Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

              
ESC Rheine
(BZLW)  Die Ice Cats haben drei weitere Neuzugänge vom EC Nordhorn bekannt gegeben: Während Marc Wollner die Defensive verstärken wird, sollen Maximilian Pietschmann und der weißrussische Angreifer Mikhail Berezhnoy für Tore sorgen
  
ERC Pohlheim
(HL)  Kurz vor Beginn der Saison haben die Galloways ihre Mannschaft vom Spielbetrieb der Hessenliga zurückgezogen, so dass in der Nord-Gruppe somit nur sechs Mannschaften verbleiben
  
ESV Würzburg
(BBZL)  Die Eisbären gehen mit einigen neuen Stürmern in die neue Bezirksligasaison, so kommt unter anderem der Lette Romans Nikisings vom EC Bad Kissingen, Martin oertel und Vladislav Belov aus Schweinfurt und Max Zösch vom ESC Haßfurt
 
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Der kanadische Angreifer Cody Sylvester hat sich beim letzten Spiel einen Muskelbündelriss zugezogen und wird vorraussichtlich mindestens sechs Wochen ausfallen, so dass die Verantwortlichen nun den Transfermarkt sondieren um Ersatz zu verpflichten
 
Löwen Frankfurt
(DEL2)  Stürmer Max Eisenmenger wird wegen einer Unterkörperverletzung bis zu vier Wochen pausieren müssen
  
Adler Mannheim
(DEL)  Die Adler müssen mit David Wolf, der an einer Beinverletzung laboriert, auf einen wichtigen Führungsspieler in den kommenden vier Wochen verzichten
 
ECDC Memmingen
(OLS)  Mannschaftskapitän Daniel Huhn hat sich eine schwerwiegende Knieverletzung zugezogen und muss zunächst pausieren. Sollte eine Operation notwendig sein, würde die Saison für ihn vorraussichtlich wohl berreits beendet sein
  
MEC Saale Bulls Halle
(OLN)  Der kanadische Stürmer Tyler Mosienko hat sich am vergangenen Wochenende schwer am Knie verletzt und muss nun nach einer Operation vorraussichtlich in den nächsten vier Monaten pausieren und auch Verteidiger Johannes Ehemann wird noch ein bis zwei Wochen verletzungsbedingt ausfallen
  
EC Peiting
(OLS)  Mit Ty Morris, der sich am Sonntag eine Schulterverletzung zugezogen hat, wird dem ECP längerfristig ein weiterer Leistungsträger fehlen
  
Starbulls Rosenheim
(OLS)  Stürmer Michael Fröhlich wird nach einem erlittenen Oberkieferbruch verletzungsbedingt mehrere Wochen ausfallen
     
   

 Stichwortsuche:
hernerev2007Herner EV
Der Rekordspieler geht von Bord

(OLN)  Es gibt keinerlei sportliche Gründe, die dazu führen dass Sören Hauptig den Herner EV nach sechs Jahren nun verlassen muss. „Ich hätte Sören auch in der neuen Saison gerne weiter in der Mannschaft gesehen. Gerade in der letzten Saison hat er bewiesen, dass er immer noch ein wichtiger Faktor im Team sein kann. Seinen unermüdlichen Einsatzwillen und seine taktische Disziplin habe ich mehrfach herausgestellt“ stellt HEV Trainer Danny Albrecht dem 28-jährigen ein hervorragendes Zeugnis aus.
Dass es nun, zumindest aus Herner Sicht, ein Abschlusszeugnis ist, hat allein berufliche Gründe. Der in Dresden geborene Stürmer hat sein Master-Studium im Bereich Management und Marketing erfolgreich beendet und will nun voll und ganz ins Berufsleben einsteigen. Das ist dann bei den zeitlichen Belastungen im Oberliga-Spielbetrieb nicht mehr vereinbar.

Sören Hauptig kam 2013 von den Essener Moskitos an den Herner Gysenberg und hat seitdem nur wenige Spiele der Grün-Weiß-Roten verpasst. Mit 277 Einsätzen ist er der Rekordspieler des aktuellen HEV, noch knapp vor dem jetzigen Kapitän der Gysenberger, Michel Ackers (265 Einsätze), der im gleichen Jahr zum HEV kam. Insgesamt 158 Scorerpunkte (73 Tore, 85 Assists) stehen in seiner Statistik. „Sören hat in den sechs Jahren bei uns immer alles gegeben. Seine läuferische und kämpferische Bereitschaft war vorbildlich. Er war ein absoluter Teamplayer, der in jedem Spiel alles gegeben hat. Dass er nebenbei auch sein Studium konsequent zum Abschluss geführt hat, verdient ebenfalls Respekt. Deshalb bedauern wir alle seinen Abschied, haben aber natürlich vollstes Verständnis dafür, dass seine beruflichen Ziele nun absoluten Vorrang haben. Dafür wünschen wir ihm alles Gute“ erklärt HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert.

Sören Hauptig: „Mit dem Abschluss meines Studiums und dem damit verbundenen Einstieg ins Berufsleben, ist jetzt leider der Zeitpunkt gekommen, an dem sich Arbeits- und Trainingszeiten in der Oberliga nicht mehr vereinbaren lassen. Dieser Schritt ist mir nicht leicht gefallen, ich habe mich sehr wohl gefühlt in Herne und hätte auch gern noch weiter gespielt. Ich hatte dennoch sechs tolle und erfolgreiche Jahre am Gysenberg, wobei der Gewinn der Oberliga-Nord Meisterschaft und die letztjährigen Play-Offs meine absoluten Highlights waren. Der Verein hat sich dabei Jahr für Jahr weiterentwickelt und auch die Bedingungen für die Spieler immer weiter professionalisiert. Geschäftsführer Jürgen Schubert leistet da hervorragende Arbeit und hat den HEV auf einen sehr guten Weg gebracht dessen Entwicklung noch lange nicht vorbei ist. Dazu gehört auch die Arbeit von Manolo und dem Betreuerteam, die versucht haben der Mannschaft jeden Wunsch zu erfüllen und uns viel Arbeit abgenommen haben. Ganz besonders möchte ich noch den Fans danken, welche das Team über die gesamte Zeit in den erfolgreichen und auch nicht so erfolgreichen Phasen immer zu 100% unterstützt haben. Ich wünsche der Mannschaft für die nächste Saison viel Glück und werde mir mit Sicherheit das ein oder andere Spiel in Herne anschauen.“


 Dienstag 23.Juli 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Herner EV
HEV/kp
    -  Oberliga Nord
    -  Sören Hauptig
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!