Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
MEC Saale Bulls Halle
(OLN)  Verteidiger Eric Wunderlich hat sich eine Muskelverletzung zugezogen und wird den Saale Bulls bis zum Saisonende nicht mehr zur Verfügung stehen

ECDC Memmingen
(OLS)  Stürmer Jannik Herm, der erst vor Kurzem aus der DEL2 vom EHC Freiburg an den Hühnerberg kam, hat sich an der Hand verletzt und wird den Indians für mehrere Wochen fehlen
  
EV Pegnitz
(BLL)  Stürmer Maximilian Eissner, der bereits längere Zeit mit dem Team trainierte, hat nun auch sein Debüt bei den Ice Dogs gegeben und spielte zuvor im Bayreuther Nachwuchs und auch im Landesliga-Team der Tigers
  
EV Dingolfing
(BLL)  Verteidiger Manuel Ruhstorfer, der bis auf zwei Spielzeiten in Vilshofen seine gesamte Laufbahn bei den Isar Rats verbrachte, wird nach dem kommenden Wochenende seine aktive Laufbahn beenden
 
Blue Devils Weiden
(OLS)  Für Stürmer Philipp Siller, der bereits mehrere Wochen fehlte, hat sich nach neueren Untersuchungen einen Bluterguß im beckenbereich zugezogen, womit die aktuelle Saison für ihn vorraussichtlich bereits vorzeitig beendet ist

EC Hannover Indians
(OLN)  Der deutsch-slowakische Stürmer Igor Bacek hat seinen Vertrag am Pferdeturm verlängert und wird somit bereits in seine vierte Saison im Trikot der Indians gehen
  
EHC Erfurt
(OLN)  Die TecArt Black Dragons müssen ab der nächsten Saison auf Stürmer Marcel Weise verzichten, der angekündigt hat seine aktive Laufbahn nach mehr als 500 Spielen im Erfurter Trikot nach der aktuellen Saison zu beenden
     
   

 Stichwortsuche:
krefeldpinguinsKrefeld Pinguine
Statement zur aktuellen Lage von Matthias Roos

(DEL)  Matthias Roos, Geschäftsführer der KEV Pinguine Eishockey GmbH, hat in einem Statement Stellung bezogen zur aktuellen Lage des von der Insolvenz bedrohten DEL-Klubs. Dieses Statement geben wir nachfolgend wieder:

„Die Energy Consulting Europe GmbH hat ihre Hinhaltetaktik auch in dieser Woche fortgesetzt und am Freitag vier Stunden vor Spielbeginn eine eigene Presserklärungen ohne Abstimmung mit den Gesellschaftern bzw. der Geschäftsführung der KEV Pinguine Eishockey GmbH abgegeben. Von Journalisten durften wir von „der Rettung der Pinguine“ erfahren, um das sogleich auch wieder dementieren zu müssen: Weder stand oder steht im Raum, dass allein Herr Ponomarev der Retter sei, erst recht nicht allein, noch ist bisher klar, ob alle Beteiligten seinem Vorschlag zustimmen
Die Bedingungen, welche Herr Dr. Peters an die Zustimmung zur Stammkapitalerhöhung stellt, sind die gleichen wie im Dezember. Hier wird es, wie die von mir geführten Gespräche gezeigt haben, jedoch auch weiterhin keine Einigung geben. Das einzige was sich geändert hat, ist der Wille 300.000 € zur Verfügung zu stellen. Dies ist in Anbetracht der Tatsachen, dass die Energy Consulting Europe GmbH bis heute noch überhaupt kein Geld in die KEV Pinguine Eishockey GmbH investiert hat, dadurch erst die finanzielle Schieflage entstanden ist und auch die Anteile der Energy Consulting Europe GmbH im Insolvenzfalle wertlos wären, eine wirtschaftliche Notwendigkeit, die im eigenen Interesse der Energy Consulting Europe GmbH liegt. Damit zeigt Herr Ponomarev sicherlich nicht „Herz für Eishockey in Krefeld“. Vielmehr bestätigt er damit, dass finanzielle Verpflichtungen bestehen. Seit Wochen verhindert die Energy Consulting Europe GmbH Lösungen zum Erhalt des Krefelder DEL-Standorts, ohne dass sie verbindliche Gegenvorschläge gemacht oder auch nur offen ihre Interessen mitgeteilt hätte. Sobald sich eine Einigung abzeichnet, schiebt die Energy Consulting Europe GmbH Konditionen nach, die nicht erfüllbar sind. Insbesondere auch der respektlose Umgang der Energy Consulting Europe GmbH mit den übrigen Gesellschaftern und dem KEV über die letzten Tage, indem sie Fristen nicht eingehalten und nicht abgestimmte Presseerklärungen veröffentlicht hat, hat das letzte Fünkchen Hoffnung auf eine zukünftige Zusammenarbeit zerstört. Da ich kein Interesse daran habe, über die aktuelle Spielzeit hinaus bei den Krefeld Pinguinen zu arbeiten, wenn die Energy Consulting Europe GmbH Gesellschafterin bleibt, und die Investoren für die Stammkapitalerhöhung um 750.000 € nur zur Verfügung stehen, wenn ich bleibe, scheidet diese Option aus. Deshalb sehe ich zur Vermeidung einer Insolvenz und einem Neustart in der Oberliga, nur eine Alternative: Die Energy Consulting Europe GmbH überträgt ihre Anteile schnellstmöglich an einen Mitgesellschafter. Genau diesen von allen favorisierten Vorschlag hat Herr Dr. Peters am Dienstag auch selbst unterbreitet und an dessen Umsetzung wurde bis zur einseitigen Pressemitteilung der Energy Consulting Europe GmbH vier Stunden vor Spielbeginn gegen Ingolstadt auch gearbeitet. Zwei mögliche Notartermine ließ Herr Dr. Peters platzen. Im Grunde möchte niemand mit der Energy Consulting Europe GmbH zusammenarbeiten. Insbesondere haben auch Werbepartner erklärt ihr Engagement nicht fortzusetzen, falls Mikhail Ponomarev und die Energy Consulting Europe GmbH auch zukünftig noch eine Rolle bei den Krefeld Pinguinen spielen werden. Daher lege ich Ihnen, Herr Ponomarev, nahe, ihre Blockadehaltung aufzugeben und dem Erhalt des DEL-Standorts Krefeld nicht länger im Wege zu stehen.“


 Montag 27.Januar 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Krefeld Pinguine
KEV/ksb
    -  Deutsche Eishockey Liga
    -  
  



 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!