Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

              
EJ Kassel
(HL)  Die Kassel 89ers sind nicht mehr vom ersten Tabellenplatz der Hessenliga zu verdrängen und haben dadurch vorzeitig die Meisterschaft gewonnen
  
Heilbronner Falken
(DEL2)  Mit dem deutsch-kanadischen Verteidiger Brock Machmeyer hat ein weiterer wichtiger Leistungsträger nach Derek Damon und Greg Gibson seinen Vertrag bei den Falken für die nächste Saison verlängert

EC Kassel Huskies
(DEL2)  Kurz nach dem Ausscheiden aus den DEL2-Play-Offs steht bei den Nordhessen auch schon die erste Personalie fest. Der deutsch-kanadische Stürmer Jens Meilleiur hat seinen Abschied verkündet und wird in seine Heimat zurückkehren und die Schlittschuhe mit nur 26 Jahrenn an den Nagel hängen um im elterlichen Betrieb zu arbeiten
  
ESC Hügelsheim
(RLSW)  Nach Trainer Richard Drewniak hat nun mit Torhüter Max Häberle ein weiterer wichtiger Baustein für die neue Spielzeit seine Zusage bei den Baden Rhinos gegeben
  
ECC Preussen Berlin
(OLN)  Die Preussen treiben ihre personellen Planungen weiter voran und haben trotz der sportlich nicht erfolgreichen Spielzeit den Vertrag mit Trainer Uli Egen, der das volle Vertrauen der Verantwortlichen geniesst, um ein weiteres Jahr verlängert
 
Schwenninger Wild Wings
(DEL)  Torhüter Ilya Sharipov, der aktuell noch bei den Bietigheim Steelers in der DEL2 im Tor steht, gilt als zweiter fixer Neuzugang bei den Wild Wings nach Stürmer Alexander Weiß aus Wolfsburg, ausserdem ist auch Christopher Fischer von den Iserlohn Roosters im Gespräch
    
   

 Stichwortsuche:
nuernbergicetigersThomas Sabo Ice Tigers
Martin Štajnoch verstärkt die Defensive

(DEL)  Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den slowakischen Verteidiger Martin Štajnoch für den Rest der aktuellen DEL-Saison verpflichtet. Der 28-Jährige kommt vom österreichischen CHL-Halbfinalisten EC Red Bull Salzburg aus der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) nach Nürnberg.

Štajnoch war während der vergangenen Saison nach Salzburg gewechselt und hat für die Red Bulls seitdem insgesamt 92 Ligaspiele bestritten, in denen ihm elf Tore und 22 Vorlagen gelangen. Mit Salzburg absolvierte der Rechtsschütze in der laufenden Spielzeit zudem neun Spiele in der Champions Hockey League (CHL). 

Vor seinem Engagement in Salzburg spielte Štajnoch unter anderem 158 Mal in der KHL und kam zudem 30 Mal für die slowakische Nationalmannschaft zum Einsatz. Sein Debüt für die Ice Tigers könnte Štajnoch, der in Nürnberg die Rückennummer 13 erhält und heute schon mit der Mannschaft trainiert hat, bereits morgen Abend im Derby beim EHC Red Bull München feiern.

Ice Tigers-Sportdirektor Martin Jiranek: „Wir freuen uns, dass wir Martin Štajnoch in dieser Phase der Saison bekommen konnten. Er ist ein sehr guter Schlittschuhläufer und ein sehr verlässlicher Verteidiger, der uns dabei helfen wird, die Playoffs zu erreichen.“


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Donnerstag 14.Februar 2019
Thomas Sabo Ice Tigers
NIT - rh
    -  Deutsche Eishockey Liga
    -  Martin Stajnoch
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!