Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                
Deutsche Eishockey Liga
(DEL)  Alle 14 DEL-Klubs haben fristgerecht ihre Lizenzierzungsunterlagen eingereicht. Zahlreiche Vereine werden aber wohl nachbessern müssen innerhalb einer neuen Frist. Offenbar sind mehrere der eingereichten Unterlagen nicht vollständig. Grund hierfür wohl die Differenzen zwischen Liga und den Profi-Spielern, welche auf einen Teil ihrer Gehälter verzichten sollen
  
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
  
EV Dingolfing
(BLL)  Nach Christian Hamberger hat nun auch Dennis Jedrus seine Zusage für die kommende Landesligasaison gegeben und vervollständigt damit das Goalie-Duo der Isar Rats
  
ERC Lechbruck
(BBZL)  Die Fösser haben mit ihren drei wichtigsten Offensivkräften sich über ein weiteres Engagement geeinigt. Demnach bleiben Mannschaftskapitän Matthias Erhard, Toschützenkönig Marcus Köpf und Patrick Völk
  
Münchener EK
(BBZL)  Der junge Verteidiger Dominik Hnat, der aus dem Nachwuchs der Wanderers Germering zum MEK kommt, ist der erste Neuzugang der Luchse für die neue Bezirksligasaison
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Nach der Verpflichtung von Reece Klassen aus Kanada ist nun das Goalie-Trio der Rebels komplett, nachdem nun auch Andreas Räth und Jannis Ersel für die neue Saison verlängert haben. Ausserdem wird auch Urgestein Tim Becker weiterhin die Offensive verstärken
  
ERSC Amberg
(BYL)  Bei den Wild Lions schreiten die Kaderplanungen für die erste Bayernligasaison weiter zügig voran: Nach Torhüter Carsten Metz haben als nächstes Verteidiger Lukas Salinger, sowie Nachwuchsstürmer Daniel Troglauer ihre Zusagen gegeben
     
   

 Stichwortsuche:
toelzerloewenTölzer Löwen
Franzreb und Huwer als Torhütergespann

(DEL2)  „Die Jungs sind super, der Trainer ist super, das Umfeld ist super. Alles perfekt“, so die ersten Worte Maximilian Franzrebs nach dem Shutout im ersten Heimspiel als Löwentorhüter im Januar. Der gebürtige Tölzer überzeugte seit seiner Ankunft mit durchweg starken Leistungen und empfahl sich damit eindringlich als Nummer eins. Nun verlängerte der 23-jährige seinen Vertrag um ein Jahr. Auch Henrik Huwer setzte seine Signatur unter den Vertrag als Back-Up-Goalie.

Auf den Beinschonern der beiden Torhüter wird auch in der kommenden Saison AGROBS als Sponsor präsent sein. Das Degerndorfer Unternehmen hat den Sponsoringvertrag verlängert - ein echter Vertrauensbeweis. „Wir verarbeiten fast nur regionale Rohstoffe und das Sponsoring hilft uns regional bekannter zu werden“, erklärt Thomas Berger, Marketing-Beauftragter bei AGROBS. In der zurückliegenden Spielzeit wurde die starke Partnerschaft gar mit einem eigens initiierten AGROBS-Spieltag gefestigt. Der Anbieter für Pferdefutter versorgt nicht nur Löwen-Kapitän Philipp Schlager und dessen Western-Pferde mit den nötigen Rationen, sondern nahm im Spiel gegen den ESV Kaufbeuren auch knapp 500 Sitzplatz-Karten ab. „Das war eine Idee von Christian Donbeck, die bei uns natürlich sofort auf fruchtbaren Boden gefallen ist. Die Aktion ist bei unseren Lieferanten aus dem Allgäu und dem Tölzer Land wahnsinnig gut angekommen“, so Berger.

Nicht nur von der Partnerschaft mit AGROBS, sondern auch mit dem neuen Torhütergespann zeigt sich Löwen-Geschäftsführer Christian Donbeck zufrieden: „Jung, aber qualitativ super“, so das knackige Fazit. „Maxi war letzte Saison hervorragend. Die beiden werden sich gegenseitig pushen. Es war immer und wird immer unser Weg bleiben junge Spieler zu fördern. Beide sind super Charaktere, denen wir mit voller Überzeugung das Vertrauen schenken“. Besonders erfreulich sei, dass die sportlichen Ziele und nicht die finanzielle Seite bei den Verhandlungen im Vordergrund gewesen seien. „Wir haben in den letzten Wochen oft telefoniert, es waren einfache Vertragsgespräche“, so Franzreb selbst. Der Goalie, der von den Eisbären Berlin zu den Löwen stieß, trainiere derzeit sechsmal pro Woche. „Viel Beinarbeit, etwas Fahrradfahren zur Regeneration. Alles sehr torhüterspezifisch“, erklärt Franzreb. „Mein Ziel ist natürlich die DEL. Nun möchte ich einen kleinen Schritt zurück in die DEL2 gehen und mit Anlauf und neuer Motivation wieder angreifen. Ich möchte mit dem Team so gut abschneiden, wie wir es am Ende der letzten Saison schon gezeigt haben.“ Dann übrigens auch mit eigens angefertigter Torhütermaske im Tölzer-Löwen-Design: „Bereits in Arbeit“, wie Franzreb bestätigt.

Ähnlich motiviert zeigt sich Back-Up Henrik Huwer. Der gerade erst 19-jährige arbeitet im Sommer noch Teilzeit als Elektriker in seiner Heimat in der Nähe von Heidelberg: „An den anderen Tagen trainiere ich fleißig, dazu noch hin und wieder eine Feierabendrunde laufen.“ Huwer wartet noch auf seinen ersten Senioren-Einsatz, schnupperte aber bereits DEL-Luft in Straubing. Starke Leistungen beim Tölzer DNL2-Team und zuvor bei den Jungadlern Mannheim deuteten bereits sein Talent an. „Für mich steht der Teamerfolg natürlich an erster Stelle. Ich hoffe auf Spielzeit und möchte meine bestmögliche Leistung zeigen, damit ich zum Erfolg der Mannschaft teilhaben kann. Von Maxi kann ich sicher einiges lernen, ich denke, das ist ein guter Mix mit uns beiden. Ich bin sehr froh über den Vertrauensvorschuss von Vereinsseite und werde alles dafür geben, ihn zurückzuzahlen“, so Huwer.


 Sonntag 17.Mai 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Tölzer Löwen
TL/sr
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Maximilian Franzreb / Henrik Huwer
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!