Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

          
EC Eisbären Balingen
(LLBW)  Rafael Popek hat nach Bedenkzeit seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben und wird somit wieder als Cheftrainer der Eisbären fungieren
  
EV Bad Wörishofen
(BLL)  Gleich mehrere Neuzugänge melden die Wölfe, die nach dem sportlichen Abstieg in die Bezirksliga wieder in die Landesliga nachgerückt sind, weil der Bezirksliga-Meister EV Mittenwald von seinem Aufstiegsrecht keinen gebrauch machen konnte. Torhüter Michael Wolf und Stürmer Maxim Wilaschek spielten in der letzten Saison für den TSV Farchant und die Woodstocks Augsburg, Verteidiger Jan Egger und Stürmer Danny Kumru waren zuletzt inaktiv und vom ESV Buchloe kommen Stürmer Leonhard Gutsche und Nachwuchsspieler Steven Zinner
  
CE Timmendorfer Strand
(VLN)  Der Aufsteiger hat die Verträge mit den Offensiv-Leistungsträgern Jason Horst und Moritz Meyer, sowie den Verteidigern Dennis Overbeck und Jan Rostek für die neue Saison verlängert
  
EC Eisbären Eppelheim
(RLSW)  Der junge Stürmer Daniel Wilhelm, der zuletzt im Schwenninger DNL2-Team sowie für die FireWings aktiv war, wechselt zur neuen Spielzeit zum ECE
 
ESC Kempten 1b
(BBZL)  Die Kempten Sharks haben eine 1b-Mannschaft zum Spielbetrieb der Bezirksliga Bayern gemeldet und werden dort in der Gruppe 4 antreten
  
SG Senden/Burgau
(BBZL)  Die Senden Crocodiles haben keine Mannschaft mehr für die Bezirksliga Bayern gemeldet und ziehen sich zunächst zurück
  
Eisbären Regensburg
(OLS)  Der junge Verteidiger Nico Ontl, Bruder von Eisbären-Stürmer Constantin Ontl, kommt zum EVR und könnte nicht nur im Nachwuchsbereich auflaufen, sondern auch eine Option für das Oberliga-Team darstellen
  
SE Freising
(BLL)  Zahlreiche Spieler aus dem bisherigen Kader haben erneut ihre Zusagen für die neue Landesligasaison gegeben. Demnach werden die Torhüter Manuel Hanisch und Johannes Sedlmeier genauso bleiben wie die Verteidiger Armin Dünzl, Pavel Hanke, Sebastian Kröger, Anton Münzhuber, Simon Schorr, Dominik Schulz und Bernhard Weinzierl, sowie die Stürmer Dennis Berndt, Christian Birk, Manuel Kühnl, Andre Oesterreich und Kevin Rentsch. Erste Neuzugänge sollen schon bald folgen
  
TSV Erding
(BYL)  Mit den letzten beiden Vertragsverlängerungen ist der Mannschaftskader der Gladiators für die nächste Bayernligasaison komplett, denn nun haben auch Torhüter Andreas Gerlspeck und Stürmer Philipp Spinder ihre Zusagen gegeben
 
EC Harzer Falken
(RLN)  Jan Bönning, der schon zum Saisonende das Traineramt übernommen hatte, wird auch in der neuen Saison in der Regionalliga an der Bande der Braunlager stehen
  
EG Diez-Limburg
(OLS)  Geballte Oberliga-Erfahrung für die Rockets: Stürmer Dominik Luft, der in der letzten Saison pausierte, wechselt zur EGDL wo er eine Führungsrolle einnehmen soll. Er ging für die Starbulls Rosenheim bereits in der zweiten Liga aufs Eis und spielte viele Jahre in der Oberliga für Hamm und Herne
  
EC Pfaffenhofen
(BYL)  Der nächste Neuzugang aus der Oberliga ist Allrounder Friedrich Kolesnikov, der von den Höchstadt Alligators zum Bayernliga-Aufsteiger kommt und für die Defensive eingeplant ist. Zudem bleiben die Felsöci-Brüder David und Luca den Ice Hogs weiterhin erhalten
    
   

 Stichwortsuche:
woelfefreiburgEHC Freiburg
Nikolas Linsenmaier bleibt ein Wolf

(DEL2)  Topscorer Linsenmaier hält seinem Heimatverein die Treue und verlängert seinen Vertrag für die Spielzeit 2019/2020. Niko Linsenmaier (25) ist ein absolutes Freiburger Eigengewächs und eine Integrationsfigur wie sie im Buche steht. Eine Verletzung verhinderte 2017 sein Engagement bei den Krefelder Pinguinen in der DEL, wodurch es Niko zurück in den Breisgau zog. Außer diesem kurzen Intermezzo in der Seidenstadt streift er bereits seit Nachwuchszeiten das Trikot der Wölfe über.

Der sportliche Leiter des EHC, Daniel Heinrizi: „Die Vertragsverlängerung ist für uns als Heimatverein ein enormer Gewinn. Er trägt Freiburg im Herzen und wird auch in der kommenden Saison eine tragende Säule im Spiel der Wölfe sein. Wir sind davon überzeugt, dass er sich noch ein paar Prozent steigern wird und wir in der nächsten Saison einen noch besseren Niko Linsenmaier zu sehen bekommen.“

Der Stürmer mit der Rückennummer 9 ist schon seit vielen Jahren einer der besten deutschen Spieler in der DEL2 und stellt dies auch eindrucksvoll unter Beweis.. Der „Goldhelmträger“ besticht gleichermaßen durch Spiel-Übersicht sowie seinen Vorbereiter- und Vollstreckerqualitäten. Mit 25 Toren und 36 Vorlagen zeichnete er sich in Freiburg dieses Jahr zum vierten Mal in Folge als bester Scorer in den Reihen des EHC Freiburg aus.

„Freiburg ist meine Heimat, hier ist meine Familie und hier darf ich Eishockey spielen: Es gibt nichts Besseres!“ kommentiert Niko Linsenmaier selbst seine Vertragsverlängerung bei den Wölfen.

Mit Nikolas Linsenmaier hat bereits der vierte Spieler aus der vergangenen Saison sein Engagement beim EHC Freiburg für die Saison 2019/2020 verlängert.


 Freitag 3.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
EHC Freiburg
EHCF/mm
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Nikolas Linsenmaier
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!