Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
Landesliga Bayern
(BLL)  Wegen des plötzlichen Saisonabbruchs hat der BEV entschieden, dass die beiden sportlichen Absteiger SE Freising und EV Pfronten auch in der neuen Spielzeit weiterhin in der Landesliga antreten dürfen
  
Bezirksliga Bayern
(BBZL)  Durch den plötzlichen Saisonabbruch konnte das Finale nicht mehr durchgeführt werden. Um einen Meister zu ermitteln wird nun das Saisonfinale und damit die Meisterschaft in einer best-of-3 Serie im Rahmen der Saisonvorbereitung vor der Saison 2020/2021 absolviert. Dabei treffen die Wanderers Germering auf den TSV Schliersee, die beide als sportliche Aufsteiger in die Landesliga feststehen
 
Moskitos Essen
(OLN)  Die Wohnbau Moskitos haben die Verpflichtung von Frank Petrozza als neuen Trainer und sportlichen Leiter in Personalunion nun auch offiziell bestätigt
  
ECW Sande
(RLN)  Die Jadehaie müssen künftig auf ihren Mannschaftskapitän Nick Hurbanek auf dem Eis verzichten. Der Verteidiger wird seine aktive Laufbahn beenden, dem ECW aber weiter als sportlicher Leiter zur Verfügung stehen
  
Regionalliga Nord
(RLN)  Die Regionalliga Nord wird in der neuen Saison 20/21 vorraussichtlich mit acht Teams starten. Nach einem Jahr Auszeit wegen der Hallenproblematik sird der Adendorfer EC nun wieder mit dabei sein. Ausserdem steigt der Verbandsliga-Meister CE Timmendorfer Strand auf. Nicht mehr dabei sein wird die 1b-Mannschaft der Crocodiles Hamburg, die vom Verband als Absteiger bestätigt wurde. Der EC Nordhorn kann weiterhin seine Eishalle nicht nutzen und wird damit nicht in die Liga zurückkehren
  
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Verteidiger Benjamin Hüfner, der vor drei Jahren nach zwischenstationen in Weißwasser und Garmisch ins Ellental zurückkehrte, hat seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängert
  
Adendorfer EC
(RLN)  Gute Nachrichten vom AEC: Die Reparaturarbeiten an der Kühlanlage des Walter-Maack-Eisstadions wurden abgeschlossen, so dass einer Wiederaufnahme des Spielbetriebes zur neuen Saison 2020/2021 von technischer Seite her wohl nichts mehr im Wege steht
  
Düsseldorfer EG
(DEL)  Die DEG steht möglicherweise vor der Verpflichtung des dänischen Nationalstürmers Mathias From, der in den letzten Jahren in der zweithöchsten schwedischen Liga aktiv war, ausserdem steht Gerüchten zufolge die Verpflichtung von Alexander Karachun von den Kassel Huskies bereits fest
  
Kölner Haie
(DEL)  Der Deutsch-kanadische Stürmer Brent Raedeke, der bei den Adlern Mannheim bereits als Abgang bestätigt wurde, wird mit den Kölner Haien in Verbindung gebracht
  
Münchener EK
(BBZL)  Während Torhüter Sascha Bergelt die Luchse verlassen wird, hat Verteidiger Leon Axtner seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben
     
   

 Stichwortsuche:
bayreuthtigersBayreuth Tigers
Stürmer-Duo bleibt in Bayreuth

(DEL2)  Die Bayreuth Tigers haben frühzeitig mit zwei Angreifern aus dem aktuellen Kader die laufenden Verträge verlängert. Ville Järveläinen wird in den kommenden drei Spielzeiten für Bayreuth aufs Eis gehen. Der 27-jährige Finne, vor der letzten Spielzeit nach Oberfranken gekommen, entpuppte sich sehr schnell als Leistungsträger im Team der Tigers.
Järveläinen, der in seiner Heimat Finnland alle Nachwuchs-Nationalteams durchlaufen hat, kann auf die Erfahrung von insgesamt 129 Spielen in Finnlands höchster Liga zurückblicken. In der DEL2 ist er in über 150 Spielen aufgelaufen und erzielte im Schnitt einen Punkt pro Partie. Mit 57 Punkten (22 Toren) - davon sieben wichtigen Punkte in der Serie gegen Deggendorf - war er in der vorangegangenen Saison Top-Scorer im Team der Bayreuther. Aktuell steht der technisch starke Rechtsschütze bei 29 Treffern - darunter drei Shorthanded-Goals sowie zehn Treffer im Powerplay - und weiteren 27 Torvorlagen.

„Ville hat sich sehr gut integriert in Bayreuth und im Team. Er ist beliebt bei seinen Mitspielern, bei den Fans und bringt sich auf dem Eis voll ein, ist über die beiden Spielzeiten, bei welchen er in unseren Reihen steht, absoluter Leistungsträger. Er kann und soll zur Leitfigur und Gesicht der künftigen Bayreuther Mannschaft werden. Er und seine Familie sind sehr zufrieden und glücklich in Bayreuth und für uns ist er sportlich wie auch menschlich von großem Wert. So erklärt sich auch die für Eishockeyverhältnisse lange Vertragslaufzeit“, erklärt Matthias Wendel die erste Vertragsverlängerung zur kommenden Saison.

„Gerade in letzter Zeit hat Ville erneut bewiesen, wie wichtig er für das Team ist. Er ist ein Teamplayer, der sich immer in den Dienst der Mannschaft stellt und trotzdem ordentlich scort, was seine derzeit 29 Tore belegen. Zudem liegen seine besten Eishockey-Jahre noch vor ihm“, begründet Petri Kujala die Weiterverpflichtung des Außenstürmers.

„Ich bin sehr dankbar und glücklich, dass ich auch in Zukunft ein Teil der Bayreuth Tigers sein werde. Wir werden besser und entwickeln uns und daher bin ich der Meinung, dass wir in den nächsten Spielzeiten ein Playoff-Team sein können. Zudem fühlen meine Familie und ich uns sehr wohl hier. Wir sind all den Menschen dankbar, die viel dafür tun, dass wir uns in Bayreuth wie zu Hause fühlen können“, freut sich Ville Järveläinen auf die künftigen Aufgaben im Team der Tigers.

In seine ebenfalls dritte Spielzeit bei den Tigers wird Kevin Kunz gehen. Der junge, erst 21 Jahre alte Stürmer wird eine weitere Saison seine Schlittschuhe für Bayreuth schnüren. Seine Juniorenzeit verbrachte der gebürtige Bad Muskauer in Weisswasser und bei den Eisbären Berlin, wo er in der dortigen DNL-Mannschaft zu den Leistungsträgern gehörte. Im Anschluss ging es in den Norden nach Timmendorf und danach zu den Tigers. Hier wurde zum damaligen Zeitpunkt der Verpflichtung mit der Oberliga geplant, doch auch in der DEL2, in der sich der junge Rechtsschütze dann wiederfand, stand er seinen Mann. In der vorangegangenen Saison zu großen Teilen mit den Routiniers Bartosch und Kolozvary eingesetzt, erarbeitete sich Kunz ein hohes Standing innerhalt des Teams und konnte sich 23 Mal auf dem Scoreboard eintragen lassen - er hatte dabei mit vier Treffern in den wichtigen Spielen der Playdown-Serie gegen Deggendorf großen Anteil am Erfolg der „Overtime-Monster“.

„Die Einstellung von Kevin zum Eishockey ist vorbildlich. Egal ob im Training oder Spiel, er gibt immer 100%. Zudem ist er vielschichtig einsetzbar. Im Forecheck oder in der Abwehr - Kevin ist immer da, wo er sein soll. Mit 21 Jahren ist hat er zudem noch einiges an Entwicklungs-Potential“, so Trainer Kujala zur weiteren Zusammenarbeit mit dem jungen Stürmer.

Kevin Kunz zur neuerlichen Vertragsverlängerung: „Ich fühle mich einfach wohl in Bayreuth, in der Stadt und vor allem im Team. Ich denke, dass ich mich daher hier gut weiterentwickeln kann. Erstmal gilt es aber natürlich den Klassenerhalt zu sichern, egal wie!“


 Freitag 6.März 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Bayreuth Tigers
BT/av
    -  Ville Järveläinen
    -  Kevin Kunz
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!