Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

             
EA Schongau
(BYL)  Als nächstes hat der routinierte Verteidiger Tobias Maier seine Zusage für eine weitere Spielzeit im Trikot der Mammuts gegeben
  
EG Diez-Limburg
(RLW)  Bei den Rockets geht es Schlag auf Schlag weiter in Sachen Personalplanung: Als nächster Spieler hat Stürmer Tobias Schwab bei der EGDL verlängert, in der letzten Saison war er zweitbester Scorer im Team
  
EV Dingolfing
(BLL)  Der tschechische Stürmer David Bilek, der erst im letzten November aus seiner Heimat zu den Isar Rats kam, wird auch in der nächsten Saison wieder die zweite Kontingentstelle beim EVD besetzen
  
EHC Waldkraiburg Löwen
(BYL)  Stürmer Nico Vogl hat seine Zusage für die nächsten zwei Jahre gegeben und bleibt den Löwen damit auch nach dem Abstieg aus der Oberliga weiter treu, während Stürmer Michail Guft-Sokolov seinen Abschied verkündet hat um weiterhin höherklassiger spielen zu können
  
ESC Dorfen
(BYL)  Verteidiger Tobias Fengler, vor zwei Jahren aus Erding gekommen, hat seinen Vertrag bei den Eispiraten für die neue Bayernligasaison verlängert
 
EC Bergisch Land
(LLW)  Die Raptors und Trainer Marco Piwonski werden künftig getrennte Wege gehen und die Zusammenarbeit wird beendet. Auch als sportlicher Leiter wird er nicht mehr für die Solinger tätig sein
  
ERC Regen
(BBZL)  Die beiden Stürmer Daniel Frost und Alexander Klostereit haben ihre Zusagen für die neue Bezirksligasaison bei den Red Dragons gegeben
  
EHC Bad Aibling
(BLL)  Die Aibdogs sind derzeit auf der Suche nach einem neuen Trainer. Die Mannschaft wird zum großteil unverändert bleiben, auch wenn nach potentiellen Verstärkungen Ausschau gehalten wird. Einziger Abgang ist bisland Verteidiger Sven Rothemund, den es aus beruflichen Gründen nach Düsseldorf zieht
  
Tölzer Löwen
(DEL2)  Verteidiger Casey Borer wird in der nächsten Saison nicht mehr im Aufgebot stehen und wird die Isarwinkler nach eineinhalb Jahren nun wieder verlassen, mit noch unbekanntem Ziel
  
Neusser EV
(RLW)  Während die Stürmer Pascal Rüwald und Shahab Aminikia und Verteidiger Gerrit Ackers ihren Abschied verkündet haben, werden Defensivexperte Paul Gebel und die Angreifer Timothy Tanke und David Bineschpayouh weiterhin für den NEV auflaufen, genauso wie Torhüter Patrick Fücker. Fest zum Kader gehören wird künftig auch Goalie Tjaard Jansen, der zuletzt als Leihgabe des Krefelder EV schon in Neuss auflief. Ausserdem wechselt Stürmer Felix Wolter vom EC Bergisch Land aus Solingen nach Neuss.
  
MEC Saale Bulls Halle
(OLN)  Torhüter Michel Weidekamp kommt vom Ligakonkurrenten Herner EV zu den Saale Bulls und wird auch die Möglichkeit erhalten sich in der Vorbereitung bei den Grizzlys Wolfsburg in der DEL zu beweisen. Dagegen wird Goalie Phillip Schneider, der das neue Angebot nicht annahm, den MEC verlassen und zu einem anderen Verein wechseln, wo er sich mehr Eiszeiten erhofft
  
Kaderlisten 2019/2020
(IHP)  Ab sofort sind die Kaderlisten für die neue Saison 2019/2019 online! Die Listen werden täglich aktualisiert. Wir möchten allerdings darauf hinweisen, dass die genaue Ligeneinteilung noch nicht feststeht!
    
   

 Stichwortsuche:
woelfefreiburgEHC Freiburg
Mark Mancari kehrt nach Freiburg zurück und arbeitet an Comeback

(DEL2)  Es wäre das Comeback des Jahres in der DEL2: Der kanadische Eishockeyprofi Mark Mancari ist am Montag nach Freiburg zurückgekehrt. Noch steht aber nicht fest, ob und wann er wieder in den Spielbetrieb einsteigen kann. Die Rückkehr des Publikumslieblings zum EHC Freiburg ist ein gut vorbereitetes, aber ebenso gut gehütetes Geheimnis. Zwar war im Fanlager schon seit Monaten darüber spekuliert worden – trotzdem aber dürfte die Überraschung bei den Freiburger Anhängern gewaltig sein, dass der Traum tatsächlich wahr werden könnte. Am Montag um kurz vor 6.30 Uhr landete Mark Mancari auf dem Flughafen Zürich, am Dienstag geht er erstmals nach langer Verletzungspause wieder mit der Wölfe-Equipe aufs Eis.

In der Saison 2017/18 hatte Mancari 32 Spiele für den EHC Freiburg absolviert und dabei 45 Scorerpunkte gesammelt. Seine Präsenz, seine Führungsqualitäten und seine Professionalität machten ihn nach kurzer Eingewöhnungszeit zu einem Eckpfeiler des Vereins; dreimal in Serie wurde er zum "Spieler des Monats" gewählt. Es folgte jedoch ein jähes Ende: Eine schwere Verletzung machte eine Operation unumgänglich, so dass seine Freiburger Zeit im Frühjahr 2018 abrupt endete. Auch ein von ihm anvisierter Wechsel nach Österreich scheiterte aus gesundheitlichen Gründen.

Nun ist der 33-Jährige wieder so fit, dass er im Mannschaftstraining aufs Eis kann. Die Rückkehr in den Profi-Alltag in der DEL2 ist offen und wird unter anderem vom Ausgang der ersten Belastungstests abhängen. Medizinisch ist Mark Mancari im Breisgau bestens versorgt und steht in engem Kontakt mit dem medizinischen Team des EHC sowie mit den Spezialisten der Freiburger Uniklinik, in der er Ende Februar operiert wurde. 

"Ich bin froh und glücklich, dass ich zurück in Freiburg bin. Meine Familie und ich haben uns hier unglaublich wohl gefühlt. Ich werde nun alles daran setzen, um bald wieder im EHC-Trikot auflaufen zu können", sagt Mark Mancari, der lukrative Vertragsangebote ausgeschlagen hat, um nach Südbaden zurückkommen zu können. Wann an ein Comeback zu denken ist, steht noch nicht fest. Am kommenden Wochenende, wenn der EHC zunächst in Dresden und am Sonntag auf eigenem Eis gegen Heilbronn antritt, wird er jedenfalls noch nicht mitmischen können.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Montag 3.Dezember 2018
EHC Freiburg
EHCF - kh
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Mark Mancari
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!