Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               

      K a r f r e i t a g

  
Oberliga Süd
(OLS)  Zuwachs aus Österreich für die Oberliga Süd? Medienberichten aus Österreich zu Folge wäre möglicherweise der VEU Feldkirch, bisher in der AlphsHL vertreten, an einer Teilnahme interessiert. Auch die Vereine EK Zell am See und EC Kitzbühel wurden ins Gespräch gebracht
  
Landesliga Bayern
(BLL)  Wegen des plötzlichen Saisonabbruchs hat der BEV entschieden, dass die beiden sportlichen Absteiger SE Freising und EV Pfronten auch in der neuen Spielzeit weiterhin in der Landesliga antreten dürfen
  
Bezirksliga Bayern
(BBZL)  Durch den plötzlichen Saisonabbruch konnte das Finale nicht mehr durchgeführt werden. Um einen Meister zu ermitteln wird nun das Saisonfinale und damit die Meisterschaft in einer best-of-3 Serie im Rahmen der Saisonvorbereitung vor der Saison 2020/2021 absolviert. Dabei treffen die Wanderers Germering auf den TSV Schliersee, die beide als sportliche Aufsteiger in die Landesliga feststehen
  
ECW Sande
(RLN)  Die Jadehaie müssen künftig auf ihren Mannschaftskapitän Nick Hurbanek auf dem Eis verzichten. Der Verteidiger wird seine aktive Laufbahn beenden, dem ECW aber weiter als sportlicher Leiter zur Verfügung stehen
  
Regionalliga Nord
(RLN)  Die Regionalliga Nord wird in der neuen Saison 20/21 vorraussichtlich mit acht Teams starten. Nach einem Jahr Auszeit wegen der Hallenproblematik sird der Adendorfer EC nun wieder mit dabei sein. Ausserdem steigt der Verbandsliga-Meister CE Timmendorfer Strand auf. Nicht mehr dabei sein wird die 1b-Mannschaft der Crocodiles Hamburg, die vom Verband als Absteiger bestätigt wurde. Der EC Nordhorn kann weiterhin seine Eishalle nicht nutzen und wird damit nicht in die Liga zurückkehren
  
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Verteidiger Benjamin Hüfner, der vor drei Jahren nach zwischenstationen in Weißwasser und Garmisch ins Ellental zurückkehrte, hat seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängert
  
Adendorfer EC
(RLN)  Gute Nachrichten vom AEC: Die Reparaturarbeiten an der Kühlanlage des Walter-Maack-Eisstadions wurden abgeschlossen, so dass einer Wiederaufnahme des Spielbetriebes zur neuen Saison 2020/2021 von technischer Seite her wohl nichts mehr im Wege steht
  
Kölner Haie
(DEL)  Der Deutsch-kanadische Stürmer Brent Raedeke, der bei den Adlern Mannheim bereits als Abgang bestätigt wurde, wird mit den Kölner Haien in Verbindung gebracht
  
Münchener EK
(BBZL)  Während Torhüter Sascha Bergelt die Luchse verlassen wird, hat Verteidiger Leon Axtner seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben
     
   

 Stichwortsuche:
Iserlohn RoostersIserlohn Roosters
Roosters sichern sich Dienste von weiterem Top-Nachwuchstalent - Taro Jentzsch wechselt an den Seilersee

(DEL)  Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga setzen ihren Kurs der konsequenten Nachwuchsförderung auch in der kommenden Spielzeit fort. Den Sauerländern ist es gelungen, sich die Dienste des deutschen U20-Nationalspielers Taro Jentzsch zu sichern. Der 19-jährige Stürmer war in den letzten beiden Spielzeiten für Sherbrooke Phoenix in der kanadischen Juniorenliga QMJHL aktiv. „Dass wir Taro von einem Wechsel nach Iserlohn überzeugen konnten, zeigt, dass unser Konzept, jungen Spielern hier eine echte Chance zu geben, Früchte trägt“, freut sich der sportliche Leiter der Roosters, Christian Hommel, über seinen talentierten Neuzugang.

Heimischen Eishockey-Fans dürfte Jentzsch auch aufgrund seiner Leistungen bei der U20-Weltmeisterschaft im vergangenen Dezember in Erinnerung sein: Mit rund 19 Minuten Eiszeit pro Spiel und vier Assists trug der junge Stürmer als Leistungsträger maßgeblich dazu bei, dass die DEB-Auswahl bei der WM die Klasse halten konnte. Auch für sein Team in Kanada erwies sich der gebürtige Berliner in den vergangenen zwei Jahren als zuverlässige Größe. Nach 47 Punkten in der Regular Season und den Playoffs 18/19 ließ Jentzsch in der vergangenen Hauptrunde 41 Punkte folgen. Wie fast alle anderen Sportligen pausiert die QMJHL derzeit, noch wären fünf Spieltage in der Hauptrunde zu absolvieren. Taros starke erste Saison in Kanada brachte ihm eine Einladung ins Development Camp des NHL-Teams der Vegas Golden Knights ein. Seine ersten Schritte hin zum Profibereich machte Jentzsch im Nachwuchs der Eisbären Berlin, spielte bereits mit 16 Jahren für den ältesten Nachwuchs der Eisbären in der DNL. Anschließend durchlief er für zwei Jahre die Red Bull-Akademie in Salzburg. Im CHL Import Draft 2018 wurde Jentzsch dann von den Sherbrook Phoenix gezogen. Im gleichen Jahr wurde auch der Iserlohner Tim Fleischer im Draft ausgewählt, der gemeinsam mit Jentzsch bei der U20-WM aktiv war.

Nun ist für Taro Jentzsch die Zeit gekommen, die ersten Schritte im Seniorenbereich zu machen. „Ich habe schon länger einen guten Draht zu Christian Hommel, mit dem ich zu seiner Zeit als Trainer bereits zusammengearbeitet habe. Wir hatten gute Gespräche und er hat mir bei den Roosters eine tolle Perspektive aufgezeigt. Der wichtigste Punkt für mich ist es, vom Trainerteam Vertrauen zu bekommen und ich bin mir sicher, dass ich hier eine echte Chance bekomme, mich zu entwickeln und im Seniorenbereich zu etablieren“, so Jentzsch. Gerade Tim Fleischer hat seinem U20-Teamkameraden viel Positives aus der vergangenen Saison am Seilersee berichtet. Jentzsch: „Für mich ist eine gute Gruppendynamik sehr wichtig, wenn wir als Team eine erfolgreiche Saison haben, ist es auch für mich eine erfolgreiche Saison. Davon waren die beiden Jahre, die ich in Nordamerika gespielt habe, geprägt und ich denke, dass wir das auch in Iserlohn haben werden.“

„Die Iserlohn Roosters freuen sich auf ein vielversprechendes junges Nachwuchstalent, das seinen Weg gehen wird. Wir am Seilersee werden versuchen, ihn dabei nach Kräften zu unterstützen“, unterstreicht Christian Hommel.


 Mittwoch 25.März 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Iserlohn Roosters
IR/piec
    -  Deutsche Eishockey Liga
    -  Taro Jentzsch
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!