Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
EC Peiting
(OLS)  Verteidiger Manuel Bartsch, der in der vergangenen Saison verletzungsbedingt nur 30 Partien absolvieren konnte und es dabei auf 10 Assists brachte, wird bereits in seine siebte Spielzeit im ECP-Trikot gehen
  
Moskitos Essen
(RLW)  Stürmer Sören Hauptig, der schon im Nachwuchs der Stechmücken spielte und auch schon in der Oberliga für die Essener aufs Eis ging, wechselt von den Dinslaken Kobras an den Westbahnhof zurück
  
ESC Geretsried
(BYL)  Die Verteidiger Paul Gania und Maximilian Rieger werden den River Rats in der neuen Bayernligasaison genauso erhalten bleiben wie die Stürmer Xaver Hochstraßer, Michael Hölzl, Mathias Merker und Josef Reiter
  
Eisbären Berlin
(DEL)  Die Eisbären wollen Verteidigertalent Gawanke ausleihen. Der 21-jährige gebürtige Berliner steht derzeit beim NHL-Klub Winnipeg Jets unter Vertrag und spielte in der letzten Saison in der AHL für Manitoba Moose
  
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Dauerbrenner Jason Horst wird auch in der Regionalliga weiterhin für den CET auflaufen. Der 28-Jährige stammt aus dem eigenen Nachwuchs, spielte im Seniorenbereich ausschliesslich in Timmendorf und verfügt über reichlich Oberliga-Erfahrung
  
TuS Harsefeld
(RLN)  Die Tigers haben mit Dieter Kinzel einen neuen Trainer verpflichtet. Der 61-Jährige stand bereits zwischen 1996 und 2005 an der Harsefelder Bande und war zuletzt im Nachwuchsbereich der Crocodiles Hamburg tätig. Phillipp Bergmann wird sich dagegen wieder voll auf seine Position im Sturm konzentrieren, aber auch bei der Trainingsarbeit den neuen Coach unterstützen
  
EC Pfaffenhofen
(BYL)  Verteidiger Liäm Hätinen, der in der letzten Saison Oberliga-Erfahrung beim EC Peiting gesammelt hat, wechselt ebenso wie Stürmer Kevin Maraun, der von der 1b des ERC Ingolstadt kommt, zu den Ice Hogs. Aus dem bisherigen Kader haben zudem Stürmer Leonardo Uhl, ssowie die Verteidiger Quirin oexler und Friedrich Kolesnikov erneut zugesagt. Nicht mehr für den ECP werden Stürmer Simon Hintermeier und Verteidiger Timo Jüngst auflaufen
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Die Hawks können die nächsten beiden Spielerzusagen verkünden: In der Verteidigung bleibt Lucas-Andreas Thebus dem Team erhalten und in der Offensive wird wieder Michael Stach auflaufen
  
ESV Würzburg
(BBZL)  Vom ESC Haßfurt aus der Landesliga wechseln Torhüter Martin Heldenbrand und der deutsch-tschechische Stürmer David Franek zu den Eisbären
  
Krefelder EV
(OLN)  Stürmer Patrick Demetz, gebürtiger Südtiroler mit deutschem Pass, hat seinen Vertrag beim KEV gleich um zwei weitere Jahre verlängert. Er spielt bereits seit 2015 in Deutschland bzw. Krefeld und konnte in seiner ersten Saison im Seniorenbereich in 23 Partien 3 Tore und 8 Assists für sich verbuchen
  
Münchener EK
(BBZL)  Der junge Stürmer Raphael Cera, der aus dem Erdinger Nachwuchs stammt, wird die Angriffsreihen der Luchse verstärken und in seine erste Saison im Seniorenbereich starten
  
Hamburger SV
(RLN)  Stürmertalent Leo Prüßner, der aus dem eigenen Nachwuchs hervorging und in den letzten Jahren Oberliga-Erfahrung bei den Crocodiles Hamburg sammelte, wird nun wieder zum HSV zurückkehren
  
TSV Erding
(BYL)  Nachdem die Stürmer Daniel Babic, Martin Dürr und Lukas Krämmer ihre Zusagen für die neue Saison gegeben haben, ist nun der Kader der Gladiators zunächst komplett. Ihre Chance sich zu beweisen werden zudem die Nachwuchsspieler Christoph Furtner, Maximilian Knallinger, Xaver Magg und Erik Modlmayer wieder erhalten
     
   

 Stichwortsuche:
schweinfurtmightydogsERV Schweinfurt
Ein Bayernliga-Meister von 2008/2009 kehrt zurück zum ERV / Abwehrreihen der Mighty Dogs nehmen weiter Gestalt an

(BYL)  Er holte mit Spielern wie Waßmiller, Funk, Reiser, Heindl, Knaup, Thurner, Görlitz, Juhasz und Eckmair in der Bayerliga-Saison 2008/2009 den Titel nach Schweinfurt. Roman Nikitin wird zur kommenden Bayernliga-Saison 2020/2021 wieder für den ERV Schweinfurt auf Punktejagd gehen. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass Roman bis dahin einen deutschen Pass besitzt – und hier sind wir guter Dinge. „Ich werde nach meinem Heimaturlaub voll ins Mannschaftstraining einsteigen – unabhängig davon, ob mein deutscher Pass eingetroffen ist oder nicht!“, so der mittlerweile 43-jährige Nikitin.

Zuletzt war der gebürtige Lette bei den Eisbären in Würzburg und hat in 19 Spielen ordentliche 49 Punkte bei gerade Mal 4 Strafminuten geholt. Die Jahre davor hatte man den einstigen Nationalspieler Lettland´s immer wieder als Gegner auf dem heimischen Eis im Icedome zu Gesicht bekommen: 5 Saison´s spielte er bei den Kissinger Wölfe und holte nicht nur die Landesliga-Meisterschaft, sondern schaffte auch den Aufstieg in die Bayernliga. Mittlerweile sind weit über 1000 Spiele in den Knochen von Roman und hat dabei knapp 1500 Punkte gemacht – beachtlich! Seitens der Verantwortlichen ist man nicht abgeneigt, wenn der ein oder andere Scorerpunkt dazu kommt.

Steffen Reiser sieht in der Verpflichtung Romans einen wichtigen und sinnvollen Baustein für den Kader 20/21.
Romans bringt genau die Leidenschaft in den Kader und in Kabine die in der vergangenen Saison so vermisst wurde. Für das Trainerteam wird er trotz seines es Alters ein sehr wichtiger Spieler sein. Flexibel einsetzbar, erfahren, top fit, ehrgeizig und nach wie vor in der Lage zu punkten.


Hallo Roman, schön, dass Du wieder in Schweinfurt bist! Du bist viel herum gekommen die letzten Jahre. Seit gut acht Jahren bist Du in der Region um Schweinfurt, Bad Kissingen und Würzburg „verwurzelt“. Was gefällt Dir an der Region?
Es sind vor allem die Menschen und auch die Städte. Jeder dieser Städte hat seinen gewissen Charme. Ich fühle mich hier heimisch und habe durch den Sport hier viele Freunde.

Von 2008 bis 2010 warst Du bereits ein Mighty Dogs. Was ist in Erinnerung geblieben?
Ganz klar die Meisterschaft! Ich kam zwar erst im Dezember dazu, aber das war Sensationell damals. Die Leistung von der ganzen Mannschaft war überragend und nicht zu vergessen: die Fans! Der Zuspruch und diese Energie damals haben uns nach vorne getragen.

Fünf Jahre in Bad Kissingen, zuletzt in Würzburg. Wie kam es zum erneuten Wechsel nach Schweinfurt?
Ich möchte der Mannschaft und dem Verein helfen. Das ist auch kein Satz, den einfach nur so sage.  Dadurch das ich bald meinen deutschen Pass erhalten werde, war ich mit dem Verein schnell einig.

Welche Rolle wirst Du innerhalb der Mannschaft einnehmen?
Ich habe richtig Lust auf Eishockey und vor allem auf die Bayernliga. Wie bereits erwähnt, werde ich nach meinem Urlaub voll ins Mannschaftstraining einsteigen und mit den Jungs trainieren. Meine Rolle ist ganz klar: den jungen Spielern wie Heckenberger, Adam usw. meine Erfahrung weitergeben.


Mit Pascal Schäfer, der vergangene Saison aus privaten und beruflichen Gründen ein Jahr pausierte, kehrt ein Schweinfurter Urgestein zurück in das Bayernligateam der Mighty Dogs. „Ganz untätig war ich natürlich nicht. In der letzten Saison habe ich mich bei der EinsBe Fit gehalten und auch einige Spiele bestritten!“ Der 28- jährige Verteidiger feierte sein Debüt für die erste Garnitur des ERV in der Saison 2009/10. Mit 105 Bayernliga- und 110 Oberligapartien bringt der Routinier eine enorme Erfahrung mit in die Defensivabteilung der Mighty Dogs. Aber nicht nur enorme Erfahrung bringt Pascal wieder mit, sondern auch die gewünschte Härte.
„Da sich was tut und auch der Verein sich professioneller aufgestellt hat, habe ich beschlossen: ich spiele wieder!“
Gerald Zettner zeigt sich über die Rückkehr Pascals sehr zufrieden:
„Kalle ist nicht nur sportlich sondern gleichermaßen in der Kabine für die Jungs ein wichtiger Faktor. Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir ihn wieder von unseren gesteckten Zielen und sportlichen Ausrichtung überzeugen konnten und er dabei eine führende Rolle einnimmt.“


 Mittwoch 29.Juli 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ERV Schweinfurt
ERVS/imd
    -  Bayernliga
    -  Romans Nikitins / Pascal Schäfer
  



 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!