Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

          
EC Eisbären Balingen
(LLBW)  Rafael Popek hat nach Bedenkzeit seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben und wird somit wieder als Cheftrainer der Eisbären fungieren
  
EV Bad Wörishofen
(BLL)  Gleich mehrere Neuzugänge melden die Wölfe, die nach dem sportlichen Abstieg in die Bezirksliga wieder in die Landesliga nachgerückt sind, weil der Bezirksliga-Meister EV Mittenwald von seinem Aufstiegsrecht keinen gebrauch machen konnte. Torhüter Michael Wolf und Stürmer Maxim Wilaschek spielten in der letzten Saison für den TSV Farchant und die Woodstocks Augsburg, Verteidiger Jan Egger und Stürmer Danny Kumru waren zuletzt inaktiv und vom ESV Buchloe kommen Stürmer Leonhard Gutsche und Nachwuchsspieler Steven Zinner
  
CE Timmendorfer Strand
(VLN)  Der Aufsteiger hat die Verträge mit den Offensiv-Leistungsträgern Jason Horst und Moritz Meyer, sowie den Verteidigern Dennis Overbeck und Jan Rostek für die neue Saison verlängert
  
EC Eisbären Eppelheim
(RLSW)  Der junge Stürmer Daniel Wilhelm, der zuletzt im Schwenninger DNL2-Team sowie für die FireWings aktiv war, wechselt zur neuen Spielzeit zum ECE
 
ESC Kempten 1b
(BBZL)  Die Kempten Sharks haben eine 1b-Mannschaft zum Spielbetrieb der Bezirksliga Bayern gemeldet und werden dort in der Gruppe 4 antreten
  
SG Senden/Burgau
(BBZL)  Die Senden Crocodiles haben keine Mannschaft mehr für die Bezirksliga Bayern gemeldet und ziehen sich zunächst zurück
  
Eisbären Regensburg
(OLS)  Der junge Verteidiger Nico Ontl, Bruder von Eisbären-Stürmer Constantin Ontl, kommt zum EVR und könnte nicht nur im Nachwuchsbereich auflaufen, sondern auch eine Option für das Oberliga-Team darstellen
  
SE Freising
(BLL)  Zahlreiche Spieler aus dem bisherigen Kader haben erneut ihre Zusagen für die neue Landesligasaison gegeben. Demnach werden die Torhüter Manuel Hanisch und Johannes Sedlmeier genauso bleiben wie die Verteidiger Armin Dünzl, Pavel Hanke, Sebastian Kröger, Anton Münzhuber, Simon Schorr, Dominik Schulz und Bernhard Weinzierl, sowie die Stürmer Dennis Berndt, Christian Birk, Manuel Kühnl, Andre Oesterreich und Kevin Rentsch. Erste Neuzugänge sollen schon bald folgen
  
TSV Erding
(BYL)  Mit den letzten beiden Vertragsverlängerungen ist der Mannschaftskader der Gladiators für die nächste Bayernligasaison komplett, denn nun haben auch Torhüter Andreas Gerlspeck und Stürmer Philipp Spinder ihre Zusagen gegeben
 
EC Harzer Falken
(RLN)  Jan Bönning, der schon zum Saisonende das Traineramt übernommen hatte, wird auch in der neuen Saison in der Regionalliga an der Bande der Braunlager stehen
  
EG Diez-Limburg
(OLS)  Geballte Oberliga-Erfahrung für die Rockets: Stürmer Dominik Luft, der in der letzten Saison pausierte, wechselt zur EGDL wo er eine Führungsrolle einnehmen soll. Er ging für die Starbulls Rosenheim bereits in der zweiten Liga aufs Eis und spielte viele Jahre in der Oberliga für Hamm und Herne
  
EC Pfaffenhofen
(BYL)  Der nächste Neuzugang aus der Oberliga ist Allrounder Friedrich Kolesnikov, der von den Höchstadt Alligators zum Bayernliga-Aufsteiger kommt und für die Defensive eingeplant ist. Zudem bleiben die Felsöci-Brüder David und Luca den Ice Hogs weiterhin erhalten
    
   

 Stichwortsuche:
loewenfrankfurtLöwen Frankfurt
Spang, Meisinger und Koziol verlängern in Frankfurt

(DEL2)  Die Kaderplanungen der Löwen Frankfurt schreiten weiter voran. Drei weitere Spieler, die mit den Hessen die Vizemeisterschaft der Saison 2018/2019 gewinnen konnten, haben ihre Verträge mit den Löwen verlängert: Dan Spang, Dominik Meisinger und Lukas Koziol spielen auch in der kommenden Saison am Main.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns, drei weitere Spieler halten zu können, die einen wichtigen Anteil am Erfolg der abgelaufenen Saison hatten. Dan Spang ist einer der drei großen Leader unserer Mannschaft. Ich freue mich, dass er auch in der kommenden Saison unsere Defensive stabilisieren wird. Dominik Meisinger ist ein absoluter Teamplayer. Vor allem für unsere jungen Spieler ist er ein wichtiger Führungsspieler und Ansprechpartner. Er spielt eine ganz wichtige Rolle bei uns - unter anderem auch in Unterzahl. Lukas Koziol hat sich gut weiterentwickelt. Wir hoffen, dass er in der kommenden Saison den nächsten Schritt in seiner Entwicklung macht und sein Potential voll ausschöpfen kann.“

Dan Spang: „Ich bin sehr dankbar, dass ich noch eine weitere Saison in Frankfurt spielen kann. Die vergangene Saison war in allen Belangen einfach großartig. Ich freue mich darauf, auch weiterhin Erfolg im Löwen-Trikot zu haben.“

Dominik Meisinger: „Ich bin sehr glücklich, dass ich in Frankfurt meinen Vertrag verlängern konnte. Ich fühle mich hier einfach sehr wohl. Das Konzept des Teams, die Arbeit mit der sportlichen Leitung und den Trainern, die Organisation dahinter – alles greift hier wunderbar ineinander. Dazu diese unglaublichen Fans. Ich glaube, wir werden auch im nächsten Jahr Erfolg haben.“

Lukas Koziol: „Ich fühle mich hier sehr wohl und freue mich, dass ich auch in Zukunft für die Löwen spielen kann. Ich konnte mich hier sehr gut entwickeln und freue mich schon jetzt auf die nächste Saison.“

Spang (35) hatte in der vergangenen Saison mit +22 die drittbeste Plus/Minus-Wertung aller DEL2-Spieler. In 49 Spielen erzielte er 32 Punkte (9 Tore / 23 Assists). Zudem kam er in den Playoffs in 15 Partien auf 8 Zähler (1 Tor / 7 Assists).

Der ehemalige Zweitrunden-Draftpick der San Jose Sharks absolvierte in seiner Karriere insgesamt 340 Spiele in der AHL (144 Punkte). In Europa spielte er für die Thomas Sabo Ice Tigers, HPK (Finnland), HV71 (Schweden), SaiPa (Finnland), Kärpät (Finnland), Torpedo Nizhny Novgorod (Russland), HC Kometa Brno (Tschechien), die Hamburg Freezers und Nottingham Panthers (Großbritannien).

Meisinger (26) konnte aufgrund einer Verletzung erst spät am Spielbetrieb teilnehmen. Er machte 37 Spiele in der Hauptrunde (1 Tor / 5 Assists) und 15 Spiele in den Playoffs (1 Tor). Vor allem im Unterzahlspiel der Löwen war er eine wichtige Stütze.

Von 2016-2018 spielte Meisinger in Bad Nauheim. Dort bestritt er 93 reguläre Saisonspiele (10 Tore / 29 Assists). Zudem absolvierte der gebürtige Füssener 5 Playoff- und 2 Playdown-Spiele. Zuvor stand er zwei Jahre bei den Krefeld Pinguinen unter Vertrag. Dabei kam er in der DEL bei 59 Einsätzen auf 4 Zähler (2 Tore / 2 Assists). Während dieser Zeit wurde er unter anderem auch zu den Lausitzer Füchsen ausgeliehen, für die er 2014/2015 in 4 Spielen 4 Punkte erzielte (2 Tore / 2 Assists).

Koziol (23) absolvierte die bislang beste Saison seiner Laufbahn. In 52 Spielen kam er auf 35 Punkte (13 Tore / 22 Assists) in 51 Spielen. In 15 Playoff-Einsätzen erzielte er zudem 12 Punkte (5 Tore / 7 Assists).

Ende Januar 2018 wechselte Koziol von Kassel nach Frankfurt. Für die Huskies hatte der Stürmer in 35 Spielen 20 Punkte erzielt. In 13 verbleibenden Hauptrunden-Spielen für die Löwen erzielte er 7 Punkte (3 Tore / 4 Assists). In den Playoffs kam er verletzungsbedingt nur zu drei Einsätzen.


 Donnerstag 2.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Löwen Frankfurt
LF/ss
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!