Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

       
Salzgitter Icefighters
(RLN)  Der lettische Stürmer Janis Sahno wird aus familiären Gründen in seine Heimat zurückkehren und wird vorraussichtlich in dieser Saison nicht mehr das Trikot der Icefighters tragen
  
EV Pfronten
(BLL)  Nach dem wenig überzeugenden Saisonbeginn haben sich die Falcons einvernehmlich von ihrem Trainer Gerhard Koziol getrennt. Ein Nachfolger steht noch nicht fest, doch zunächst wird der bisherige Co-Trainer Dominic Gebhardt die Mannschaft übernehmen
  
Ravensburg Towerstars
(DEL2)  Wegen einer Unterkörperverletzung wird der finnische Angreifer Tero Koskiranta vorraussichtlich acht Wochen lang nicht ins Spielgeschehen eingreifen können
  
Eisbären Regensburg
(OLS)  Der EV Landshut hat seinen Back-Up-Goalie Patrick Berger mit einer Förderlizenz für die Eisbären ausgestattet, nachdem Stammgoalie Peter Holmgren noch bis Januar verletzungsbedingt ausfallen wird und Raphael Fössinger und Jonas Leserer aus beruflichen Gründen verhindert sind
  
EC Peiting
(OLS)  Verteidiger Wayne Lucas hat sich einen Kreuzbandriss während des Trainings zugezogen, wurde bereits operiert und wird nun bis zum Saisonende nicht mehr für den ECP auflaufen können
  
Tölzer Löwen
(DEL2)  Nachwuchsgoalie Henrik Huwer, der im Sommer aus dem Mannheimer DNL Team in den Isarwinkel wechselte, rückt ab sofort als Back-Up in den Kader der 1.Mannschaft, da Andreas Mechel eine sportliche Auszeit einlegen wird
  
EHC Red Bull München
(DEL)  Verteidiger Blake Parlett hat sich eine Gesichtsverletzung zugezogen und wird vorerst ausfallen
  
HC Landsberg Riverkings
(BYL)  Der auf einen Monat befristete Vertrag mit dem Deutsch-Kanadier Andrew McPherson endet am kommenden Wochenende, so dass er nun wieder nach Bremerhaven zurückkehren wird
     
   

 Stichwortsuche:
wanderersgermeringWanderers Germering
Critharellis und Köppl bleiben – Christian Köllner kehrt zurück

(BBZL)  Mit Georg Critharellis und Thomas Köppl bleiben den Wanderers zwei weitere wichtige Stützen auch in der kommenden Spielzeit erhalten. Der 28-Jährige Critharellis trägt, mit Ausnahme eines kurzen Gastspiels bei seinem Heimatverein ERSC Ottobrunn, bereits seit vier Jahren das Germeringer Trikot. Dabei zeigte er sich nicht nur als robuster Verteidiger, der immer wieder Akzente in der Offensive setzt, sondern erwies sich auch als großer Sympathieträger beim schwarz-gelben Publikum.
Der junge Familienvater wollte sich in der vergangenen Saison eigentlich eine Auszeit gönnen, erklärte sich aber im Winter bereit, die Wanderers im Kampf um die Playoffs zu unterstützen. Critharellis selbst äußert sich wie folgt zu seinem Verbleib in Germering: „Der Verein liegt mir sehr am Herzen und ich bin ihm immer noch dankbar, dass er mir damals die Möglichkeit gegeben hat, Bayernliga zu spielen. Die Mannschaft ist auch super, da ist es mir egal welche Liga es ist“.

Auch Topscorer Thomas Köppl hält den Wanderers die Treue. Mit 19 Scorerpunkten belegte er Rang 3 in der vereinsinternen Scorerwertung. Der erst 20-Jährige Stürmer besticht durch seinen enormen Antritt und ausgeprägten Spielwitz. Mit Manuel Winkler und Konstantin Kolb bildete er in der letzten Spielzeit eine starke erste Sturmreihe, die dem Gegner das Fürchten lernte. Seine Ausbildung genoss er im Nachwuchs der Starbulls Rosenheim, bei denen er bis zur DNL hochspielte. Über München und Augsburg wechselte er schließlich vorletztes Jahr in die Münchner Vorstadt. Der Verein ist überzeugt, dass Köppl auch in der nächsten Saison ein wichtiger Faktor in der EVG-Offensive sein wird.

Der dritte im Bunde ist ein Altbekannter. Der 2,04 Meter große Abwehrhüne Christian Köllner läuft wieder für Schwarz-Gelb auf. Köllner lernte in Landsberg das Eishockeyspielen und durchlief am Lech bis zur Junioren-Bundesliga alle Nachwuchsmannschaften. Auch seine ersten Erfahrungen im Senioren- bzw. Profibereich (Oberliga und 2. Liga) sammelte er dort und wechselte anschließend für drei Jahre zu den Saale Bulls nach Halle. Daraufhin folgten weitere namhafte Stationen wie Neuwied, Landshut und zuletzt Schönheide. Nach einer einjährigen Auszeit schließ er sich zur Saison 2017/2018 den Wanderers an, wo er 17 Scorerpunkte in 33 Ligaspielen auf seinem Konto verbuchen konnte. Ausschlaggebend für das Comeback des 28-Jährigen ist seiner „neuer“ Mitspieler Georg Critharellis. Der Kontakt zwischen den beiden ist nie wirklich abgerissen und als Critharellis von seinem Willen erfuhr, weiter Eishockey spielen zu wollen, ließ er nicht locker, solange bis Köllner zusagte.


 Sonntag 9.Juni 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Wanderers Germering
WG/md
    -  Bezirksliga Bayern Gr.3
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!