Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

      
Straubing Tigers
(DEL)  Der schwedische Defender Fredrik Eriksson hat sich eine Knieverletzung zugezogen wodurch ihm nun eine vierwöchige Zwangspause droht

Deggendorfer SC
(DEL2)  Das Verletzungspech beim Schlußlicht der DEL2 hält weiter an: Stürmer Sergej Janzen hat sich eine schwere Unterkörper-Verletzung zugezogen, weshalb ihm möglicherweise das Saisonende droht
 
EC Lauterbach
(RLW)  Seit dem vergangenen Wochenendte steht Jan Obernesser wieder im Tor der Luchse, er kehrt von den Kassel 89ers aus der Hessenliga zurück an seine alte Wirungsstätte

Eisbären Regensburg
(OLS) Bei den Eisbären geht es weiter Schlag auf Schlag: Mit Stürmer Leopold Tausch hat ein weiterer Spieler seinen Vertrag um zwei weitere Jahre bei den Oberpfälzern verlängert
 
EHC Red Bull München
(DEL)  Stürmer Maximilian Kastner hat sich eine Verletzung am Bein zugezogen und wird mehrere Wochen pausieren müssen

FASS Berlin
(RLO)  Verteidiger Lucas Topfstedt, der zu Saisonbeginn kurrzeitig für die Preussen Berlin auf dem Eis stand und in der letzten Spielzeit für die Moskitos Essen spielte, kehrt zu den Akademikern zurück, für die er bereits zwei Jahre in der Oberliga aktiv war
 
MEC Saale Bulls Halle
(OLN)  Der kanadische Stürmer Nathan Robinson findet bei den Saale Bulls als überzähliger Kontingentspieler keinerlei berücksichtigung mehr und steht nicht mehr im offiziellen Aufgebot

ECC Preussen Berlin
(OLN)  Die Preussen haben ihren Mannschaftskader mit dem 27-jährigen Tyler Brower ergänzt - der Deutsch-Amerikaner war in den letzten Jahren inaktiv und ist ein noch völlig unbeschriebenes Blatt in Deutschland
     
   

 Stichwortsuche:
dresdnereisloewenAnton „Toni“ Raubal verstärkt das Trainerteam

(DEL2)  Unterstützung für Cheftrainer Thomas Popiesch an der Bande: Anton „Toni“ Raubal wird in der 
neuen Saison als Co-Trainer der Dresdner Eislöwen agieren. Der 45-jährige Garmisch-Partenkirchener unterschrieb einen Einjahresvertrag.

Bevor Raubal bei den Moskitos Essen erste Erfahrung als Co-Trainer sammelte, war er selbst insgesamt 22 Serien lang an Standorten wie Mannheim, Landshut, Bayreuth, Frankfurt, Braunlage, Heilbronn sowie Bad Nauheim in der Eishockey-Bundesliga, der Deutschen Eishockey Liga und der 2. Eishockey-Bundesliga aktiv. Vor seiner einjährigen Pause arbeitete der Verteidiger vier Jahre als Co-Trainer bei den Schwenninger Wild Wings.

„Als Thomas Popiesch mich kontaktiert hat, war ich sofort Feuer und Flamme. Der Standort Dresden hat mich bei jedem Besuch fasziniert. Ich sehe hier großes Potenzial, das nach und nach geweckt werden muss. Diese Aufgabe reizt mich extrem und ich kann versprechen, dass ich mit großer Leidenschaft agieren werde“, sagt Anton „Toni“ Raubal.

„Um gerade bei der Ausbildung der jungen Spieler noch mehr Qualität in die Mannschaft zu bringen, waren wir auf der Suche nach einem Co-Trainer. Ich bin überzeugt, dass Toni mit seiner Erfahrung eine große Unterstützung für uns ist und wir die Aufgaben künftig sinnvoll verteilen können. Ich kenne ihn schon sehr lange, habe in Essen noch mit ihm in einer Mannschaft gespielt und sogar selbst ein paar Spiele unter seiner Regie als Interimstrainer bestritten“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Donnerstag 8.August 2013
Betriebsgesellschaft ESCD Dresden mbH
Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Dresdner Eislöwen
    -  Anton Raubal
    -  
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!