Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

          
Heilbronner Falken
(DEL2)  Der deutsch-kanadische Stürmer Brad Ross wird kein neues Vertragsangebot erhalten und auch Verteidiger Patrick Kurz verlässt die Falken und wechselt nach Freiburg
 
HEC Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Stürmer Sven Breiter wird noch eine weitere Saison bei den Eisbären dranhängen, während Stürmerkollege Daniel Steinke den Verein aus beruflichen Gründen verlässt
 
EC Eisbären Eppelheim
(RLSW)  Als nächster Spieler hat Verteidiger Tim Brenner, der während der letzten Saison nach einem kurzen Gastspiel in ügelsheim zu den Eisbären zurückkam, seine Zusage für ein weiteres Jahr beim EC gegeben
 
1.CfR Pforzheim
(LLBW)  Mit Dominic Schmidt wechselt ein groß gewachsener und routinierter Verteidiger zu den Bisons, vorher war er bei den Wedemark Scorpions und den Celler Oilers in der Verbandsliga Nord aktiv
 
ESV Gebensbach
(BBZL)  Trainer Alexander Schrödinger kann in der neuen Saison auf ein eingespieltes Team setzen, denn zahlreiche Spieler haben erneut zugesagt. Dabei handelt es sich um die Torhüter Manuel Hammerlindl und Martin Lainer, die Verteidiger Rudolf Mayer, Franz Neumayr, Laurin Hobmaier, Klaus Mayer, Michael Reiter, Timm Kerscher und Stephan Kreuzer, sowie die Stürmer Daniel Panthaler, Jonas Weindl, Thomas Schalk, Patrick Beham, Florian Sonnengruber, Manuel Bertl, Patrik Samanski, Florian Panthaler, Matthias Selmair und Nicholas Emmendorfer. Neu dazu kommt der slowakische Kontingentspieler Daniel Pamula vom 1b-Team des EHC Waldkraiburg
 
TuS Harsefeld
(RLN)  Nach dem Aufstieg in die Regionalliga vollziehen die Tigers einen Wechsel an der Bande und haben Friedhelm Bögelsack, der zuletzt bei den Wedemark Scorpions tätig war, einen neuen Trainer verpflichtet der nun Rolf Corleis ablösen wird
 
EG Diez-Limburg
(RLW)  Als nächstes hat Stürmer Daniel Niestroj seine Zusage für ein weiteres Jahr gegeben und wird somit bereits in seine fünfte Saison bei den Rockets gehen, nachdem er 2015 aus Neuwied nach Diez kam
  
ESC Hügelsheim
(RLSW)  Der tschechiesche Angreifer Martin Vachal, der während der letzten Saison aus Belgien ins Spargeldorf kam, hat seinen Vertrag bei den Baden Rhinos um ein weiteres Jahr verlängert
  
Hammer Eisbären
(RLW)  Der tschechische Verteidiger Michal Spacek, der auch als Stürmer einsetzbar ist, hat seinen Vertrag verlängert und wird die erste Kontingentstelle besetzen, während der zweite Kontingentspieler, der tschechische Stürmer Lukas Novacek das neue Vertragsangebot der Eisbären nicht angenommen hat und den Verein somit verlassen wird
 
EC Bad Kissinger Wölfe
(BYL)  Mit Stürmer Anton Zimmer hat ein wichtiger Leistungsträger seinen Vertrag in der Kurstadt verlängert, zudem stehen die Verantwortlichen vor der Verpflichtung eines Oberliga-Stürmers
  
SG Schliersee/Miesbach
(BBZL)  Horst Forster wird Markus Wieland, der aus beruflichen Gründen nicht verlängert hat, an der Bande des TSV ablösen und wird auf ein eingespieltes Team, das zum Großteil zusammenbleiben wird setzen können. Lediglich Marinus Mair steht bislang als Abgang fest
    
   

 Stichwortsuche:
loewenfrankfurtLöwen Frankfurt
In Frankfurt zuhause: Marius Erk verlängert bei den Löwen

(DEL2)  Die Löwen Frankfurt können vor Beginn der DEL2-Playoff-Finals die nächste Vertragsverlängerung bekanntgeben. Marius Erk bleibt dem Team treu, für dessen Nachwuchs er schon als kleiner Junge gespielt hat und verlängert bei den Löwen.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Marius hat sich einen neuen Vertrag bei den Löwen redlich verdient. Er hat sich immer zu 100 Prozent fürs Team eingesetzt und die für ihn sicher nicht immer leichte Rolle voll angenommen. Er zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit aus und wir hoffen, dass er einen weiteren Schritt nach vorn machen wird.“

Marius Erk: „Es gab mehrere Anfragen in den letzten Wochen. Frankfurt ist eine Spitzenmannschaft mit einem sehr professionellen Spielbetrieb und Trainerstab, hat eine tolle junge Mannschaft und ich kann mich hier sehr gut weiterentwickeln. Da ich auch hier im Verein großgeworden bin, habe ich sehr gern das Angebot zur Vertragsverlängerung angenommen.“

Erk überzeugte in der Saison 2018/2019 vor allem durch seine Vielseitigkeit. Ob als Verteidiger oder Angreifer – der 24-Jährige erfüllte die ihm anvertraute Aufgabe stets zur vollen Zufriedenheit der Coaches. Er absolvierte alle 52 regulären Saisonspiele und steuerte dabei 6 Punkte (6 Assists) bei. In den Playoffs kam er in neun Einsätzen auf einen Punkt.

Erk stammt aus dem eigenen Nachwuchs der Löwen. Der Verteidiger durchlief bis 2013 die verschiedenen Nachwuchs-Teams der Löwen. Anschließend ging er nach Köln, um dort DNL zu spielen. Über die Stationen Duisburg und Neuwied kam er in der Saison 2015/2016 zu seinem ersten Einsatz in der DEL2 für den EC Bad Nauheim. Insgesamt machte Erk 74 Spiele (8 Punkte) für Bad Nauheim.


 Sonntag 14.April 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Löwen Frankfurt
LF/ss
    -  Marius Erk
    -  
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!