Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

       
Starbulls Rosenheim
(OLS)  Stürmertalent Kevin Slezak hat sich eine Handverletzung zugezogen und wird vorraussichtlich sechs Wochen pausieren müssen
  
CE Timmendorfer Strand
(VLN)  Torhüter Jordi Buchholz, der in der letzten Saison verletzungsbedingt pausieren musste und dann beruflich in Nordamerka war, kehrt nach Timmendorfer Strand zurück, wo er auch schon in der Oberliga auf dem Eis stand
  
EC Lauterbach
(HL)  Ab sofort wird der junge US-Amerikaner Christian Schurmann-Colicchio, der zuletzt in einer College-Liga aufs Eis ging, für die Luchse auf Torejagd gehen
  
Eisadler Dortmund
(LLW)  Nach drei Jahren Unterbrechung trägt ab sofort Verteidiger Nikolas Bitter wieder das Trikot der Eisadler
  
TSV Erding
(BYL)  Nach eineinhalb Jahren Eishockeypause hat Verteidiger Konstantin Mühlbauer sein Comeback im Trikot der Gladiators gegeben und hat wegen verletzungsbedingter Ausfälle im Team ausgeholfen
  
Höchstadter EC
(OLS)  Verteidiger Leopold Trautmann, der im Sommer aus dem Nürnberger Nachwuchs in den Aischgrund kam, wird nach 14 Saisonspielen, in denen er sich nicht in die Scorerliste eintragen konnte, die Alligators nun wieder verlassen und wechselt in die Landesliga zum EV Pegnitz
  
EHC Erfurt
(OLN)  Die TecArt Black Dragons haben den bisher befristeten Vertrag mit dem finnischen Stürmer Joonas Toivanen, der in 9 Partien 8 Scorerpunkte beisteuern konnte, bis zum Saisonende verlängert
  
Salzgitter Icefighters
(RLN)  Der lettische Stürmer Janis Sahno wird aus familiären Gründen in seine Heimat zurückkehren und wird vorraussichtlich in dieser Saison nicht mehr das Trikot der Icefighters tragen
  
EV Pfronten
(BLL)  Nach dem wenig überzeugenden Saisonbeginn haben sich die Falcons einvernehmlich von ihrem Trainer Gerhard Koziol getrennt. Ein Nachfolger steht noch nicht fest, doch zunächst wird der bisherige Co-Trainer Dominic Gebhardt die Mannschaft übernehmen
  
Ravensburg Towerstars
(DEL2)  Wegen einer Unterkörperverletzung wird der finnische Angreifer Tero Koskiranta vorraussichtlich acht Wochen lang nicht ins Spielgeschehen eingreifen können
  
Eisbären Regensburg
(OLS)  Der EV Landshut hat seinen Back-Up-Goalie Patrick Berger mit einer Förderlizenz für die Eisbären ausgestattet, nachdem Stammgoalie Peter Holmgren noch bis Januar verletzungsbedingt ausfallen wird und Raphael Fössinger und Jonas Leserer aus beruflichen Gründen verhindert sind
     
   

 Stichwortsuche:
dresdnereisloewenDresdner Eislöwen
Georgiy Saakyan verlässt die Dresdner Eislöwen

(DEL)  Die Dresdner Eislöwen gehen ohne Georgiy Saakyan in die neue Saison. Der junge Stürmer wird den Club auf eigenen Wunsch verlassen und sich einem anderen DEL2-Club anschließen. Saakyan durchlief alle Nachwuchsstationen am Standort Dresden und wurde im Sommer 2018 im Alter von 17 Jahren mit einem Profivertrag für das DEL2-Team ausgestattet. Mit Vertragsunterzeichnung bemühten sich die Verantwortlichen der Dresdner Eislöwen auf mehreren Ebenen um eine Einbürgerung des gebürtigen Russen, welche dann mit Erreichen der Volljährigkeit dank der Unterstützung und schnellen Bearbeitung der Behörden erfolgen konnte. Ende 2018 feierte Saakyan sein Profi-Debüt im Trikot der Dresdner Eislöwen. Bislang absolvierte er 32 DEL2-Spiele.

Thomas Barth, Geschäftsführer Sport: „Georgiy ist ohne Frage ein sehr talentierter Spieler. Deswegen haben wir in den letzten Jahren alles getan, um ihn optimal zu fördern. Neben den Bemühungen um den deutschen Pass haben wir ihn seit drei Jahren im Training der ersten Mannschaft eingebunden und einen Ausbildungsbetrieb gefunden, der ihm ein umfangreiches Training im Profiteam ermöglicht. Mit seinen Einsätzen letztes Jahr in der DEL2 sahen wir uns in diesem Weg absolut bestätigt. Leider schätzt der Spieler seine Entwicklungsmöglichkeiten anders ein und hat uns deshalb noch vor dem Saisonende überraschend mitteilen lassen, dass er trotz bestehenden Vertrages nicht mehr für die Dresdner Eislöwen auflaufen wird. Bis zuletzt haben wir versucht, den Spieler von unserem Konzept zu überzeugen. Für den Standort und die Trainer ist es schade, dass selbst ausgebildete Spieler den Club verlassen, aber letztlich müssen sich alle Perspektivspieler in Dresden ihre Einsatzzeiten über Training und Fleiß hart erarbeiten. Nun gilt es den Blick nach vorn und den Fokus auf die anderen jungen Spieler zu richten, damit wir auch in Zukunft weiter erfolgreich Nachwuchstalente im Profikader einbinden und entwickeln können.“


 Mittwoch 3.Juli 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Dresdner Eislöwen
ESCD/sb
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Georgiy Saakyan
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!