Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

              
ESC Rheine
(BZLW)  Die Ice Cats haben drei weitere Neuzugänge vom EC Nordhorn bekannt gegeben: Während Marc Wollner die Defensive verstärken wird, sollen Maximilian Pietschmann und der weißrussische Angreifer Mikhail Berezhnoy für Tore sorgen
  
ERC Pohlheim
(HL)  Kurz vor Beginn der Saison haben die Galloways ihre Mannschaft vom Spielbetrieb der Hessenliga zurückgezogen, so dass in der Nord-Gruppe somit nur sechs Mannschaften verbleiben
  
ESV Würzburg
(BBZL)  Die Eisbären gehen mit einigen neuen Stürmern in die neue Bezirksligasaison, so kommt unter anderem der Lette Romans Nikisings vom EC Bad Kissingen, Martin oertel und Vladislav Belov aus Schweinfurt und Max Zösch vom ESC Haßfurt
 
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Der kanadische Angreifer Cody Sylvester hat sich beim letzten Spiel einen Muskelbündelriss zugezogen und wird vorraussichtlich mindestens sechs Wochen ausfallen, so dass die Verantwortlichen nun den Transfermarkt sondieren um Ersatz zu verpflichten
 
Löwen Frankfurt
(DEL2)  Stürmer Max Eisenmenger wird wegen einer Unterkörperverletzung bis zu vier Wochen pausieren müssen
  
Adler Mannheim
(DEL)  Die Adler müssen mit David Wolf, der an einer Beinverletzung laboriert, auf einen wichtigen Führungsspieler in den kommenden vier Wochen verzichten
 
ECDC Memmingen
(OLS)  Mannschaftskapitän Daniel Huhn hat sich eine schwerwiegende Knieverletzung zugezogen und muss zunächst pausieren. Sollte eine Operation notwendig sein, würde die Saison für ihn vorraussichtlich wohl berreits beendet sein
  
MEC Saale Bulls Halle
(OLN)  Der kanadische Stürmer Tyler Mosienko hat sich am vergangenen Wochenende schwer am Knie verletzt und muss nun nach einer Operation vorraussichtlich in den nächsten vier Monaten pausieren und auch Verteidiger Johannes Ehemann wird noch ein bis zwei Wochen verletzungsbedingt ausfallen
  
EC Peiting
(OLS)  Mit Ty Morris, der sich am Sonntag eine Schulterverletzung zugezogen hat, wird dem ECP längerfristig ein weiterer Leistungsträger fehlen
  
Starbulls Rosenheim
(OLS)  Stürmer Michael Fröhlich wird nach einem erlittenen Oberkieferbruch verletzungsbedingt mehrere Wochen ausfallen
     
   

 Stichwortsuche:
zweibrueckenhornetsEHC Zweibrücken Hornets
Christian Werth wechselt zu den Hornets und ist ab sofort spielberechtigt

(RLSW)  Christian Werth wechselt vom Ligakonkurrenten Mad Dogs Mannheim zum EHC Zweibrücken. Bereits seit September trainiert Christian mit der Mannschaft und hat seitdem keine Trainingseinheit verpasst! Auch auf dem neuen Mannschaftsfoto ist der Stürmer bereits zu sehen und heute kam endlich die lang ersehnte Freigabe vom Verband.

Christian steht seit seinem zehnten Lebensjahr auf dem Eis und durchlief seine Eishockey Ausbildung, von der Laufschule bis zur JBL, beim Mannheimer ERC. Danach spielte er einige Jahre in Nordrheinwestfalen und in Baden Württemberg.

Reichlich Erfahrung bringt der 29-jährige Stürmer ebenfalls mit. 
In seinen Statistiken sind folgende Zahlen verzeichnet.
48 Einsätze / 57 Scorerpunkte in der Junioren Bundesliga für den Mannheimer ERC.
10 Einsätze / 7 Scorerpunkte in der Landesliga NRW für den Kölner EC 1b.
45 Einsätze / 25 Scorerpunkte in der Regionalligen Südwest und NRW für die Vereine ESC Hügelsheim, Rhein Neckar Stars, Mannheimer ERC 1b, Düsseldorfer EG 1b und Mad Dogs Mannheim. 
74 Einsätze / 22 Scorerpunkte in der Oberliga NRW für den EV Duisburg, EHC Dortmund und die Frankfurt Lions 1b.

Der gelernte Mittelstürmer ist ein technisch sehr starker Spieler, der den direkten Abschluss sucht aber auch stets ein gutes Auge für seine Mitspieler hat. Mit einer Größe von 1,82 m und 93 kg strahlt er auch körperlich Präsenz auf dem Eis aus. 
Neben Job und Eishockey verbringt der gebürtige Mannheimer, dem in der Regionalliga Südwest der Ruf des Wandervogels vorauseilt, viel Zeit im Fitnessstudio oder beim Joggen.

Zu seinem Vereinswechsel und den sportlichen Zielen äußert sich Christian wie folgt:
„Erstmal freue ich mich sehr, dass der Wechsel jetzt endlich offiziell vollzogen ist. Immer nur Trainieren, aber bei den Spielen zuschauen zu müssen, ist schon hart! Ich bin nach Zweibrücken gekommen, weil ich eine neue Herausforderung gesucht habe! In den letzten Jahren hat es nie so richtig gepasst. Teilweise waren es private oder berufliche Gründe, die für die häufigen Vereinswechsel verantwortlich waren. Ich bin aber nicht hierhergekommen, um nach einem Jahr wieder zu verschwinden (lacht). Vorausgesetzt, dass ich die in mich gesetzten Erwartungen erfülle. Ich bin zwar noch nicht lange hier, fühle mich bei den Hornets und dem ganzen Umfeld aber sehr gut aufgehoben. Zudem finden die Heimspiele immer vor großer Kulisse statt. Am liebsten möchte ich mit dem EHC wieder eine Meisterschaft feiern. Auch wenn das in diesem Jahr schwer wird. Als Minimalziel müssen wir aber die Playoffs erreichen.“

Der Linkschütze wird mit der Rückennummer 90 auflaufen.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Donnerstag 11.Oktober 2018
EHC Zweibrücken Hornets
EHCZ - tr
    -  Regionalliga Südwest
    -  Christian Werth
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!