Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

            
EHC Klostersee
(BYL)  Der kanadische Stürmerroutinier Bob Wren, mittlerweile 45 Jahre alt, wird auch in der kommenden Bayernligasaison wieder das Trikot der Grafinger tragen. Der langjährige DEL-Profi war auch in der letzten Saison wieder mit 37 Scorerpunkten aus 31 Partien ein wichtiger Leistungsträger beim EHCK
  
ESC Lippstadt
(RLW)  Der bisherige Bezirksligist ESC Lippstadt wird sein Startrecht an der neuen Regionalliga West wahrnehmen, während die Eifel-Mosel Bären wohl keine Meldung abgeben werden. Somit werden wohl 13 Mannschaften teilnehmen, eine weitere Mannschaft wird aber wohl noch gesucht
  
EC Eppelheim
(RLSW)  Mit Kai-Linus Wieland kommt ein junger talentierter Torhüter aus dem Nachwuchs der Mad Dogs Mannheim zu den Eisbären
  
ERSC Amberg
(BYL)  Während Verteidiger Markus Hausner seine aktive Laufbahn beenden wird und beim EV Pegnitz ins Trainergeschäft einsteigt, wird zur neuen Spielzeit auch der tschechische Stürmer Daniel Vlach die Wild Lions verlassen
  
EC Nordhorn
(RLN)  Gibt es eine Rückkehr des EC Nordhorn in die Regionalliga Nord? Nach den Problemen mit der Eishalle musste sich der ECN bekanntlich letztes Jahr zurückziehen. Nun wird überprüft ob es möglicherweise in Rheine genügend Eiszeiten für die Nordhorner geben würde um wieder für den Spielbetrieb zu melden
  
EHC Mitterteich
(BBZL)  Verteidiger Steffen Markl, seit 2017 im Kader, hat seine weitere Zusage für deine vierte Saison im Trikot der Stiftland Dragons gegeben
  
ECW Sande
(RLN)  Trainer Sergey Yashin wird auch in der neuen Regionalligasaison wieder an der Bande der Jadehaie stehen

Aachener EC
(BZLW)  Mit Allrounder Nikolaus Socha bleibe den Grizzlys ein wichtiger Leistungsträger für mindestens ein weiteres Jahr erhalten
  
ERC Lechbruck
(BLL)  Nach einem Jahr Pause wird der ehemalige Oberliga-Verteidiger Magnus Lang in der neuen Saison wieder das Trikot der Flösser tragen
  
TSV Erding
(BYL)  Der US-amerikanische Kontingentspieler Jamie Hill verlässt die Gladiators und beendet seine aktive Laufbahn. Schon vor einigen Wochen hat sich Oliver Wawrotzki in Richtung Dingolfing verabschiedet. Alle weiteren Spieler des bisherigen Kaders haben neue Vertragsangebote erhalten. Bereits sicher ist der Verbleib der beiden Goalies Thomas Mende und Christoph Schedlbauer, sowie der Verteidiger Mark Waldhausen, Lars Bernhardt, Bastian Cramer , Andreas Schmelcher und von Stürmer Alexander Gantschnig
  
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Die Beach Boys können auch in der neuen Saison auf ein bewährtes Torhüterduo setzen, denn sowohl Fabio Alonso als auch Jordi Buchholz haben ihre Zusagen beim Aufsteiger gegeben
  
ESV Burgau
(BLL)  Neben Pascal Rentel, der zum EV Königsbrunn wechselt, wird auch Stürmer Ronny Zientek nicht mehr zur Verfügung stehen und seine aktive Laufbahn beenden. Alle anderen Spieler werden vorraussichtlich weiterhin das Trikot der Eisbären tragen. Zudem soll die Mannschaft noch mit zwei bis drei Neuzugängen verstärkt werden. Aus dem eigenen Nachwuchs werden Marc Mändle und Eliah Weindl ihre Chance in der 1.Mannschaft erhalten
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Die Nachwuchsspieler Nils Düsel, Clemens Müller, Tobias Hertwich, Philipp Müller, Emil Krein, Dominik Finzel und Peter Finger werden sich in der Vorbereitung für die 1.Mannschaft der Hawks empfehlen können
  
Heilbronner EC
(RLSW)  Der junge Verteidiger Lukas Seeger, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt und schon seit zwei Jahren auch für die Eisbären aufläuft, wird auch in der kommenden Spielzeit wieder im Aufgebot der Regionalliga-Mannschaft stehen und will sich für einen Stammplatz empfehlen
  
Hamburg Sailors
(LLN)  Die beiden Verteidiger Robert Kloninger und Miguel Boock, die über reichlich Oberliga-Erfahrung aus gemeinsamer Zeit bei den Crocodiles Hamburg verfügen, werden auch in der nächsten Saison wieder die Schlittschuhe für die Sailors schnüren
     
   

 Stichwortsuche:
selberwoelfeVER Selb
Hirschberger wirbelt weiter im Wölfe-Dress - 20jähriger Rückkehrer geht in seine zweite Saison

(OLS)  Mit der Vertragsverlängerung von Maximilian Hirschberger nimmt der Wölfe-Kader für die kommende Saison weiter Gestalt an. „Hirschi“ kam vor der vergangenen Spielzeit zurück ins Selber Vorwerk, nachdem er schon im zarten Alter von elf Jahren die Heimat zunächst in Richtung Chemnitz verlassen hatte. Zwei Jahre später ging es zu den Jungadlern Mannheim und schließlich zum EC Bad Tölz, für dessen Nachwuchsteams er sechs Jahre die Schlittschuhe schnürte.

„Ich denke, dass ich mich in der vergangenen Saison ganz gut weiterentwickelt habe. Dabei konnte ich vom Verletzungspech des einen oder anderen Mitspielers profitieren und habe dadurch ausreichend Eiszeit bekommen, so dass ich mich zeigen und beweisen konnte. So ist der Sport, der eine hat das Pech und der andere das Glück. Im Laufe der Saison und vor allem in der Meisterrunde lief es immer besser für mich, was sich letztendlich auch bei den Scorerpunkten (10 Punkte in 16 Spielen) niedergeschlagen hat. In der Reihe mit Richi, Kaba und Schmidti (Richard Gelke, Christoph Kabitzky und Marius Schmidt) – je nachdem wer von den dreien gerade einsatzfähig war – konnte ich wahnsinnig viel lernen“, resümiert der Youngster seine erste Saison im Oberliga-Eishockey. Sicherlich werden da auch einige Momente noch länger im Gedächtnis haften bleiben: „Klar sind hier meine ersten beiden Tore – der Penalty im Freundschaftsspiel in Essen und mein erster Oberligatreffer in der NETZSCH-Arena gegen Höchstadt – die Highlights, aber da sind noch ganz viele kleine Ereignisse, die man mit der Mannschaft erlebt hat, die hängen bleiben. Seinem alten Trainer Henry Thom ist der junge Stürmer sehr dankbar für das ihm entgegengebrachte Vertrauen, genauso freut er sich aber auch auf die weitere Zusammenarbeit mit Herbert Hohenberger: „Als junger Spieler ist es vielleicht gar nicht so schlecht, unter verschiedenen Trainern zu arbeiten. Jeder bringt seine eigene Ideen und Spielsysteme mit. So kann man viel lernen.“ Eines liegt Maximilian besonders am Herzen: „Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal bei allen Mannschaftskameraden aus der vergangenen Spielzeit bedanken. Für die gute Aufnahme im Team, für die gute Zeit und für die vielen neuen Freundschaften, die ich schließen konnte.“

„Es freut mich sehr, dass wir Hirschi halten konnten. Er ist ein kleiner, quirliger Stürmer. Für die gegnerischen Verteidiger ist er ein sehr unbequemer Gegenspieler. Wir werden ihm kommende Saison sehr viel Vertrauen und Eiszeit schenken, damit er sich weiter so positiv entwickeln kann“, verspricht Headcoach Herbert Hohenberger seinem Nachwuchscrack. „Ich war bislang sehr zufrieden mit seiner Leistung und arbeite gerne mit leistungsbereiten jungen Leuten, die sich jeden Tag reinhängen“, lobt Hohenberger seinen Schützling. Hirschberger selbst möchte weiter hart an sich arbeiten, stets vollen Einsatz für die Mannschaft zeigen, um sich dadurch das Vertrauen vom Trainerstab aber auch in der Mannschaft erarbeiten: „Für mich gilt es jetzt, mich aufs Neue zu beweisen. Herbert wird sicher viele gute neue Spieler nach Selb holen, da muss ich mir meinen Platz im Team erst wieder neu erkämpfen. Der Trainer wird mich aber auch in meiner Entwicklung unterstützen und mich zu einem besseren Spieler machen. Vor allem an meinem Körperspiel möchte ich kommende Saison noch arbeiten.“

„Aktuell liegt mein Fokus auf der Grundlagenausdauer. Hier bin ich momentan viel draußen auf dem Rad oder in den Laufschuhen unterwegs. Das ist nicht viel anders als sonst. Fürs Krafttraining habe ich einen individuellen Trainingsplan bekommen. Der ist der aktuellen Situation insofern angepasst, dass ich die Übungen ohne Geräte ausführen kann. Das ist schon anders als im Fitnessstudio. Ich denke aber, dass die Verantwortlichen schon an Lösungen arbeiten, wie wir in Kleingruppen unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen auch wieder an den Geräten arbeiten können“, berichtet Maximilian über sein aktuelles Fitnessprogramm. „Ich freue mich schon sehr auf die anstehende Saison und hoffe, dass alle gut und vor allem gesund durch die aktuelle schwere Zeit kommen.“


 Donnerstag 14.Mai 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
VER Selb
VERS/oo
    -  Oberliga Süd
    -  Maximilian Hirschberger
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!