Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
Deutsche Eishockey Liga 2
(DEL2)  Nachfolgende Oberligisten haben offiziell bestätigt einen Lizenzantrag inklusive Bürgschaft bei der DEL2-Ligenleitung gestellt zu haben: Deggendorfer SC, MEC Saale Bulls Halle, EC Hannover Indians, Herner EV, Icefighters Leipzig, ECDC Memmingen, Eisbären Regensburg, SC Riessersee, Starbulls Rosenheim, VER Selb
  
Hannover Scorpions
(OLN)  Trainer Dieter Reiss hat nach der Niederlage bei den Füchsen Duisburg am Freitag Abend die sportliche Verantwortung abgegeben. Aus formellen Gründen wird er allerdings noch zunächst offiziell als Trainer fungieren, die Verantwortlung wird aber nun zunächst von Mannschaftskapitän Björn Bombis übernommen
  
EC Bad Nauheim
(DEL2) Torhüter Felix Bick soll auch in der nächsten Saison der große Rückhalt für die Kurstädter sein und hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert
  
Schwenninger Wild Wings
(DEL)  Neben Jordan Caron, der nach Genf wechselt, werden auch Markus Poukkula, den es nach Bozen zieht, sowie Matt Carey, der künftig für Leksands spielt, die Wild Wings verlassen
  
Eisadler Dortmund
(LLW)  Nach den letzten Spielerabgängen erhält der Eisadler-Kader zum kommenden Wochenende aber auch wieder Verstärkung, denn Stürmer Christian Gose wird sein Comeback nach einer längeren Eishockey-Auszeit geben und wieder für die Dortmunder auflaufen
  
Tölzer Löwen
(DEL2)  Nach dem Abgang von Verteidiger Jan Bednar in Richtung Kaufbeuren haben die Löwen Nachwuchsspieler Maximilian Leitner, der erst vor wenigen Wochen einen Vertrag für die nächsten drei Jahre unterzeichnet hatte, für den Rest der Saison lizenziert
     
   

 Stichwortsuche:
schongauEA Schongau
Simon Fend stürmt weiter für die Mammuts

(BYL)  Obwohl erst 24 Jahre alt trägt Simon Fend  im Jahr 2019 schon die 6. Saison das Trikot der EA Schongau. 2014 wechselte der quirlige Stürmer vom DNL-Team des EC Peiting zur EAS und bestritt außer den  Spielen bei den Senioren zunächst auch noch 18 Partien im Schongauer Juniorenteam.

Inzwischen gehört Simon aber zu den Stammspielern im Kader der Mammuts, für die er inzwischen auch schon 137 Punktspiele absolviert hat und dabei 15 Tore und 37 Vorlagen zum Erfolg beisteuerte.

Seine spektakuläre und körperbetonte Spielweise hat die Nummer 23 beim Publikum schnell beliebt gemacht. Allerdings forderte diese Spielweise auch vom Spieler schon manchen Tribut. Schwere Verletzungen haben seine Karriere immer wieder unterbrochen.

Auch in der vergangen Saison musste der Angreifer einige Partien verletzungsbedingt pausieren, kam in den 34 Punktspielen dennoch auf 4 Tore bei 12 Vorlagen und beteiligte sich somit effektiv am erfolgreichen Klassenerhalt in der Bayernliga.

Doch trotz der Rückschläge durch die Verletzungen -  so wie seine unerschrockene Spielweise -  Simon Fend gibt nicht auf und wird sich somit auch in der Bayernligasaison 2019/2020 wieder in den Farben der EA Schongau mit gewohnten Tempo in die Angriffe aufs gegnerische Tor einschalten.


 Freitag 7.Juni 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
EA Schongau
EAS/cs
    -  Bayernliga
    -  Simon Fend
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!