Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
  
EV Dingolfing
(BLL)  Nach Christian Hamberger hat nun auch Dennis Jedrus seine Zusage für die kommende Landesligasaison gegeben und vervollständigt damit das Goalie-Duo der Isar Rats
  
ERC Lechbruck
(BBZL)  Die Fösser haben mit ihren drei wichtigsten Offensivkräften sich über ein weiteres Engagement geeinigt. Demnach bleiben Mannschaftskapitän Matthias Erhard, Toschützenkönig Marcus Köpf und Patrick Völk
  
Münchener EK
(BBZL)  Der junge Verteidiger Dominik Hnat, der aus dem Nachwuchs der Wanderers Germering zum MEK kommt, ist der erste Neuzugang der Luchse für die neue Bezirksligasaison
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Nach der Verpflichtung von Reece Klassen aus Kanada ist nun das Goalie-Trio der Rebels komplett, nachdem nun auch Andreas Räth und Jannis Ersel für die neue Saison verlängert haben. Ausserdem wird auch Urgestein Tim Becker weiterhin die Offensive verstärken
  
ERSC Amberg
(BYL)  Bei den Wild Lions schreiten die Kaderplanungen für die erste Bayernligasaison weiter zügig voran: Nach Torhüter Carsten Metz haben als nächstes Verteidiger Lukas Salinger, sowie Nachwuchsstürmer Daniel Troglauer ihre Zusagen gegeben
     
   

 Stichwortsuche:
saalebullshalle04Saale Bulls Halle
Tim May kehrt zum MEC zurück

(OLN)  Der zweite Neuzugang nach Verteidiger Leon Fern kommt ebenfalls wieder vom Ligakonkurrenten Crocodiles Hamburg zu den Saale Bulls. Dabei handelt es sich um einen alten Bekannten. Stürmer Tim May kehrt zurück und will in Halle wieder zu seiner alten Stärke zurückfinden.

Der 29-Jährige ging einst aus dem Nachwuchs der Roten Teufel Bad Nauheim hervor und sammelte in der hessischen Kurstadt zu Beginn seiner Laufbahn auch reichlich DEL2-Erfahrung. Über den EHC Timmendorfer Strand kam er dann schliesslich 2017 zum MEC. In seinen zwei Jahren stellte May immer wieder seine Offensivqualitäten unter Beweis.

Im Sommer vergangenen Jahres zog es den gebürtigen Hessen dann in die Oberliga Süd zum ERC Sonthofen. Im Trikot der Bulls gelangen ihm dann in 30 Partien 14 Assists. Danach folgte der Wechsel zu den Crocodiles Hamburg, für die er in der restlichen Spielzeit noch 15 Spiele absolvierte und dabei auf ein Tor und sieben Vorlagen kam.


 Freitag 22.Mai 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Saale Bulls Halle
IHP/sc
    -  Oberliga Nord
    -  Tim May
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!