Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
EV Duisburg
(RLW)  Die Kaderplanungen beim Ex-Oberligisten für die kommende Saison schreitet weiter zügig voran. Aus der bisherigen Mannschaft haben Verteidiger David Cespiva und Stürmer Cornelius Krämer auch für die Regionalliga zugesagt. Ausserdem haben die Füchse mit dem finnischen Stürmer Henri Ruotsalainen, der aus der zweiten französischen Liga kommt, einen erfahrenen Kontingentspieler verpflichtet, der mehrere Jahre in der zweithöchsten Liga seines Heimatlandes aktiv war
  
ESV Waldkirchen
(BLL)  Der nächste Neuzugang bei den Karoli Crocodiles ist unter Dach und Fach: Der junge Stürmer Dominik Kirjak, der zuletzt im DNL2-Team des ERC Ingolstadt spielte und zuvor im Passauer und Deggendorfer Nachwuchs aktiv war, wird in Waldkirchen in seine erste Saison im Seniorenbereich gehen. Ausserdem bleiben aus dem bisherigen ader Verteidiger Niklas Mayrhauser, sowie die Stürmer Ingo Schwarz und Johannes Holzfurtner
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Mit Stürmer Georg Lang und Mannschaftskapitän Christian Dietrich haben zwei langjährige Akteure ihre weitere Zusage bei den Hawks gegeben
  
Höchstadter EC
(OLS)  Stürmer Daniel Tratz, der während der letzten Saison von den Schweinfurt Mighty Dogs zurückgekehrt ist, hat seinen Vertrag bei den Alligators verlängert und wird zudem weiterhin als Teammanager fungieren. 17 Oberligaspiele hat der 29-Jährige in der letzten Saison bestritten und blieb dabei ohne Scorerpunkte
  
Eisbären Juniors Berlin
(RLO)  Nachwuchsspieler Nico Schröder, der als Allrounder sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive flexibel einsetzbar ist, gehört in der neuen Spielzeit zum regionalliga-Team der Eisbären Juniors
  
Augsburger Panther
(DEL)  Der kanadische Stürmer Sahir Gill, dessen Abgang schon längere Zeit festsand, wechselt nun nach Österreich zum Villacher SV
  
EV Bad Wörishofen
(BLL)  Mit Jos Busch, Moritz Egger, Erik Schönberger und Kilian Weidinger haben vier Verteidiger weiterhin ihre Zusage bei den Wölfen gegeben
  
ESV Chemnitz
(RLO)  Stürmer Michael Galvez, derüber Oberliga- und auch DEL2-Erfahrung verfügt, wechselt nach drei Jahren bei den Schönheider Wölfen, für die er in der letzten Saison 10 Tore erzielen konnte, zur neuen Spielzeit zu den Crashers
  
EHC Mitterteich
(BBZL)  Stürmer Lukas Zellner, der letztes Jahr von den Blue Devils Weiden kam, wo er auch Oberliga-Erfahrungen sammeln konnte, wird auch in der neuen Spielzeit wieder das Trikot der Stiftland Dragons tragen
  
SC Forst
(BLL)  Bei den Nature Boyz haben mit Verteidiger Andreas Krönauer und den Stürmern Daniel Anderl und Manuel Weninger drei langjährige Akteure verlängert
  
ERC Ingolstadt
(DEL)  Nach Kris Foucault, der zu den Krefeld Pinguinen wechselt, gibt es einen weiteren Spielerabgang zu vermelden: Der kanadische Angreifer Brandon Mashinter hat kein neues Vertragsangebot erhalten
  
Dresdner Eislöwen
(DEL2)  Verteidiger Sebastian Zauner, der bereits als Abgang feststand, wechselt nach Österreich zum Villacher SV
  
ESV Gebensbach
(BBZL)  Die Verantwortlichen waren erfolgreich auf Trainersuche. In der neuen Bezirksligasaison wird Heinz Zerres das Kommando an der Bande übernehmen. Zuletzt pausierte der 73-Jährige aus privaten Gründen. Zuvor war er beim EHC Bad Aibling tätig
  
Ravensburg Towerstars
(DEL2)  Der kanadische Stürmer Shawn O´Donnell wird künftig in Dänemark für die Odense Bulldogs aufs Eis gehen
  
Schwenninger Wild Wings
(DEL)  Stürmer Julian Kornelli hat mit dem österreichischen Verein Villacher SV einen neuen Arbeitgeber gefunden
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Mit Verteidiger Alexander Funk und den beiden Stürmern Denis Matic und Silas Abert bleiben den Rebels drei weitere Spieler aus dem letztjährigen Kader weiter erhalten. Alle drei kamen von den Schwenninger Fire Wings nach Stuttgart und haben sich inzwischen zu einem wichtigen Bestandteil des Teams entwickelt
  
EHC Klostersee
(BYL)  Mannschaftskapitän Bernd Rische, der bis auf zwei Jahre in Erding seine gesamte Laufbahn beim EHCK verbrachte, verletzungsbedingt in der letzten Saison allerdings lange Zeit pausieren musste, wird weiterhin für die Grafinger die Schlittschuhe schnüren
  
ESC Dorfen
(BYL)  Mit dem Deutsch-Tschechen Lukas Miculka bleibt den Eispiraten ein wichtiger Leistungsträger in der Offensive erhalten. Ausserdem haben auch die beiden Stürmer Christian Göttlicher und Bastian Rosenkranz erneut zugesagt. Im Try-Out wird sich zudem der junge Angreifer Philipp Schumann, gebürtiger Erdinger der zuletzt im Rosenheimer Nachwuchs spielte, für ein Engagement beim ESC empfehlen
     
   

 Stichwortsuche:
kasselhuskiesKassel Huskies
Kassel Huskies holen Talent Paul Kranz zurück – Stürmer unterschreibt Fördervertrag

(DEL2)  Mit Paul Kranz haben die Kassel Huskies eines der größten Talente, die in den letzten Jahren in der Eishockey Jugend Kassel spielten, zurückgeholt. Der 19-Jährige kehrt nach vier Jahren bei den Jungadlern Mannheim nach Nordhessen zurück und unterschreibt bei den Huskies einen Fördervertrag.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Wir freuen uns besonders, mit Paul Kranz einen ehemaligen Kasseler Jugendspieler zu den Huskies zurückgeholt zu haben. Er ist ein sehr talentierter Spieler und hat in Mannheim eine super Ausbildung genossen. Paul wird uns als Förderspieler unheimlich weiterhelfen und kann bei uns seine ersten Schritte als Profi machen. Dazu kennt er Kassel und auch Teile unserer Mannschaft bereits, was für ihn die Eingewöhnung leichter macht. Dass Paul sich als junger, talentierter Spieler trotz anderer Angebote für einen Wechsel nach Kassel entschieden hat, ist ein wichtiges und positives Signal für unsere Arbeit. Paul kann eine neue Generation an Kasseler Spielern bei den Huskies anführen.“

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Paul hat während der letzten Jahre als Schlüsselspieler bei den Jungadlern Mannheim wertvolle Erfahrungen gesammelt und eine Gewinner-Mentalität entwickelt. Er hat im Winter bereits bei einigen unserer Trainingseinheiten mitgemacht und hat dort gezeigt, dass er die Fähigkeiten und die Zielstrebigkeit besitzt, um den nächsten Schritt in seiner Karriere zu gehen. Ich freue mich darauf, Paul zu helfen, ein starker Eishockeyprofi und ein wertvoller Spieler der Kassel Huskies zu werden.“

Der gebürtige Lauterbacher stand mit vier Jahren das erste Mal in seiner Geburtsstadt auf dem Eis. Schnell entwickelte sich bei Paul Kranz die Liebe zum Eishockey. Nach ein paar Jahren in Lauterbach ging es für ihn in der Kasseler Eishockey Jugend weiter. Insgesamt acht Jahre spielte der Linksschütze im nordhessischen Eishockey-Nachwuchs. Schon früh wurde sein Talent entdeckt und so durfte Kranz zumeist eine Mannschaft höher spielen. Bereits als 14-Jährigier debütierte der 1,80 Meter große Stürmer in der DNL2-Mannschaft der Young Huskies.

Vor vier Jahren folgte dann der Schritt nach Mannheim. Bei den Jungadlern genoss Kranz die wohl beste eishockeytechnische Ausbildung in ganz Deutschland. Während seiner Zeit in der Quaderstadt spielte er unter anderem auch mit den deutschen Ausnahmetalenten Moritz Seider und Tim Stützle zusammen. Mit den Mannheimern gewann Kranz zweimal die DNL-Meisterschaft und belegte in diesem Jahr mit den Jungadlern den zweiten Platz der DNL-Hauptrunde. In der abgelaufenen Saison zählte Kranz mit 33 Punkten (12 Tore, 21 Vorlagen) in 35 Spielen zu den Top 20 Spielern der höchsten deutschen Nachwuchsliga.

Auch für die deutschen Jugend-Nationalmannschaften spielte der ehemalige EJK-Schützling. Sowohl für die U16 als auch die U18 nahm Kranz an Turnieren teil und zählte zum erweiterten Kreis der DEBTeams für die Jugend-Weltmeisterschaften.

Vergangenen Winter war der Youngster während der Spielpause in der DNL bereits in Kassel zu Gast und absolvierte einige Trainingseinheiten mit der DEL2-Mannschaft. Der ehemalige Jugendspieler kennt somit schon einen Teil der Mannschaft, sowie Trainer Tim Kehler. Kranz ist in der kommenden Saison einer von zwei sogenannter Förderspielern der Huskies, die nach den DEL2-Richtlinien jeder Zweitliga-Club unter Vertrag haben muss.

Paul Kranz: „Ich freue mich sehr nach Kassel zurückzukehren und in der neuen Saison für die Huskies aufzulaufen. Die Huskies haben sich sehr um mich bemüht und so konnte ich ja bereits letzten Winter die Mannschaft, Trainer Tim Kehler und den Club kennenlernen. Das ich nun so schnell nach Kassel zurückkehre und für die Profis spiele, hätte ich damals nie gedacht. Es war eine tolle Zeit in der Kasseler Eishockey-Jugend, ich wurde immer gut gefördert. Während der letzten Jahre in Mannheim habe ich dann die bestmögliche Förderung im deutschen Jugend-Eishockey genießen dürfen und habe mich kontinuierlich weiterentwickelt. Die Vorfreude auf die neue Saison ist bei mir riesig. Aktuell bin ich natürlich schon im Sommertraining und will mich bestens auf die neue Saison vorbereiten. Es wird definitiv etwas Besonderes sein, vor den Fans in Kassel zu spielen. Ich will den Fans mein Bestes zeigen und mit der Mannschaft erfolgreich spielen, um den Aufstieg in die DEL anzugehen.“


 Freitag 10.Juli 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Kassel Huskies
ECK/js
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Paul Kranz
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!