Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

          
ESV Waldkirchen
(BLL)  Der ESV Waldkirchen hat den ehemaligen Torhüter Roman Kondelik als neuen Trainer verpflichtet. Dieser löst Thomas Kremhelmer ab, der aber als Spieler weiterhin zur Verfügung stehen wird. Neu zum Team kommen aus Passau Verteidiger Lukas Daschinger und aus Vilshofen Verteidiger Jakob Sattler, ausserdem kehrt Stürmer Dominik Duschl nach einigen Jahren Pause zurück, während die beiden Tschechen Petr Zich und Robert Vavroch die Crocodiles verlassen werden. Aus dem letztjährigen kader bleiben die Goalies Tobias Lienig, Maximilian Meschik und Christoph Vierlinger, die Verteidiger Manuel Fastenmeier, Tim Hirtreiter, Ivo Kotaska, Jakub Pekarek und Michael Wallner, sowie die Stürmer Benjamin und Dominik Barz, Johannes Holzfurtner, Jakub Marek, Roman Schreyer, Vladimir Skoda und David Vokaty
 
EHC Waldkraiburg Löwen
(BYL)  Der Oberliga-Absteiger hat seine zweite Kontingentstelle neben Rückkehrer Tomas Rousek (Kitzbühel) mit dem ehemaligen tschechischen Nationalspieler Josef Straka, der von den Mighty Dogs Schweinfurt kommt, mit einem 41-jährigen Routinier besetzt, der in der letzten Saison zu den besten Scorern in der Bayernliga gehörte
 
Krefelder EV
(OLN)  Nach den Neuverpflichtungen von Matteo Stöhr (Regensburg) und Matyas Kovacs (Herford) wurde nun bekannt, dass die Verteidiger Lars Ehrich, Matthias Onckels und Nolan Renke, sowie die Stürmer Leon Braun, Patrick Demetz, Maciek Rutkowski und Jan Theuerkauf aus dem DNL-Team in die neue Oberliga-Mannschaft aufrücken
 
Tilburg Trappers
(OLN)  Als nächstes haben die Brüder Kevin und Mitch Bruijsten ihre Verträge bei den Holländern verlängert, beide sind zwei der wichtigsten Leistungsträger in der Offensive der Trappers
 
EC Eisbären Eppelheim
(RLSW)  Stürmer Lukas Sawicki hat seine Zusage für die kommende Regionalligasaison gegeben und geht somit bereits in seine zehnte Saison in Eppelheim
 
ERC Regen
(BBZL)  Die drei Tschechen Jan Nemec (Topscorer), Martin Nemec (S) und Marek Posmyk (V) werden auch in der nächsten Saison wieder für die Red Dragons aufs Eis gehen
 
Eisbären Berlin
(DEL)  Die Eisbären und Eisbären Juniors trauern um Chris Lee, der am Mittwoch verstorben ist. Der 39-Jährige, der als Trainer auch bei FASS Berlin und den Eispiraten Crimmitschau tätig war, trainierte zuletzt das DNL-Team der Eisbären Juniors.
 
Herforder EV
(RLW)  Mit großer Bestürzung musste man beim HEV die Nachricht vom Tod von Stürmer Alexander Seel hinnehmen, der im Alter von 26 Jahren bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch ums Leben kam. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und dem Herforder EV
 
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Die Iserlohn Roosters werden im Zuge der Kooperation Verteidiger Tobias Schmitz, sowie die Stürmer Neal Samanski, Tim Fleischer und Julian Lautenschlager mit einer Förderlizenz für die Steelers ausstatten
    
   

 Stichwortsuche:
selberwoelfeVER Selb
Rekordtorhüter bleibt den Wölfen treu - Manuel Kümpel verlängert seinen Vertrag um eine weitere Saison

(OLS)  Nach Niklas Deske ist nun auch eine weitere Personalie auf der Torhüterposition bei unseren Selber Wölfen fix: Manuel Kümpel, der im Laufe der vergangenen Saison für sein 600. Spiel im Trikot des VER Selb e.V. geehrt wurde, hängt ein weiteres Jahr dran und wird – nach auskurierter Knieverletzung – in gewohnter zuverlässiger Art und Weise zwischen den Pfosten seinen Mann stehen, wenn er gebraucht wird. Das Wolfsrudel ohne Manuel „BamBam“ Kümpel ist für Viele kaum vorstellbar – geht er doch in seine 16. Saison in der 1. Mannschaft der Selber Wölfe.

Manuel Kümpel ist immer voll da, wenn er gebraucht wird. Der 33jährige gilt dabei als absoluter Teamplayer und pflegt zu seinen Torhüterkollegen ein mehr als professionelles Verhältnis. Dies ist nicht selbstverständlich – kann doch immer nur ein Goalie auf dem Eis stehen. BamBam ist ein wahrer Dauerbrenner: Als dienstältester Wolf wurde er in der vergangenen Saison für sein 600. Pflichtspiel geehrt. Trauriger Höhepunkt war jedoch der 3. März diesen Jahres im Auswärtsspiel bei den Höchstadt Alligators. Ohne Gegnereinwirkung zog sich Manuel eine schwere Knieverletzung zu und fiel bis Saisonende aus. Der Publikumsliebling, als auch Verantwortliche und Fans sahen sich in die Saison 2017/2018 zurückversetzt, als aus einer ähnlichen Situation ebenfalls eine Knieverletzung folgte.

Gab es Zweifel, noch eine weitere Saison dranzuhängen? „Klar überlegt man, wenn zwischenzeitlich kein Gelenk mehr in den Beinen von Bänderverletzungen verschont ist. Das Auskurieren und das Wiederherstellen der Fitness werden mit zunehmendem Alter nicht leichter.“ Aber zur Erleichterung der Verantwortlichen bei unseren Selber Wölfen überwog dann doch das Positive: „Das perfekte „Rumgerutsche“ beim modernen Torhüterspiel halten meine Knie zwar scheinbar nicht mehr so wirklich aus. Aber solange Niklas Deske meinen Old-School-Stil feiert, und ich damit einige Gegenspieler zur Verzweiflung bringen kann, verliere ich den Spaß am Eishockey auch nicht.“ Außerdem wollte sich BamBam auch keines falls mit einer Verletzung vom Eis verabschieden. Das höchste Gewicht in der Waagschale pro Vertragsverlängerung ist für Manuel aber eine besondere Herzensangelegenheit: „Vor Allem möchte ich Timon Bätge den Rücken freihalten. Er soll noch Spielpraxis bei der 1b-Mannschaft sammeln, um mich dann Schritt für Schritt in meiner Position abzulösen.“

Auf Manuel Kümpel wartet ein arbeitsreicher Sommer: Neben dem üblichen Sommertraining heißt es vor allem nach der überstandenen Verletzung die Beweglichkeit wieder voll herzustellen. Zudem leitet er zweimal pro Woche das Training bei den Nachwuchstorhütern und macht dabei die Übungen selbstverständlich immer selbst mit. „Komischerweise komme ich da immer am schnellsten von Allen ins Schwitzen“, so ein schmunzelnder Manuel Kümpel. Neben Training und Hauptberuf ist im privaten Pferdestall einiges an Renovierungsarbeit zu erledigen. Auch diese harte körperliche Arbeit kommt dem Bewegungsdrang von Manuel entgegen: „Der Mensch muss immer in Bewegung bleiben, um nicht träge zu werden.“

Manuels Ziele sind zugleich persönlich bescheiden als auch mannschaftlich ambitioniert – wie man dies von ihm als bodenständigen und überaus sympathischen Typen erwartet: „Ich möchte noch ein paar Spiele bestreiten, für die Mannschaft da sein, wenn sie mich braucht und Timon bestmöglich dabei unterstützen, dass er mich bald ablösen kann. Wünschen würde ich mir natürlich den Aufstieg in die DEL2. Dann könnte ich am Höhepunkt meiner Karriere die Schlittschuhe mit einem guten Gefühl an den Nagel hängen.“
Stellvertretend für alle Verantwortlichen beim VER Selb freut sich Trainer Henry Thom über die Unterschrift von Manuel Kümpel: „Zu BamBam brauche ich nicht viel zu sagen. Jeder kennt ihn, jeder weiß wie und wer er ist. Wir sind froh, dass er weitermacht. Ich wünsche ihm eine verletzungsfreie Saison, das ist das Wichtigste! Menschlich und als Teamplayer ist er für uns eine absolute Bereicherung.“


 Freitag 31.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
VER Selb
VERS/ud
    -  Oberliga Süd
    -  Manuel Kümpel
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!