Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

          
EHC Freiburg
(DEL2)  Stürmer Nico Kolb, während der letzten Saison von den Bayreuth Tigers in den Breisgau gewechselt, wird nicht mehr für die Wölfe auflaufen und auch bei Stürmertalent Erik Betzold stehen die Zeichen wohl auf Abschied 
     
Hamburger SV
(RLN)  Verteidiger Gino Blank, der vor zwei Jahren aus der Oberliga von den Rostock Piranhas zu den Hanseaten kam und seitdem einer der wichtigsten Leistungsträger in der Defensive ist, hat seinen Vertrag beim HSV verlängert
  
EKU Mannheim
(RLSW)  Die Mad Dogs haben einen weiteren Neuzugang vorgestellt: Vom Ligakonkurrenten Eisbären Heilbronn wechselt Verteidiger Sven Klisch nach Mannheim, wo er einst aus dem MERC-Nachwuchs hervorging
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Die nächsten Zusagen bei den Rebels sind fix: Verteidiger Lukas Willer bleibt den Schwaben genauso erhalten wie Stürmer Patrick Eisele
  
EV Dingolfing
(BLL)  Nach der Vertrags-
verlängerung mit Stürmer Waldemar Detterer gibt es nun auch einen weiteren Abgang zu vermelden, denn der tschechische Topscorer David Michel verlässt die Isar Rats aus privaten Gründen und wird in seine Heimat zurückkehren
  
Adendorfer EC
(RLN)  Nach einem Jahr Auszeit treiben die Heidschnucken nun auch ihre sportlichen Planungen voran, müssen aber den ein oder anderen Rückschlag hinnehmen, denn Trainer Jacek Piechutta, der letztes Jahr geholt wurde, wird beim Neubeginn nicht zur Verfügung stehen. Daher ist man beim AEC nun intensiv auf Trainersuche. Ausserdem wird Torhüter Finn Günther studienbedingt nicht mehr auflaufen und Verteidiger Marc Petermann hat seine aktive Laufbahn beendet. Stürmer Yannick Henry, der die letzte Saison in Harsefeld spielte, wird ebenfalls nicht mehr zum AEC zurückkehren und wird ein höher dotiertes anderes Angebot annehmen
  
ERC Lechbruck
(BBZL)  Die Kaderplanung bei den Flößern geht weiter zügig voran, denn als nächstes haben die drei Stürmer Fabian Bacz, Stefan Dubitzky und Jonas Seitz verlängert
  
Hammer Eisbären
(OLN)  Die Hammer Eisbären haben inzwischen offiziell bestätigt künftig in der Oberliga Nord antreten zu wollen und haben fristgerecht die Lizenzierungs-
unterlagen beim DEB eingereicht. Ausserdem wurde bekannt gegeben, dass der Vertrag mit Topscorer Kevin Thau für die neue Saison verlängert wurde
 
Heilbronner EC
(RLSW)  Die ersten beiden Neuzugänge der Eisbären stehen fest: Vom Nachbarrivalen SC Bietigheim-Bissingen kommen die Brüder Lars und Timo Heintz zum HEC. Beide durchliefen die gesamte Nachwuchsabteilung ihres Heimatvereins und suchen nun in Heilbronn eine neue Herausforderung
 
SE Freising
(BLL)  Torhüter Markus Rehfeldt, sowie die Stürmer Alexander Schardt, Dario Braun, Alexander Braun, Alexander Brezina, Stefan Hummel und Michael Mühlbauer werden in der nächsten Saison nicht mehr das Trikot der Black Bears tragen. Sofern finanzierbar sollen bis zum Saisonbeginn noch ein neuer Verteidiger und drei neue Stürmer zum Kader stossen
  
ESC Dorfen
(BYL)  Die Eispiraten haben ihren neuen Trainer vorgestellt: Mit der Verpflichtung von Franz Steer, der viele Jahre als Headcoach in der DEL2 tätig war - die meiste Zeit dabei bei den Starbulls Rosenheim, ist dem Bayernligisten ein Coup gelungen. Ausserdem wurde bekannt, dass der ESC in der neuen Spielzeit ohne Kontingentspieler antreten wird
  
TuS Harsefeld
(RLN)  Die Tigers haben mit Stürmer Marc Meinhardt, der letztes Jahr von den Weserstars Bremen kam, ihre erste Vertragsverlängerung für die neue Regionalligasaison mitgeteilt
  
Krefeld Pinguine
(DEL)  Nach der Vertragsverlängerung mit dem italienischen Nationalverteidiger Alex Trivellato haben die Pinguine nun in einem sehr kurzen Statement mitgeteilt, dass man sich von Topscorer Chad Costello trennt. Der US-Amerikaner kam vor zwei Jahren von den Iserlohn Roosters zum KEV, wo er stets seine Scorerqualitäten unter Beweis stellte
     
   

 Stichwortsuche:
bayreuthtigersBayreuth Tigers
Einer bleibt, einer kommt dazu

(DEL2)  Auch in der kommenden Spielzeit bleiben die Bayreuth Tigers ihrer Linie treu: Junge Spieler sind und bleiben wichtiger Bestandteil aller Planungen und sollen am Roten Main Verantwortung übernehmen und sich weiterentwickeln.

Diese Ausrichtung war auch für Dani Bindels ein entscheidender Faktor bei seiner Entscheidung zu einem Wechsel in die Wagnerstadt: „Mein Berater und ich haben uns ausgiebig darüber Gedanken gemacht welcher Club für mich in Frage kommen könnte. Dabei fiel unser Augenmerk auf Bayreuth. Nachdem auch Petri Kujala sich ein Engagement von mir bei den Tigers vorstellen konnte, waren wir uns schnell einig. Das Gesamtpaket überzeugt mich einfach.“

Geboren in Geleen (Niederlande) verbrachte der 21-Jährige seine Nachwuchszeit beim Kölner EC. Über die Schüler-Bundesliga und die DNL führte ihn sein Weg bis in die deutsche U20-Nationalmannschaft. Erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammelte der Linksschütze per Förderlizenz in Frankfurt (DEL2) und Essen (OL). In der Saison 2018/19 ging er zunächst für die Löwen Frankfurt aufs Eis, bevor es zu Weihnachten nach Deggendorf ging. In der vergangenen Saison stand Bindels in Diensten des EC Bad Nauheim.

„Dani kann im Angriff sowohl in der Mitte als auch außen spielen, das macht ihn für uns in den Planungen sehr wertvoll“, ordnet Tigers-Trainer Petri Kujala die Verpflichtung ein. „Er ist ein junger Spieler mit Spielwitz und viel Potenzial, das wir hier noch stärker wecken wollen.“

„Ich fühle mich auf der Center Position am wohlsten. Ich denke, dass ich hier der Mannschaft am meisten helfen kann. Letzen Endes habe ich auch auf den Flügeln ausreichend Erfahrung gesammelt, um meine Rolle zu erfüllen. Ich spiele dort, wo man mich braucht“, meldet Bindels selbst keine konkreten Wünsche an.

Die aktuelle Lage wirkt sich natürlich auch auf das aktuelle Programm des Stürmers aus: „Ich halte mich natürlich fit, wobei mein Fokus zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf dem konditionellen Zustand liegt. Ich arbeite intensiv an technischen Dingen, die man auch ohne Eis absolvieren kann. Leider kennen wir ja noch keine Termine was den Start angeht. Danach richte ich meinen Plan natürlich aus.“


2018 aus Dresden gekommen absolvierte der Verteidiger bisher 86 Spiele für die Tigers und war zudem in seiner ersten Saison auch in 14 Spielen für Kooperationspartner Selb im Einsatz. „Die Geschäftsstelle und der Trainer waren wichtige Gründe in Bayreuth zu verlängern, alles läuft reibungslos, was für mich sehr wichtig ist. Daher stellte sich nie die Frage nach einem Wechsel.“

„Gustav ist ein fleißiger Arbeiter, der sich in den vergangenen beiden Jahren immer mehr stabilisiert hat“, freut sich Kujala auf die weitere Zusammenarbeit. „Es freut mich, dass er auch als „Ü-Spieler“ seinen Platz im Kader hat. Den hat er sich durch seine sehr professionelle Einstellung verdient.“

„Ich fühle mich auch in der Stadt sehr wohl, die ist nicht zu groß und nicht zu klein - hier kann man viel unternehmen“, so Veisert weiter. Auch die Zielsetzung für die kommende Saison ist klar: „Ich fühle mich im Team sehr wohl, wir sind eng zusammengewachsen und verstehen uns gut. Das wollen wir vom Start weg aufs Eis bringen, um eine Chance auf die Pre-Playoffs zu haben.“


 Sonntag 3.Mai 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Bayreuth Tigers
BT/kno
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Dani Bindels / Gustav Veisert
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!