Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
Blue Devils Weiden
(OLS)  Nach den langfristigen Ausfällen von Adam Poldruhak und Philipp Siller wird nun auch Stürmer Marco Pronath nach einer Sprunggelenksverletzung in dieser Saison nicht mehr für die Blue Devils auflaufen können
 
Deutscher Eishockey Bund
(DEB)  Der DEB hat den Landesverbänden, Vereinen, Verantwortlichen und Teamärzten einen Verhaltensleitfaden bezüglich des Coronavirus zukommen lassen. Als Vorsichtsmaßnahme wird zudem  auf den "Handshake" nach den Spielen vorerst verzichtet
 
EC Hannover Indians
(OLN)  Die Hannover Indians haben eine weitere Vertragsverlängerung bekannt gegeben: Verteidiger Nicolas Bovenschen hat seine Zusage für ein weiteres Jahr am Pferdeturm gegeben
  
Adler Mannheim
(DEL)  Verteidiger Joonas Lehtivuori hat eine Armverletzung erlitten und wird damit vorerst bis zum Ende der Hauptrunde ausfallen
  
MEC Saale Bulls Halle
(OLN)  Verteidiger Eric Wunderlich hat sich eine Muskelverletzung zugezogen und wird den Saale Bulls bis zum Saisonende nicht mehr zur Verfügung stehen

ECDC Memmingen
(OLS)  Stürmer Jannik Herm, der erst vor Kurzem aus der DEL2 vom EHC Freiburg an den Hühnerberg kam, hat sich an der Hand verletzt und wird den Indians für mehrere Wochen fehlen
  
EV Pegnitz
(BLL)  Stürmer Maximilian Eissner, der bereits längere Zeit mit dem Team trainierte, hat nun auch sein Debüt bei den Ice Dogs gegeben und spielte zuvor im Bayreuther Nachwuchs und auch im Landesliga-Team der Tigers
  
EV Dingolfing
(BLL)  Verteidiger Manuel Ruhstorfer, der bis auf zwei Spielzeiten in Vilshofen seine gesamte Laufbahn bei den Isar Rats verbrachte, wird nach dem kommenden Wochenende seine aktive Laufbahn beenden
     
   

 Stichwortsuche:
mannheimeradlerAdler Mannheim
Krämmer bleibt ein Adler

(DEL)  Während sich in der Deutschen Eishockey Liga der Kampf um die begehrten Playoff-Plätze und die beste Ausgangslage für die am 11. März beginnende K.-o.-Runde immer weiter zuspitzt, laufen bei den Adlern weiterhin die Planungen für die kommende Spielzeit. Nach den Vertragsverlängerungen mit Mark Katic, Cody Lampl, Andrew Desjardins, Matthias Plachta sowie Tommi Huhtala bleibt dem amtierenden deutschen Meister auch Nico Krämmer mindestens eine weitere Spielzeit erhalten.

Mit der Erfahrung von 289 Hauptrundenpartien sowie weiteren 36 Playoff-Spielen für Ingolstadt, Hamburg und Köln kam Krämmer im Sommer 2018 zu den Adlern, mit denen er gleich in seinem ersten Vertragsjahr den Gewinn der Meisterschaft feierte. Seit seinem Wechsel nach Mannheim absolvierte der gebürtige Landshuter insgesamt 88 DEL-Partien für die Adler. Dabei gelangen ihm zehn Tore sowie 16 Assists.

Krämmers Wert für die Mannschaft allein an Punkten festzumachen, wäre jedoch vermessen. „Mit seiner Einstellung und dem Willen, sich kontinuierlich verbessern zu wollen, bringt Nico genau die Tugenden mit, die wir hier in Mannheim haben wollen. Zudem ist er ein Spieler, für den der Teamgedanke an erster Stelle steht und der sich für keine Aufgabe zu schade ist“, weiß Sportmanager Jan-Axel Alavaara um die Qualitäten des 27-jährigen Angreifers. „Durch harte Arbeit auf und neben dem Eis hat sich Nico in den vergangenen eineinhalb Jahren unglaublich weiterentwickelt. Er spielt stark in Unterzahl und setzt derzeit auch in der Offensive einige Akzente.“

Zu seiner Vertragsverlängerung sagt Krämmer: „Als das Angebot auf den Tisch kam, musste ich nicht lange überlegen. Meine Frau und ich fühlen uns in Mannheim sehr wohl. Seit eineinhalb Jahren wird hier etwas Nachhaltiges aufgebaut und wir sind noch lange nicht am Ende des eingeschlagenen Weges angekommen. Zudem bieten mir die Adler optimale Bedingungen, um mich stetig weiterzuentwickeln und der Spieler zu werden, der ich sein will.“

 Donnerstag 23.Januar 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Adler Mannheim
AM/ap
    -  Deutsche Eishockey Liga
    -  Nicolas Krämmer
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!