Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Verteidiger Benjamin Hüfner, der vor drei Jahren nach zwischenstationen in Weißwasser und Garmisch ins Ellental zurückkehrte, hat seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängert
  
Moskitos Essen
(OLN)  Stürmer Veit Holzmann, der viele Jahre in der Oberliga aktiv war, wird die Wohnbau Moskitos verlassen und seine aktive Laufbahn mit 28 Jahren beenden
  
Adendorfer EC
(RLN)  Gute Nachrichten vom AEC: Die Reparaturarbeiten an der Kühlanlage des Walter-Maack-Eisstadions wurden abgeschlossen, so dass einer Wiederaufnahme des Spielbetriebes zur neuen Saison 2020/2021 von technischer Seite her wohl nichts mehr im Wege steht
  
Düsseldorfer EG
(DEL)  Die DEG steht möglicherweise vor der Verpflichtung des dänischen Nationalstürmers Mathias From, der in den letzten Jahren in der zweithöchsten schwedischen Liga aktiv war
  
Kölner Haie
(DEL)  Der Deutsch-kanadische Stürmer Brent Raedeke, der bei den Adlern Mannheim bereits als Abgang bestätigt wurde, wird mit den Kölner Haien in Verbindung gebracht
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Nach Sürmer Andreas Pauli hat nun auch Verteidiger Daniel Ketter, der vor neun Jahren zu seinem Heimatverein zurückkehrte, seinen Vertrag für die kommende Spielzeit verlängert
  
Münchener EK
(BBZL)  Während Torhüter Sascha Bergelt die Luchse verlassen wird, hat Verteidiger Leon Axtner seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben
  
ESV Waldkirchen
(BLL)  Nach nur einer Saison wird Roman Kondelik nun künftig nicht mehr an der Bande der Karoli Crocodiles stehen. Sein Nachfolger steht offenbar bereits fest, wurde aber noch nicht bekannt gegeben, genauso wie die ersten Spieler, die bereits ihre Zusage gegeben haben
  
Grizzlys Wolfsburg
(DEL)  Die beiden Angreifer Mikkel Aagard und Lucas Lessio, die beide erst während der Saison zu den Niedersachsen kamen, werden keine neuen Vertragsangebote erhalten. Aagkard wird künftig für MODO Hockey in Schweden spielen.
     
   

 Stichwortsuche:
tev-miesbachTEV Miesbach
Headcoach Peter Kathan verlässt den TEV Miesbach

(BYL)  Nach den letzten ereignisreichen Tagen und der Absage der Play Offs, gibt es gleich eine Hiobsbotschaft für die neue Saison: Meistertrainer Peter Kathan wird dem TEV Miesbach zur neuen Saison 2020/21 nicht mehr zur Verfügung stehen. Dies teilte er der Mannschaft gestern beim Abschlusstraining mit.

Kathan übernahm das Traineramt im Dezember 2018, zuvor stand er 5 Jahre lang für den TEV Miesbach als Spieler am Eis, wobei er 169 Spiele (93 Punkte) absolvierte. Im ersten Jahr als Trainer führte er die Mannschaft noch in die Verzahnungsrunde und erreichte neben dem knapp verpassten Aufstieg auch die Bayerische Vizemeisterschaft. In der abgelaufenen Saison konnte der Cheftrainer diese Leistung nochmal steigern und errang mit der Mannschaft neben dem Vorrundensieg und dem 2. Platz in der Verzahnungsrunde zur Oberliga Süd auch die fast schon verloren geglaubte Bayerische Meister, mit einem souveränen Endspurt und 3 Siegen in Folge zum Ende der Verzahnungsrunde. Bei 38 Spielen in der Saison 2019/20 konnte er mit dem TEV 25 Siege feiern, zudem wurde in der gesamten Saison nur einmal nach 60 Minuten vor heimischen Publikum verloren und das gegen die dominierenden Sonthofen Bulls. „ Der Plan war noch eine Saison beim TEV zu spielen; daraus wurden sechs, das sagt schon viel darüber aus, wie wohl ich mich hier fühle. Neben dem Job eine Seniorenmannschaft zu trainieren ist eine große zeitliche Belastung, weshalb ich jetzt mich durchgerungen hab, eine Pause einzulegen um mehr Zeit für mich und meine Familie zu haben. Ich bin dankbar für die Chance ins Trainergeschäft einzusteigen und werde sicherlich auch wieder mal als Trainer arbeiten, aber ab sofort gilt die Priorität meinen Kindern,“ gibt Peter Kathan Einblick in die nicht leichte Entscheidung. Der Verein kann die Entscheidung absolut nachvollziehen, auch wenn er den Schritt wie auch das Team bedauert. „ Peter ist als Mensch und Sportler ein Pfundskerl, den wir vermissen werden. Wir haben die letzten Wochen verschiedene Konstellationen durchgespielt, wie wir es eventuell doch noch hinkriegen, aber Peter ist kein Freund von halben Sachen. Wir bleiben in Kontakt und Peter wird uns auch die kommenden Wochen noch Unterstützen. Er ist beim TEV immer willkommen und ich hoffe wir sehen ihn wieder,“ erklärt Sportchef Stefan Moser. Um keine Unruhe vor dem wichtigen Saisonfinale aufkommen zu lassen, hat der TEV noch keine Aktivitäten im Hinblick auf die Neubesetzung unternommen. „ Die Eishockeywelt ist klein und wir wollten den Fokus auf die Play-Offs beibehalten,“ erklärt Moser. Aufgrund der überraschenden Einstellung des Spielbetriebes steht jetzt die Abwicklung der Saison im Vordergrund, wie die Abschlussgespräche mit den Spielen, Einsammeln der Ausrüstung, sowie organisatorische Dinge. Auch im Hinblick auf die Spielklasse wird man die Entwicklungen in den kommenden Wochen beobachten. „ Natürlich gibt es Gedankenspiele wie es auf dem so wichtigen Trainerposten weitergeht, glaube aber nicht dass es kurzfristig eine Entscheidung geben wird, da wir mit dem Saisonabschluss und dem Start der zweiten Bauphase der energetischen Sanierung ausreichend beschäftigt sind“, wagt Moser den Blick voraus.


 Freitag 13.März 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
TEV Miesbach
TEVM/sm
    -  
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!