Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

       
EKU Mannheim
(RLSW)  Die Defensive der Mad Dogs erhält nochmals Zuwachs: Der deutsch-kanadische Verteidiger Cole Schneider, zuletzt in nordamerikanishen Nachwuchsligen auf dem Eis, wechselt nach Mannheim
  
EC Bergisch Land
(LLW)  Die nächsten drei Neuzugänge bei den Raptors stehen fest: Von der 1b-Mannschaft der Ratinger Ice Aliens kommen die Stürmer Patrick Steil und Mathias Wodrich und von den Eisadlern Dortmund wechselt Angreifer Mirko Neumann nach Solingen
  
ESC Kempten
(BLL)  Stürmer Philipp Hay und der Oberliga-und Zweitliga-erfahrene Torhüter Christian Hacker, beide zuletzt nicht aktiv, tragen in der neuen Spielzeit das Trikot der Sharks; dagegen verlieren die Kemptener mit Gregor Stein, der aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen wird, einen wichtigen Leistungsträger in der Defensive
  
ECDC Memmingen
(OLS)  Darian Sommerfeld, der aus dem Kaufbeurer Nachwuchs zu den Indians kommt, wird die neue Nummer-3 im Tor der Memminger und soll erste Erfahrungen im Senioren-Bereich sammeln
       
SE Freising
(BLL)  Stürmer Alexander Braun, der über den EV Moosburg vom EV Dingolfing nach Freising kommt, ist ein weiterer Neuzugang für die Black Bears
  
ESC Hügelsheim
(RLSW)  Allrounder Daniel Steinke, der früher lange Zeit für die Mad Dogs Mannheim aktiv ist, wechselt nach drei Jahren bei den Eisbären Heilbronn nun zu den Baden Rhinos
  
MEC Saale Bulls Halle
(OLN)  Stürmer Alexander Zille, der nach vielen Jahren im Trikot Saale Bulls keinen neuen Vertrag erhalten hat, geht künftig für die zweite Mannschaft des ESV Halle in der Regionalliga Ost aufs Eis
  
Herner EV
(OLN)  Verteidiger Tobias Schmitz, der zuletzt für die Red Bull Juniors Salzburg auf dem Eis stand, hat eine Förderlizenz der Iserlohn Roosters für den HEV erhalten
  
Hammer Eisbären
(RLW)  Während Verteidiger Nikolai Tsvetkov keinen neuen Vertrag erhalten wird, hat Urgestein Martin Köchling seine Zusage für die neue Saison gegeben; ausserdem kehrt Stürmerroutinier Igor Furda nach drei Jahren bei der Soester EG zu den Eisbären zurück
  
ECC Preussen Berlin
(RLO)  Verteidiger Dennis Dörner hat seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben und neu zum Team kommt Allrounder David Levin von den Berlin Blues
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Mit Nick de Ruijter verlieren die Holländer einen wichtigen Leistungsträger, der seine aktive Laufbahn verletzungsbedingt beenden muss
  
Eisbären Regensburg
(OLS)  Der junge finnische Verteidiger Walther Klaus, der möglicherweise einen deutschen Paß erhält, bestreitet derzeit ein Try-Out bei den Eisbären
  
ESC Moskitos Essen
(OLN)  Derzeit versucht sich Stürmer Daniel Reichert, der zuletzt für den SC Riessersee auf dem Eis stand, für einen Vertrag bei den Wohnbau Moskitos zu empfehlen. Ausserdem trainiert auch der gebürtige Tscheche Frantisek Wagner mit dem Team und soll einen Vertrag unterzeichnen wenn er einen deutschen Paß erhält
  
SG Oberstdorf/Sonthofen
(BBZL)  Torhüter Dominik Bauer steht auch in der neuen bezirksligasaison wieder im Gehäuse der Eisbären
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Mit Stürmer Julian Reiss, der aus dem Nauheimer Nachwuchs stammt und nun von den Mad Dogs Mannheim kommt, steht der nächste Neuzugang bei den Rebels fest, ausserdem haben die Stürmer Silas Abert, Patrick Daucik und Fabio Laule verlängert
    
   

 Stichwortsuche:
starbullsrosenheimStarbulls Rosenheim
John Sicinski neuer Starbulls Headcoach

(OLS)  Die Starbulls Rosenheim haben die Weichen im sportlichen Bereich neu gestellt und hierfür einen wichtigen Baustein hinzugefügt: John Sicinski übernimmt ab der kommenden Saison das Amt des Cheftrainers des Eishockey-Oberliga Teams von der Mangfall.

John Sicinski begann seine Trainerlaufbahn als Spielertrainer in der Saison 2013/2014, als er während der laufenden Spielzeit die Nachfolge von Joseph „Peppi“ Heiß antrat. In den darauffolgenden Spielrunden 2014/2015 und 2015/2016 stand der Kanadier mit deutschem Pass ebenfalls erfolgreich im Pfaffenwinkel an der Bande. In dieser Zeit begleitete er den Posten des Cheftrainers im Seniorenbereich und war auch in der Nachwuchsabteilung des ECP (Schüler-Bundesliga und DNL) als Co-Trainer tätig. Seinen größten Erfolg im „gallischen Dorf Peiting“, feiert Sicinski im Jahr 2016, als er sich im Halbfinale in Spiel 5 dem späteren Meister, den Tilburg Trappers, erst unglücklich in der Verlängerung geschlagen geben musste.

In der darauffolgenden Saison wechselte der 45-jährige Sicinski die Farben und heuerte beim Oberliga-Team des Deggendorfer SC als Trainer an. Seine Zeit an der Donau wurde durch den Aufstieg mit dem DSC in die DEL2 im Jahr 2018 gekrönt. Ebenfalls in dieser Spielzeit wurde der in Mississauga, Ontario, Kanada geborene Sicinski zum Trainer des Jahres der Eishockey-Oberliga Süd gewählt.

Nach der erfolgten Vertragsunterschrift in Rosenheim sagt Trainer John Sicinski: “Ich freue mich riesig jetzt ein Teil der Starbulls Rosenheim Familie zu sein. Rosenheim war und ist immer noch eine Top Adresse in ganz Eishockey-Deutschland. Ich habe bereits nach kurzer Zeit aus erster Hand gespürt, wieviel Leidenschaft und Ehrgeiz in diesem Verein steckt und so etwas motiviert und inspiriert mich ungemein. Ich will ab sofort meinen Teil dazu beitragen, um das gesamte Potential das in diesem Verein und in der ersten Mannschaft steckt, auszunutzen“, so Sicinski.

Auch der erste Vorstand der Starbulls Rosenheim zeigte sich nach der geglückten Verpflichtung des neuen Cheftrainers sehr erfreut: „John verfügt über große Erfahrung und viele Kontakte im Trainergeschäft und hat seine Klasse, besonders bei der Meisterschaft mit dem Deggendorfer SC im Jahr 2018, bereits unter Beweis gestellt. Wir hatten ca. 25 ernstzunehmende Bewerbungen von Trainerkandidaten auf dem Tisch, aber für uns war recht schnell klar, dass John das beste Gesamtpaket für unseren Verein bietet. Die Entscheidung wurde in einem breiten sportlichen Gremium des Vereins getroffen und dabei wurden alle uns wichtigen Faktoren beurteilt und bewertet. Nach sehr guten persönlichen Gesprächen mit ihm haben wir uns ganz bewusst und mit voller Überzeugung für John entschieden. Während dieser Gesprächsrunden waren wir besonders von seiner sehr positiven Art und seinen übereinstimmenden Gedanken für unser Rosenheimer Nachwuchskonzept angetan. John will unseren jungen Talenten Chancen aufzeigen und ihnen viel Eiszeit geben, um diese und unseren gesamten Kader sowie auch den Verein langfristig zu entwickeln“, so Marcus Thaller.

In Rosenheim will Sicinski konsequent seine Eishockeyphilosophie verfolgen: „Meine Mannschaft wird immer bestens vorbereitet in jedes Spiel gehen. Jeder Spieler meiner Mannschaft hat eine klar zugewiesene Rolle und diese muss er in jedem Spiel, passend zu unserem Gameplan, umsetzen. Ich freue mich schon riesig darauf meine neuen Jungs kennenzulernen und sobald wir dann auf dem Eis sind, werde ich unseren Jungs die passenden Systeme, Abläufe und Automatismen für eine erfolgreiche Saison beibringen und verinnerlichen“, sagt der hochmotivierte neue Starbulls Chefcoach John Sicinski.


 Donnerstag 30.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Starbulls Rosenheim
SBR/ah
    -  Oberliga Süd
    -  John Sicinski
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!