Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                
Deutsche Eishockey Liga
(DEL)  Alle 14 DEL-Klubs haben fristgerecht ihre Lizenzierzungsunterlagen eingereicht. Zahlreiche Vereine werden aber wohl nachbessern müssen innerhalb einer neuen Frist. Offenbar sind mehrere der eingereichten Unterlagen nicht vollständig. Grund hierfür wohl die Differenzen zwischen Liga und den Profi-Spielern, welche auf einen Teil ihrer Gehälter verzichten sollen
  
Münchener EK
(BBZL)  Nach zwei Jahren wird Topscorer Nikolas Schünemann die Luchse wieder verlassen und wird sich einem höherklassigerem Verein anschliessen
  
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
  
EV Dingolfing
(BLL)  Nach Christian Hamberger hat nun auch Dennis Jedrus seine Zusage für die kommende Landesligasaison gegeben und vervollständigt damit das Goalie-Duo der Isar Rats
  
ERC Lechbruck
(BBZL)  Die Fösser haben mit ihren drei wichtigsten Offensivkräften sich über ein weiteres Engagement geeinigt. Demnach bleiben Mannschaftskapitän Matthias Erhard, Toschützenkönig Marcus Köpf und Patrick Völk
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Nach der Verpflichtung von Reece Klassen aus Kanada ist nun das Goalie-Trio der Rebels komplett, nachdem nun auch Andreas Räth und Jannis Ersel für die neue Saison verlängert haben. Ausserdem wird auch Urgestein Tim Becker weiterhin die Offensive verstärken
  
ERSC Amberg
(BYL)  Bei den Wild Lions schreiten die Kaderplanungen für die erste Bayernligasaison weiter zügig voran: Nach Torhüter Carsten Metz haben als nächstes Verteidiger Lukas Salinger, sowie Nachwuchsstürmer Daniel Troglauer ihre Zusagen gegeben
     
   

 Stichwortsuche:
ercingolstadtERC Ingolstadt
Stachowiak verstärkt den ERC

(DEL)  Der ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Wojciech Stachowski. Der 20-Jährige Stürmer wechselt von den Michigan State Spartans aus der Collegeliga NCAA zu den Panthern. Beim Fanstammtisch am Dienstagabend wurde der Neuzugang offiziell vorgestellt.

Die vergangenen beiden Spielzeiten lief der talentierte Deutsch-Pole für die traditionsreiche Michigan State University auf, die bereits NHL-Größen wie Duncan Keith und Rod Brind’Amour hervorbrachte. In seinen 40 Einsätzen für die Spartans gelangen Stachowiak vier Tore und eine Vorlage. Zuvor stand er als 18-Jähriger in der amerikanischen USHL für die Central Illinois Flying Aces auf dem Eis. Dort sammelte er in 38 Spielen 19 Scorerpunkte.

„Es geht jetzt in die entscheidende Phase der Saison. Dass sich nun die Möglichkeit aufgetan hat, nochmal einen deutschen Spieler zu verpflichten, gibt uns mehr Tiefe im Kader“, freut sich Sportdirektor Larry Mitchell.

In Deutschland wurde Stachowiak zunächst in der Jugend des ES Weißwasser ausgebildet, ehe er über Krefeld zu den Jungadlern Mannheim kam. Dort war er in der DNL-Saison 2016/17 mit 58 Punkten (21 Tore, 37 Vorlagen) in 37 Spielen zweitbester Scorer und gewann den Meistertitel. „Ich habe ihn damals in der Finalrunde gesehen und da war er bereits sehr auffällig. Während seiner Zeit in der U16 und U17 war er immer einer der Besten. Nun wollen wir ihm bei uns die Chance geben, sich als DEL-Spieler zu präsentieren“, erklärt Mitchell.

„Ich habe damals schon zu Jugendzeiten in Krefeld und Mannheim mit dem DEL-Team mittrainieren dürfen. Daher sind das Tempo und das Niveau nicht ganz neu für mich. Ich will schnell ins Team finden und der Mannschaft helfen“, erzählt der 1,85 Meter große und 85 Kilogramm schwere Linksschütze, der sich selbst als „guten Zwei-Wege-Stürmer mit offensiven Fähigkeiten“ beschreibt. „Meine Stärken sind auf jeden Fall mein Schuss und ich würde mich als schnellen Schlittschuhläufer bezeichnen.“

Stachowiak absolvierte bereits am Dienstagvormittag das erste Training mit den Panthern und wird künftig mit der Rückennumer 91 auflaufen.


 Dienstag 11.Februar 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ERC Ingolstadt
ERCI/sr
    -  Deutsche Eishockey Liga
    -  Wojciech Stachowiak
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!