Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
  
EV Dingolfing
(BLL)  Nach Christian Hamberger hat nun auch Dennis Jedrus seine Zusage für die kommende Landesligasaison gegeben und vervollständigt damit das Goalie-Duo der Isar Rats
  
ERC Lechbruck
(BBZL)  Die Fösser haben mit ihren drei wichtigsten Offensivkräften sich über ein weiteres Engagement geeinigt. Demnach bleiben Mannschaftskapitän Matthias Erhard, Toschützenkönig Marcus Köpf und Patrick Völk
  
Münchener EK
(BBZL)  Der junge Verteidiger Dominik Hnat, der aus dem Nachwuchs der Wanderers Germering zum MEK kommt, ist der erste Neuzugang der Luchse für die neue Bezirksligasaison
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Nach der Verpflichtung von Reece Klassen aus Kanada ist nun das Goalie-Trio der Rebels komplett, nachdem nun auch Andreas Räth und Jannis Ersel für die neue Saison verlängert haben. Ausserdem wird auch Urgestein Tim Becker weiterhin die Offensive verstärken
  
ERSC Amberg
(BYL)  Bei den Wild Lions schreiten die Kaderplanungen für die erste Bayernligasaison weiter zügig voran: Nach Torhüter Carsten Metz haben als nächstes Verteidiger Lukas Salinger, sowie Nachwuchsstürmer Daniel Troglauer ihre Zusagen gegeben
     
   

 Stichwortsuche:
erscambergERSC Amberg
Felix Köbele geht in die 4.Saison beim ERSC

(BYL)  Dass beim ERSC Amberg in der kommenden Eishockey-Saison Bayernliga-Luft geschnuppert werden kann, hat man dem Erfolg gegen Buchloe im letzten Playoff-Spiel vor der unfreiwilligen Beendigung der Spielzeit zu verdanken. Der Schütze des entscheidenden Treffers zum 5:4 in der Overtime von damals – und damit quasi der ‚Toröffner zur Bayernliga‘ – wird auch in der kommenden Spielzeit für die Löwen auf Torejagd gehen: „Wir freuen uns, weiterhin auf die Dienste von Felix Köbele bauen zu können“, verkündet Obmann Chris Spanger und spricht damit Vorstand, Trainer und Mannschaft – und natürlich auch den Fans – aus der Seele.

Der 28-jährige Köbele geht damit in seine vierte Saison beim ERSC. Seit der gebürtige Weidener 2017 von den Bären Neuwied aus der Regionalliga West nach Amberg wechselte, hat er in 101 Pflichtspielen 205 Scorerpunkte für die Wild Lions verbucht, davon 88 Treffer. Dreimal in Folge avancierte er zum mannschaftsinternen Topscorer. Der flinke Rechtsaußen sorgt häufig mit schnellen Konterangriffen für Entlastung der eigenen Defensive und Gefahr vor dem gegnerischen Tor. „Felix ist für jeden Gegner schwer auszurechnen und damit ein wichtiger Baustein in unserem Angriff“, erklärt Spanger einen der Vorzüge Köbeles.

Ein weiterer Name taucht neu im erweiterten Kader der Herren-Mannschaft auf: Sascha Wendl (28.2.99) ist aus der U20-Mannschaft der Young Lions, wo er vorrangig im Angriff zum Einsatz kam. Er zeigt sich sehr engagiert, ist auch in der Nachwuchsbetreuung aktiv. Coach Dan Heilman erkennt gute Ansätze und will den Youngster als weiteres Eigengewächs ans Team heranführen.


 Montag 18.Mai 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ERSC Amberg
ERSCA/fj
    -  Bayernliga
    -  Felix Köbele
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!