Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

     
Bezirksliga Bayern
(BBZL)  Der Modus in der Bezirksliga wird sich nicht verändern. Es wird weiterhin bei 4 Gruppen bleiben, nachdem sich die Mehrheit der Vereine gegen eine Zusammenlegung auf 3 Gruppen ausgesprochen hat
  
Regionalliga Ost
(RLO)  In der Regionalliga Ost wurde ein neuer Modus vom SEV beschlossen: In der neuen Saison werden die Teams auf den Plätzen 1 bis 4 der Hauptrunde Play-Offs im Modus best-of-5 spielen, der Finalsieger ist Meister. Eine Verzahnung mit der Regionalliga Nord wird es nicht mehr geben
      
ESC River Rats Geretsried
(BYL)  Die River Rats haben beschlossen ihre 1b-Mannschaft vom Spielbetrieb der Bezirksliga zunächst abzumelden, zwecks Trainer- und Spielermangel und wegen fehlender Eiszeiten aufgrund des Stadionumbaus
  
EC Eisbären Eppelheim
(RLSW)  Verteidiger Leon Rausch, der erst letztes Jahr zu den Eisbären kam, hat seine Zusage für eine weitere Spielzeit bei den Eppelheimern gegeben
  
EHC Wilhelmshaven
(LLN)  Stürmer Torben Cassens wechselt von der 1b-Mannschaft der Crocodiles Hamburg zu den Eisbären für die neue Saison
  
ESC Darmstadt Dukes
(HL)  Die Dukes gehen mit einem neuen Traineduo, bestehend aus dem Tschechen Bohumil Kratochviel, der zuletzt in Frankfurt tätig war, und Christian Vogt-Müller in die neue Spielzeit
 
ECDC Memmingen
(OLS)  Noch unbestätigten Gerüchten zu Folge soll Stürmer Benedikt Böhm, der zuletzt für die Eisbären Regensburg am Puck war, zu den Indians wechseln und offenbar ist auch Stürmer Andreas Geigenmüller, dessen Vertrag beim VER Selb nicht verlängert wurde, ein Thema am Hühnerberg
  
TuS Wiehl
(LLW)  Wolfgang Göbel, der selbst viele Jahre die Schlittschuhe für die Penguins schnürte, wird die Nachfolge von Ralf Alberts als Trainer antreten
  
EC Eisbären Balingen
(LLBW)  Stürmerroutiner Tobias Wöhrle wird die Eisbären nach zehn Jahren aus beruflichen und privaten Gründen verlassen und steht nicht mehr zur Verfügung
  
TSV Erding
(BYL  Allrounder Lukas Krämmer, seit zwei Jahren in Erding, hat seine Zusage für eine weitere Spielzeit im Gladiators-Trikot gegeben
 
ESC Kempten
(BLL)  Verteidiger Alexander Henkel, der bereits seit 2015 für die Allgäuer spielt, hat seinen Vertrag bei den Sharks für die neue Spielzeit verlängert
 
Krefelder EV
(OLN)  Das neue Oberliga-Team des KEV hat seine zweite Kontingentstelle mit dem US-amerikanischen Stürmer Jeremiah Luedtke besetzt, der in den letzten vier Jahren für die University of Alaska-Anchorage in der College-Liga NCAA aktiv war
  
EG Diez-Limburg
(RLW)  Die Rockets können auch in der nächsten Saison wieder auf die Dienste von Publikumsliebling Konstantin Firsanov setzen, der in sein viertes Jahr bei der EGDL gehen wird und wieder zu den wichtigsten Leistungsträgern in der Offensive zählen wird
  
EV Moosburg
(BLL)  Die nächsten drei Zusagen sind beim EVM eigegangen: Die Stürmer Alexander Asen, Christian Seidlmayer, sowie der zweitbeste Scorer der letzten Saison, Daniel Möhle, werden auch in der nächsten Saison wieder für Moosburg auflaufen
 
EHC Berlin Blues
(RLO)  Neben Neuzugang Luca Weiler werden weiterhin Benjamin Nitschke, sowie die beiden Back-Ups Marco Papajewski und Fabian Theil das Torhüter-Quartett der Blues bilden
    
   

 Stichwortsuche:
loewenfrankfurtLöwen Frankfurt
Löwen landen Coup: Martin Buchwieser kommt nach Frankfurt

(DEL2)  Die Löwen Frankfurt haben sich weitere Verstärkung für ihren Kader geholt: Martin Buchwieser kommt in die Mainmetropole. Der Angreifer spielte zuletzt bei den Eisbären Berlin und absolvierte bereits 485 DEL-Spiele. Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Mit der Verpflichtung von Martin Buchwieser ist uns ein echter Coup gelungen. Wir freuen uns, dass wir einen langjährigen DEL-Topspieler für uns gewinnen konnten. Martin ist im besten Alter und wir planen langfristig mit ihm.“

Martin Buchwieser: „Ich habe mich für Frankfurt entschieden, weil das Gesamtkonzept einfach stimmig ist. Franz-David Fritzmeier und die Trainer konnten mich von dem, was sie vorhaben, überzeugen. Ich finde es gut, dass hier auch viele junge Spieler eine Chance bekommen und ich möchte mit den Löwen zurück in die DEL gehen.“

Buchwieser (30) gab 2007 sein Profi-Debüt in der DEL2 beim SC Riessersee. Erste DEL-Erfahrungen sammelte er 2009/2010 bei den Augsburger Panthern, ehe ihm in der Folgesaison der Durchbruch beim EHC Red Bull München, für den er 141 DEL-Spiele absolvierte und 111 Punkte erzielte (49 Tore / 62 Assists). Von 2013 bis 2016 spielte Buchwieser für die Adler Mannheim und kam in 144 Partien auf 59 Zähler (29 Tore / 30 Assists). Hinzu kamen 21 Playoff-Spiele (5 Punkte).

Im Frühjahr 2016 führte ihn sein Weg eigentlich nach Hamburg. Doch nach dem Aus der Freezers unterschrieb der Linksschütze beim ERC Ingolstadt, wo er in einer Saison auf 51 reguläre Saisoneinsätze und 17 Punkte (3 Tore / 14 Assists) sowie auf zwei Playoff-Spiele kam. Von 2017 bis 2019 spielte Buchwieser in Berlin. Hier machte er 147 Spiele und 45 Punkte (12 Tore / 33 Assists). Zudem steuerte er in 26 Playoff-Partien 7 Punkte (3 Tore / 4 Assists) bei.

Darüber hinaus machte Buchwieser 19 Spiele in der Champions Hockey League für Mannheim, Ingolstadt und Berlin. Auch für die deutsche Nationalmannschaft war Buchwieser im Einsatz: Er trug 33 Mal das Trikot des DEB-Teams.


 Mittwoch 3.Juli 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Löwen Frankfurt
LF/ss
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Martin Buchwieser
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!