Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

              
EJ Kassel
(HL)  Die Kassel 89ers sind nicht mehr vom ersten Tabellenplatz der Hessenliga zu verdrängen und haben dadurch vorzeitig die Meisterschaft gewonnen
  
Heilbronner Falken
(DEL2)  Mit dem deutsch-kanadischen Verteidiger Brock Machmeyer hat ein weiterer wichtiger Leistungsträger nach Derek Damon und Greg Gibson seinen Vertrag bei den Falken für die nächste Saison verlängert

EC Kassel Huskies
(DEL2)  Kurz nach dem Ausscheiden aus den DEL2-Play-Offs steht bei den Nordhessen auch schon die erste Personalie fest. Der deutsch-kanadische Stürmer Jens Meilleiur hat seinen Abschied verkündet und wird in seine Heimat zurückkehren und die Schlittschuhe mit nur 26 Jahrenn an den Nagel hängen um im elterlichen Betrieb zu arbeiten
  
ESC Hügelsheim
(RLSW)  Nach Trainer Richard Drewniak hat nun mit Torhüter Max Häberle ein weiterer wichtiger Baustein für die neue Spielzeit seine Zusage bei den Baden Rhinos gegeben
  
ECC Preussen Berlin
(OLN)  Die Preussen treiben ihre personellen Planungen weiter voran und haben trotz der sportlich nicht erfolgreichen Spielzeit den Vertrag mit Trainer Uli Egen, der das volle Vertrauen der Verantwortlichen geniesst, um ein weiteres Jahr verlängert
 
Schwenninger Wild Wings
(DEL)  Torhüter Ilya Sharipov, der aktuell noch bei den Bietigheim Steelers in der DEL2 im Tor steht, gilt als zweiter fixer Neuzugang bei den Wild Wings nach Stürmer Alexander Weiß aus Wolfsburg, ausserdem ist auch Christopher Fischer von den Iserlohn Roosters im Gespräch
    
   

 Stichwortsuche:
krefeldpinguinsKrefeld Pinguine
Philip Riefers: Vertragsverlängerung am Geburtstag

(DEL)  Pünktlich an seinem 29. Geburtstag hat Philip Riefers heute den neuen Arbeitsvertrag unterschrieben und bleibt damit eine weitere Spielzeit bei den Pinguinen. Der aus dem eigenen Nachwuchs stammende Rechtsschütze kehrte vor einem Jahr in seine Heimatstadt zurück und kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 5 Tore und 8 Vorlagen in 51 Spielen.
„Mit Philip behalten wir einen Spieler, der sowohl in der Verteidigung als auch im Sturm eingesetzt werden kann. Diese Flexibilität macht ihn in unserem Team besonders wertvoll. Beispielsweise gab es Spiele, in welchen er in 5-5 Situationen als Stürmer und in Unterzahlsituationen als Verteidiger eingesetzt worden ist. Zukünftig planen wir mit Philip in der Verteidigung. Insbesondere mit Alex Trivellato hat er in der zweiten Saisonhälfte gut harmoniert“, findet Matthias Roos, Sportdirektor und Geschäftsführer der Pinguine, lobende Worte für den 192 cm großen und 90 kg schweren Allrounder.

Philip Riefers hat mittlerweile 486 Spiele in der DEL bestritten und dabei 32 Tore erzielt und 52 Vorlagen gegeben. Hinzu kommen 58 Spiele in den Playoffs mit 3 Toren und 6 Vorlagen. 2011 hatte der gelernte Außenstürmer Krefeld in Richtung Köln verlassen. Über Augsburg, Mannheim und Wolfsburg kehrte Riefers schließlich im Mai 2018 nach Krefeld zurück. „Wenn man lange weg gewesen ist, lernt man die Heimat mehr zu schätzen. Sicherlich hatte ich gerade auch in Köln eine gute Zeit und unter Pavel Gross in Wolfsburg habe ich mich zu einem kompletteren Spieler entwickelt. Vor einem Jahr nach Hause zu kommen, ist definitiv die richtige Entscheidung gewesen. Hier wächst etwas zusammen und als Krefelder möchte ich Teil davon sein. Ich bin gespannt, wo unser Weg in der neuen Saison hinführt“, freut sich Philip Riefers über seine Vertragsverlängerung und auf die neue Spielzeit.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Freitag 15.März 2019
Krefeld Pinguine
KEV - ksb
    -  Deutsche Eishockey Liga
    -  Philip Riefers
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!