Dominik Hnat, der aus dem Nachwuchs der Wanderers Germering zum MEK kommt, ist der erste Neuzugang der Luchse für die neue Bezirksligasaison
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Nach der Verpflichtung von Reece Klassen aus Kanada ist nun das Goalie-Trio der Rebels komplett, nachdem nun auch Andreas Räth und Jannis Ersel für die neue Saison verlängert haben. Ausserdem wird auch Urgestein Tim Becker weiterhin die Offensive verstärken
  
ERSC Amberg
(BYL)  Bei den Wild Lions schreiten die Kaderplanungen für die erste Bayernligasaison weiter zügig voran: Nach Torhüter Carsten Metz haben als nächstes Verteidiger Lukas Salinger, sowie Nachwuchsstürmer Daniel Troglauer ihre Zusagen gegeben
  
Lausitzer Füchse
(DEL2)  Die beiden Kontingent-Stürmer Mike Hammond und Darcy Murphy werden Weißwasser verlassen. Dagegen werden mit Robert Farmer noch Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung geführt. Torhüter Mac Carruth hat Aussichten auf einen deutschen Paß, wovon dann auch die weitere Kaderplanung abhängen wird. Von den Eisbären Berlin sollen dauerhaft drei Förderlizenzspieler an die Füchse abgestellt werden. Zudem soll es wieder einen Kooperationspartner aus der Oberliga geben
  
EV Fürstenfeldbruck
(BLL)  Nach Mannschaftskapitän Frederik Hoffmann hat nun auch Verteidiger Philipp Steidle seine Zusage für die kommende Landesligasaison bei den Crusaders gegeben
  
ERC Regen
(BBZL)  Verteidiger Philipp Weinzierl, absoluter Leistungsträger in der Drachen-Defensive, schnürt weiterhin die Schlittschuhe im Red-Dragons-Trikot und wird zudem auch als Spielertrainer fungieren und damit die Nachfolge von Christopher Malejew antreten
  
EV Füssen
(OLS)  Der US-amerikanische Verteidiger Jalen Schulz hat dem EVF mitgeteilt, dass er nicht mehr ins Allgäu zurückkehren wird und seine Zukunft in Nordamerika sieht
     
   

 Stichwortsuche:
ecbadnauheimEC Bad Nauheim
Andrej Bíreš, der technisch starke Stürmer, verlängert in der Kurstadt

(DEL2)  Der Kader des EC Bad Nauheim ist auch diese Saison wieder „international“. Mit dem 25-jährigen Slowaken bleibt dem Team ein flinker, versierter Stürmer erhalten, der viel Energie und ein hohes Tempo mitbringt. Während der abgelaufenen Saison überzeugte Andrej Bíreš nicht nur das Trainerteam durch seine konstante Leistung, mit 19 Toren und 21 Assists gelang es dem Torjäger auch, die Herzen der Fans für sich zu gewinnen.

„Ich freue mich, dass Andrej auch in der kommenden Saison wieder für uns spielt. Er hat sich in der letzten Saison sehr gut weiterentwickelt und wir werden ihm dabei helfen, dass er sein großes Ziel - die DEL – in der Zukunft erreichen kann“, sagte Headcoach, Christof Kreutzer.

Der slowakische Rechtsschütze mit deutschem Pass kehrte letzte Saison, nach drei Oberliga-Spielzeiten für die ESC Wohnbau Moskitos Essen, in die DEL2 zurück.
Sich erneut in der zweithöchsten deutschen Eishockeyliga zu beweisen, genau dieses Vorhaben, das steht zweifelsohne fest, ist dem Angreifer beim ECN gelungen. Auch die Wetterauer Zeitung charakterisierte ihn wie folgt: „Ein Senkrechtstarter. Enorm laufstark, flink und obendrein torgefährlich.“

Der gebürtige Slowake kommt aus Banská Bystrica, der fünftgrößten Stadt der Slowakei. Während seiner Jugend- sowie Nachwuchszeit erlernte er dort das Eishockeyspielen, lief u.a. für die slowakische U18- sowie U20-Nationalmannschaft auf und gab für den Zweitligisten HK Breznoim Profibereich sein Debüt. 2011/2012 wechselte er erstmals nach Deutschland und schloss sich dem EV Landshut (DNL / 2. Bundesliga) an, bevor er zur Spielzeit 2012/2013 durch den Ligakonkurrenten, die Heilbronner Falken, verpflichtet wurde.

Warum Andrej ein Roter Teufel bleibt: „Ich habe mich für ein weiteres Jahr in Bad Nauheim entschieden, weil sich der Verein in guten und konstruktiven Gesprächen sehr um mich bemüht hat. Die vergangene Spielzeit war für mich erfolgreich, aber ich möchte mich noch weiterentwickeln, meine Leistung steigern. Die Bedingungen, um das erreichen zu können, finde ich in Bad Nauheim. Das Umfeld stimmt einfach und die Fans peitschen uns bei jedem Spiel nach vorne.“


 Dienstag 14.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
EC Bad Nauheim
ECBD/jd
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Andrej Bires
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!