Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

              
www.icehockeypage.de
(IHP)  Hinweis in eigener Sache:
Die Rubrik Linksammlung wurde komplett überarbeitet und aktualisiert. Ausserdem laufen auch bei uns bereits jetzt die Vorbereitungen für die Saison 19/20. Die neuen Kaderlisten werden vorraussichtlich im April nach Beendigung der aktuellen Spielzeit veröffentlicht werden.
  
Kölner Haie
(DEL)  Stürmer Jason Akeson, der letztes Jahr aus Schweden in die Rheinmetropole wechselte, hat dem Vernehmen nach einen neuen Vertrag für zwei Jahre bei den Haien unterzeichnet
  
ESC Moskitos Essen
(OLN)  Nach Stürmer Carsten Gosdeck, der die Schlittschuhe an den Nagel gehängt hat, ist Torhüter Patrik Ceverny, den es in die DEL zieht, der zweite Abgang bei den Wohnbau Moskitos
  
Krefeld Pinguine
(DEL)  Offenbar zeigen die Rheinländer Interesse an der Verpflichtung des ehemaligen Nationalstürmers Kai Hospelt, der derzeit noch in Diensten der Kölner Haien ist
  
Iserlohn Roosters
(DEL)  Mit Stürmer Jon Matsumoto steht der nächste Abgang der Sauerländer fest, während wohl Verteidiger Daine Todd auch in der nächsten Saison für die Roosters auflaufen wird
 
EJ Kassel
(HL)  Die Kassel 89ers sind nicht mehr vom ersten Tabellenplatz der Hessenliga zu verdrängen und haben dadurch vorzeitig die Meisterschaft gewonnen

EC Kassel Huskies
(DEL2)  Kurz nach dem Ausscheiden aus den DEL2-Play-Offs steht bei den Nordhessen auch schon die erste Personalie fest. Der deutsch-kanadische Stürmer Jens Meilleiur hat seinen Abschied verkündet und wird in seine Heimat zurückkehren und die Schlittschuhe mit nur 26 Jahrenn an den Nagel hängen um im elterlichen Betrieb zu arbeiten
    
   

 Stichwortsuche:
ercingolstadtERC Ingolstadt
ERC hält Offensivverteidiger Edwards

(DEL)  Der derzeit beste Offensivverteidiger der Deutschen Eishockey Liga bleibt beim ERC Ingolstadt: Maury Edwards hat seinen Vertrag bei den Oberbayern über die Saison hinaus verlängert. Sportdirektor Larry Mitchell lotste Edwards im Sommer 2018 von Ligakonkurrent Straubing Tigers zu den Schanzer Panthern. „Ich war zwei Jahre lang Maurys Trainer und wusste, was er leisten kann“, sagt Mitchell. „Er erledigt die Defensivarbeit zuverlässig und trägt entscheidend zu unserer Offensive bei, sei es im Aufbau oder auch im Abschluss.“

Edwards füllt die Rolle als Nummer-eins-Verteidiger aus und hat mit durchschnittlich knapp 22 Minuten die meiste Eiszeit aller ERC-Akteure. Dazu ist er ein wichtiger Faktor im Powerplay der Panther: Mit seinem insgesamt siebten Überzahltor am Sonntag trug sich Edwards gleichzeitig in die Geschichtsbücher ein: Nur 3,9 Sekunden nach Drittelbeginn getroffen hatte in 25 Jahren DEL zuvor noch niemand.

Mit 29 Scorerpunkten in dieser Saison hat der Rechtsschütze bereits jetzt seine bislang beste DEL-Hauptrunde egalisiert. Gleichzeitig führt er damit die Punktwertung unter allen Verteidigern der Liga an. „Das ist eine aufregende Sache“, sagt Edwards. „Diese Statistik sagt viel über unser Team aus. Die Trainer und Jungs bringen mich in die glückliche Position, mit Punkten zu helfen, damit wir gemeinsam Erfolg haben.“

Auch abseits des Eises sind Maury und seine Stephanie Edwards in Ingolstadt glücklich. „Mein Sohn kam im November hier auf die Welt, wir fühlen uns geborgen“, sagt der zweifache Familienvater. „Wir sind sportlich und privat glücklich. Ich freue mich, weiter beim ERC Ingolstadt zu bleiben.“


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Mittwoch 9.Januar 2019
ERC Ingolstadt
ERCI - mw
    -  Deutsche Eishockey Liga
    -  Maury Edwards
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!