Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

            
EV Pegnitz
(BLL)  Torhüter Julian Bädermann verlässt nach zwei Jahren die Ice Dogs und wird den Weg in die Landesliga nicht mitgehen. Als Ersatz konnten die Verantwortlichen Luca Feitl vom ERSC Amberg zum EVP lotsen. Als weiterer Goalie wird weiterhin Maximilian Schmidt zur Verfügung stehen. Das Goalie-Trio komplettieren wird Nachwuchsgoalie Kilian Schauer
  
EC Bad Kissinger Wölfe
(BYL)  Der nächste junge Neuzugang bei den Wölfen ist unter Dach und Fach: Aus dem Nürnberger Nachwuchs wechselt der gebürtige Schweinfurter Pascal Heps zu den Wölfen und soll die Defensivabteilung verstärken
  
EHC Red Bull München
(DEL)  Der junge Verteidiger Luca Zitterbart kommt vom DEL2-Aufsteiger EV Landshut zum DEL-Vizemeister und wird vorraussichtlich mit einer Förderlizenz für den Oberliga-Kooperationspartner SC Riessersee ausgestattet werden
  
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Eigengewächs Rene Schoofs schnürt auch in der nächsten Saison wieder die Schlittschuhe für die Steelers. Der 34-Jährige steht bereits seit 2001 im Kader der 1.Mannschaft
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Torhüter Bastian Kucis, die Verteidiger Colin Ugbekile, Simon Gnyp und Maximilian Glötzl, sowie die Stürmer Mick Köhler, Robin Palka, Dani Bindels, Nicolas Cornett und Erik Betzold werden von den Kölner Haien mit einer Förderlizenz für die Kurstädter ausgestattet
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Der 30-jährige Mannschaftskapitän Ivy van den Heuvel wird seine aktive Laufbahn beenden und steht den Niederländern somit nicht mehr zur Verfügung
  
EHC Klostersee
(BYL)  Mit Gennaro Hördt hat ein wichtiger und langjähriger Stürmer seine Zusage fü eine weitere Saison bei den Grafingern gegeben
 
Augsburger Panther
(DEL)  Stürmer Matt White, der seinen Vertrag in der Fuggerstadt eigentlich bereits im Februar verlängert hatte, wird die Panther nun doch verlassen und von seiner Ausstiegsklausel gebrauch machen und in die KHL wechseln
      
Bayernliga
(BYL)  In der Bayernliga ist ein neuer Modus angedacht. Nach der Hauptrunde folgt wieder die Verzahnungsrunde mit der Oberliga Süd, die obere Zwischenrunde, sowie eine untere Zwischenrunde. Die besten beiden Teams der unteren Zwischenrunde qualifizieren sich für die Pre-Play Offs mit dem Siebten und Achten der oberen Zwischenrunde. Danach folgen drei weitere Play-Off-Runden. Die Finalteilnehmer sind für die Oberliga Süd qualifiziert. Die vier letzten Teams der unteren Zwischenrunde spielen in Play-Downs einen Absteiger in die Landesliga aus. Angedacht ist zudem die Einführung von Förderlizenzen mit doppelten Spielgenehmigungen mit Oberligisten und DNL-Teams
    
   

 Stichwortsuche:
hamburgfreezersVerteidiger-Trio bleibt: Freezers verlängern mit Mathieu Roy, Kevin Schmidt und James Bettauer

Die Hamburg Freezers haben die Verträge mit drei Verteidigern verlängert. Mathieu Roy (29) unterschrieb einen Kontrakt für zwei weitere Spielzeiten, Kevin Schmidt (26) für eine Saison. Der Vertrag von James Bettauer (21) wurde per Option ebenfalls bis 2014 verlängert.

„Wir freuen uns, dass wir Mathieu, Kevin und James halten konnten. Alle drei haben unsere Erwartungen bislang vollkommen erfüllt“, so Sportdirektor Stéphane Richer. „Mathieu Roy ist ein unangenehmer Gegenspieler, der auch in der Offensive und im Powerplay viele Akzente setzt. Sowohl Kevin Schmidt als auch James Bettauer haben die Entwicklung genommen, die wir uns erhofft hatten. Gerade James hat mit 21 Jahren noch viel Potential, ist aber bereits jetzt ein solider deutscher Verteidiger in der Deutschen Eishockey Liga. Mit diesen drei Vertragsverlängerungen haben wir sechs aktuelle Freezers-Verteidiger für die kommende Spielzeit unter Vertrag. Das ist eine äußerst komfortable Situation.“

„Ich bin wirklich sehr glücklich, dass ich zwei weitere Jahre für Hamburg spielen kann“, äußerte sich Mathieu Roy. „Mein Ziel war es von Anfang an, länger als nur eine Saison ein Freezer zu sein. Dafür habe ich hart gearbeitet. Mir gefällt der Klub sehr, wir haben viele tolle Jungs im Team – da war es keine schwere Entscheidung. Ich fühle mich einfach sehr wohl hier!“

Auch Kevin Schmidt freut sich über seine Vertragsverlängerung: „Für Hamburg und die Freezers zu spielen, ist etwas ganz Besonderes. Ich bin Teil eines sportlich guten Teams mit vielen anständigen Jungs und glücklich, dass ich das auch weiterhin sein kann. Der Klub setzt auf Kontinuität und hält die Basis zusammen. Das freut mich und ist in meinen Augen der richtige Weg.“

„Ich habe meinen Wechsel nach Europa nicht eine Sekunde bereut und bin froh, dass ich in Hamburg bleibe“, ergänzte James Bettauer. „Mittlerweile habe ich mich ganz gut an das höhere Level gewöhnt und bin mit meinen bisherigen Leistungen zufrieden. Mein Ziel ist es, mich auf allen Ebenen weiter zu verbessern und mit Hamburg Erfolge zu feiern.“

Der am 10. August 1983 in St. Georges de Beauce (Quebec) geborene Mathieu Roy wechselte im Sommer 2012 zu den Freezers und erzielte in bislang 32 DEL-Spielen 6 Tore und 9 Assists. 2003 wurde der Kanadier in Runde sieben an 215. Stelle des NHL-Entry-Drafts von den Edmonton Oilers ausgewählt. Insgesamt absolvierte Mathieu Roy 65 NHL-Partien für Edmonton, Columbus und Tampa Bay, in denen er zwei Treffer sowie elf Vorlagen erzielte. In der AHL verteidigte der 28-Jährige in 375 Spielen für Toronto, Edmonton, Hamilton, Springfield, Syracuse, Rochester, Norfolk und Charlotte, schoss 26 Tore und lieferte 110 Vorlagen.

Kevin Schmidt spielt seit 2011 für die Hamburg Freezers. In bislang 89 DEL-Spielen markierte der 26-Jährige 4 Tore und lieferte 13 Vorlagen. Zuvor trug der am 14. Februar 1986 in Markham (Ontario/Kanada) geborene Verteidiger für eine Spielzeit das Trikot der Hannover Indians, absolvierte 48 Partien für den Zweitligisten und erzielte elf Tore sowie 24 Vorlagen. Vor seinem Wechsel nach Europa spielte der Linksschütze von 2005 bis 2009 für die Bowling Green State University in der NCAA (147 Partien/12 Treffer/40 Vorlagen), in der Saison 2009/2010 verteidigte Schmidt, der über einen deutschen Pass verfügt, für die Wheeling Nailers in der ECHL (50 Spiele/7 Tore/23 Assists).

In seiner ersten Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) absolvierte James Bettauer bislang 31 Spiele, erzielte 3 Treffer und gab 5 Assists. Zuvor verteidigte der am 19. März 1991 in Burnaby (British Columbia) geborene Rechtsschütze in den Nachwuchsligen BCHL und WHL für Penticton, Chilliwack, Burnaby, Prince Albert und Medicine Hat. Insgesamt absolvierte der 21-Jährige 226 WHL-Partien, in denen er 31 Treffer und 65 Vorlagen markieren konnte. James Bettauer besitzt ebenfalls einen deutschen Pass.
  

 www.icehockeypage.de                                          
 HEC GmbH Hamburg Freezers
 Mittwoch 2.Januar 2013   
 INFORMATIONEN ZUM THEMA:                              
  -   Hamburg Freezers
  -   
 
D E L   1. B U N D E S L I G A 
   

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!