Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
Landesliga Bayern
(BLL)  Wegen des plötzlichen Saisonabbruchs hat der BEV entschieden, dass die beiden sportlichen Absteiger SE Freising und EV Pfronten auch in der neuen Spielzeit weiterhin in der Landesliga antreten dürfen
  
Bezirksliga Bayern
(BBZL)  Durch den plötzlichen Saisonabbruch konnte das Finale nicht mehr durchgeführt werden. Um einen Meister zu ermitteln wird nun das Saisonfinale und damit die Meisterschaft in einer best-of-3 Serie im Rahmen der Saisonvorbereitung vor der Saison 2020/2021 absolviert. Dabei treffen die Wanderers Germering auf den TSV Schliersee, die beide als sportliche Aufsteiger in die Landesliga feststehen
 
Moskitos Essen
(OLN)  Die Wohnbau Moskitos haben die Verpflichtung von Frank Petrozza als neuen Trainer und sportlichen Leiter in Personalunion nun auch offiziell bestätigt
  
ECW Sande
(RLN)  Die Jadehaie müssen künftig auf ihren Mannschaftskapitän Nick Hurbanek auf dem Eis verzichten. Der Verteidiger wird seine aktive Laufbahn beenden, dem ECW aber weiter als sportlicher Leiter zur Verfügung stehen
  
Regionalliga Nord
(RLN)  Die Regionalliga Nord wird in der neuen Saison 20/21 vorraussichtlich mit acht Teams starten. Nach einem Jahr Auszeit wegen der Hallenproblematik sird der Adendorfer EC nun wieder mit dabei sein. Ausserdem steigt der Verbandsliga-Meister CE Timmendorfer Strand auf. Nicht mehr dabei sein wird die 1b-Mannschaft der Crocodiles Hamburg, die vom Verband als Absteiger bestätigt wurde. Der EC Nordhorn kann weiterhin seine Eishalle nicht nutzen und wird damit nicht in die Liga zurückkehren
  
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Verteidiger Benjamin Hüfner, der vor drei Jahren nach zwischenstationen in Weißwasser und Garmisch ins Ellental zurückkehrte, hat seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängert
  
Adendorfer EC
(RLN)  Gute Nachrichten vom AEC: Die Reparaturarbeiten an der Kühlanlage des Walter-Maack-Eisstadions wurden abgeschlossen, so dass einer Wiederaufnahme des Spielbetriebes zur neuen Saison 2020/2021 von technischer Seite her wohl nichts mehr im Wege steht
  
Düsseldorfer EG
(DEL)  Die DEG steht möglicherweise vor der Verpflichtung des dänischen Nationalstürmers Mathias From, der in den letzten Jahren in der zweithöchsten schwedischen Liga aktiv war, ausserdem steht Gerüchten zufolge die Verpflichtung von Alexander Karachun von den Kassel Huskies bereits fest
  
Kölner Haie
(DEL)  Der Deutsch-kanadische Stürmer Brent Raedeke, der bei den Adlern Mannheim bereits als Abgang bestätigt wurde, wird mit den Kölner Haien in Verbindung gebracht
  
Münchener EK
(BBZL)  Während Torhüter Sascha Bergelt die Luchse verlassen wird, hat Verteidiger Leon Axtner seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben
     
   

 Stichwortsuche:
bayreuthtigersBayreuth Tigers
Kujala bleibt an Bord

(DEL2)  Seine neunte Trainer-Saison in Serie in Deutschlands zweithöchster Spielklasse wird Petri Kujala in Bayreuth verbringen. Dieser Tage unterzeichnete der 49-jährige ehemalige DEL-Angreifer ein neues Arbeitspapier bei den Tigers, welches für die kommende Saison Gültigkeit besitzt, und geht somit in seine dritte Spielzeit am Roten Main.

Kujala ist Trainer und wichtiger Bestandteil der sportlichen Leitung. So ist er - zusammen mit Geschäftsführer Matthias Wendel - für alle Transfers und somit für das Gesicht der Mannschaft, verantwortlich.

„Wir wollten ein Zeichen setzten und jetzt, vor der beginnenden wichtigsten Saisonphase, die Position des Trainers festziehen, damit gar keine Unklarheiten aufkommen können. In der Zusammenarbeit der letzten zwei Jahre mit Petri Kujala und im beinahe täglichen Austausch hat sich sehr schnell herausgestellt, dass wir ähnlich strukturiert sind und dazu teile ich die Philosophie des Trainers zu 100%. So war das Vertragsgespräch zwischen uns sehr schnell in nur wenigen Minuten erledigt“, erklärte Matthias Wendel die Weiterverpflichtung Kujalas.

„Es macht mir einfach Spaß in Bayreuth und ich hatte keinen Grund, lange zu überlegen, als mir das Angebot für die kommende Saison unterbreitet wurde. Der Reiz, in einem kleineren Verein zu zeigen, dass man Erfolg haben kann - welchen wir bisher noch nicht vollends bestätigt haben - ist einer der Gründe für meinen Verbleib bei den Tigers. Zudem ist die Zusammenarbeit mit Matthias Wendel eine sehr vernünftige, die mehr oder weniger auf Augenhöhe angesiedelt ist. Wir verstehen uns gut und können uns zu allen Themen konstruktiv austauschen“, blickt Petri Kujala positiv in die nähere Zukunft.

„Petri ist ein Mensch, der nicht jammert, sondern anpackt und die Aufgaben, die vor ihm liegen, einfach mit großem Engagement angeht. Zudem ist er ein Trainer, mit dem die Spieler zufrieden sind, weil für alle Chancengleichheit herrscht und er mit den Jungs ehrlich und vernünftig umgeht. Ich bin mir sicher, dass wir zusammen auch für die neue Saison eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen werden. Gerade in der zweiten Hälfte der Hauptrunde hat man gesehen, zu was die Jungs fähig sind“, so Matthias Wendel weiter.

Auch Tigers-Kapitän Ivan Kolozvary zeigt sich erfreut über die Vertragsverlängerung mit Kujala: „Wir arbeiten sehr gerne mit Petri, er führt uns als Team sehr gut. Er arbeitet sowohl mit den erfahrenen als auch den jüngeren Spieler sehr intensiv und hat uns immer weiterentwickelt“.


 Donnerstag 5.März 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Bayreuth Tigers
BT/av
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!