Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

            
EHC Klostersee
(BYL)  Der kanadische Stürmerroutinier Bob Wren, mittlerweile 45 Jahre alt, wird auch in der kommenden Bayernligasaison wieder das Trikot der Grafinger tragen. Der langjährige DEL-Profi war auch in der letzten Saison wieder mit 37 Scorerpunkten aus 31 Partien ein wichtiger Leistungsträger beim EHCK
  
ESC Lippstadt
(RLW)  Der bisherige Bezirksligist ESC Lippstadt wird sein Startrecht an der neuen Regionalliga West wahrnehmen, während die Eifel-Mosel Bären wohl keine Meldung abgeben werden. Somit werden wohl 13 Mannschaften teilnehmen, eine weitere Mannschaft wird aber wohl noch gesucht
  
EC Eppelheim
(RLSW)  Mit Kai-Linus Wieland kommt ein junger talentierter Torhüter aus dem Nachwuchs der Mad Dogs Mannheim zu den Eisbären
  
ERSC Amberg
(BYL)  Während Verteidiger Markus Hausner seine aktive Laufbahn beenden wird und beim EV Pegnitz ins Trainergeschäft einsteigt, wird zur neuen Spielzeit auch der tschechische Stürmer Daniel Vlach die Wild Lions verlassen
  
EC Nordhorn
(RLN)  Gibt es eine Rückkehr des EC Nordhorn in die Regionalliga Nord? Nach den Problemen mit der Eishalle musste sich der ECN bekanntlich letztes Jahr zurückziehen. Nun wird überprüft ob es möglicherweise in Rheine genügend Eiszeiten für die Nordhorner geben würde um wieder für den Spielbetrieb zu melden
  
EHC Mitterteich
(BBZL)  Verteidiger Steffen Markl, seit 2017 im Kader, hat seine weitere Zusage für deine vierte Saison im Trikot der Stiftland Dragons gegeben
  
ECW Sande
(RLN)  Trainer Sergey Yashin wird auch in der neuen Regionalligasaison wieder an der Bande der Jadehaie stehen

Aachener EC
(BZLW)  Mit Allrounder Nikolaus Socha bleibe den Grizzlys ein wichtiger Leistungsträger für mindestens ein weiteres Jahr erhalten
  
ERC Lechbruck
(BLL)  Nach einem Jahr Pause wird der ehemalige Oberliga-Verteidiger Magnus Lang in der neuen Saison wieder das Trikot der Flösser tragen
  
TSV Erding
(BYL)  Der US-amerikanische Kontingentspieler Jamie Hill verlässt die Gladiators und beendet seine aktive Laufbahn. Schon vor einigen Wochen hat sich Oliver Wawrotzki in Richtung Dingolfing verabschiedet. Alle weiteren Spieler des bisherigen Kaders haben neue Vertragsangebote erhalten. Bereits sicher ist der Verbleib der beiden Goalies Thomas Mende und Christoph Schedlbauer, sowie der Verteidiger Mark Waldhausen, Lars Bernhardt, Bastian Cramer , Andreas Schmelcher und von Stürmer Alexander Gantschnig
  
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Die Beach Boys können auch in der neuen Saison auf ein bewährtes Torhüterduo setzen, denn sowohl Fabio Alonso als auch Jordi Buchholz haben ihre Zusagen beim Aufsteiger gegeben
  
ESV Burgau
(BLL)  Neben Pascal Rentel, der zum EV Königsbrunn wechselt, wird auch Stürmer Ronny Zientek nicht mehr zur Verfügung stehen und seine aktive Laufbahn beenden. Alle anderen Spieler werden vorraussichtlich weiterhin das Trikot der Eisbären tragen. Zudem soll die Mannschaft noch mit zwei bis drei Neuzugängen verstärkt werden. Aus dem eigenen Nachwuchs werden Marc Mändle und Eliah Weindl ihre Chance in der 1.Mannschaft erhalten
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Die Nachwuchsspieler Nils Düsel, Clemens Müller, Tobias Hertwich, Philipp Müller, Emil Krein, Dominik Finzel und Peter Finger werden sich in der Vorbereitung für die 1.Mannschaft der Hawks empfehlen können
  
Heilbronner EC
(RLSW)  Der junge Verteidiger Lukas Seeger, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt und schon seit zwei Jahren auch für die Eisbären aufläuft, wird auch in der kommenden Spielzeit wieder im Aufgebot der Regionalliga-Mannschaft stehen und will sich für einen Stammplatz empfehlen
  
Hamburg Sailors
(LLN)  Die beiden Verteidiger Robert Kloninger und Miguel Boock, die über reichlich Oberliga-Erfahrung aus gemeinsamer Zeit bei den Crocodiles Hamburg verfügen, werden auch in der nächsten Saison wieder die Schlittschuhe für die Sailors schnüren
     
   

 Stichwortsuche:
landsbergriverkingsHC Landsberg Riverkings
Mac is back – Andrew McPherson zurück am Lech

(BYL)  Auf die kürzlich veröffentlichten Ausfälle haben die Verantwortlichen schnellstmöglich reagiert und haben einen echten Transfercoup gelandet: Mit Andrew McPherson kehrt der Publikumsliebling aus EVL Oberliga- und Zweitligazeiten an den Lech zurück! Er wird ab dem ersten Punktspiel mit der Nummer 97 auflaufen und die Riverkingsin der Rolle des Führungsspielers zunächst solange unterstützen, bis Daniel Menge und Adriano Carciola im November wieder an Bord sind. Für den dauerhaften Ausfall von Stefan Kerber wird weiterhin der Markt sondiert.

Dazu Präsident Frank Kurz: „Wir sind sehr froh, dass sich in einer solchen personellen Notsituation ein Spieler wie Andrew McPherson spontan bereit erklärt hat, uns zu unterstützen. Nachdem ich ihm in einem persönlichen Gespräch die Hintergründe erläutert habe, hat er sofort zugesagt seinen Beitrag für das Landsberger Eishockey zu leisten. Er steht voll hinter unserem Weg, mit vielen jungen und einheimischen Talenten zu spielen und ist bereit sich als Führungsspieler im Team einzubringen. Andrew findet, wie viele andere aus dem Umfeld der Landsberger Eishockeyfamilie auch, den jetzt sicherlich notwendigen, aber auch mutigen Weg, den wir eingeschlagen haben, richtig und gut. Er unterstützt uns jetzt gerne auf die bestmögliche Art und Weise. Nachdem er letzten Sonntag ein Spiel beobachten konnte, war er von der Art und Weise wie die Mannschaft spielt sehr angetan. Er freut sich wahnsinnig noch einmal aktiv im Hungerbachdome vor den Landsberger Fans spielen zu können – ein Wunsch, den er schon vor Jahren äußerte und jetzt, als er schon nicht mehr daran glaubte, doch noch in Erfüllung geht. Andrew wird er topfit in Landsberg ankommen. Letzte Saison war er in Bremerhaven als Co-Trainer in der DEL engagiert und steht auch diese Saison als U9 und U 11 Trainer in Bremerhaven mit auf dem Eis. Daher auch ein Dankeschön an die Pinguine, dass sie uns Andrew für ein paar Wochen ausleihen. Andrew ist diese Woche in Bremerhaven ins Teamtraining eingestiegen und meinte gestern, dass er absolut bereit und heiß ist. Nächste Woche wird er in Landsberg eintreffen mit dem Team trainieren und dann am Donnerstag 3.10. beim Bayerliga Auftakt sein erstes Spiel auf heimischen Eis bestreiten.“

Andrew McPherson spielte knapp 100 DEL Spiele, über 450 Zweitligaspiele und erzielte dabei 426 Punkte. Er stand neben dem EVL2000 auch bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven, Straubing, Riessersee, Hannover, Kaufbeuren und Bietigheim auf dem Eis. Mit Landsberg stieg er in die Oberliga auf. Mit Bremerhaven und Bietigheim gewann er die DEL2-Meisterschaft. 2016/2017 wurde er mit Krakow Polnischer Meister. Bei all seinen Stationen war er stehts Publikumnsliebling.


 Mittwoch 25.September 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
HC Landsberg Riverkings
HCL/js
    -  Bayernliga
    -  Andrew McPherson
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!