Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
EC Peiting
(OLS)  Verteidiger Manuel Bartsch, der in der vergangenen Saison verletzungsbedingt nur 30 Partien absolvieren konnte und es dabei auf 10 Assists brachte, wird bereits in seine siebte Spielzeit im ECP-Trikot gehen
  
Moskitos Essen
(RLW)  Stürmer Sören Hauptig, der schon im Nachwuchs der Stechmücken spielte und auch schon in der Oberliga für die Essener aufs Eis ging, wechselt von den Dinslaken Kobras an den Westbahnhof zurück
  
ESC Geretsried
(BYL)  Die Verteidiger Paul Gania und Maximilian Rieger werden den River Rats in der neuen Bayernligasaison genauso erhalten bleiben wie die Stürmer Xaver Hochstraßer, Michael Hölzl, Mathias Merker und Josef Reiter
  
Eisbären Berlin
(DEL)  Die Eisbären wollen Verteidigertalent Gawanke ausleihen. Der 21-jährige gebürtige Berliner steht derzeit beim NHL-Klub Winnipeg Jets unter Vertrag und spielte in der letzten Saison in der AHL für Manitoba Moose
  
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Dauerbrenner Jason Horst wird auch in der Regionalliga weiterhin für den CET auflaufen. Der 28-Jährige stammt aus dem eigenen Nachwuchs, spielte im Seniorenbereich ausschliesslich in Timmendorf und verfügt über reichlich Oberliga-Erfahrung
  
TuS Harsefeld
(RLN)  Die Tigers haben mit Dieter Kinzel einen neuen Trainer verpflichtet. Der 61-Jährige stand bereits zwischen 1996 und 2005 an der Harsefelder Bande und war zuletzt im Nachwuchsbereich der Crocodiles Hamburg tätig. Phillipp Bergmann wird sich dagegen wieder voll auf seine Position im Sturm konzentrieren, aber auch bei der Trainingsarbeit den neuen Coach unterstützen
  
EC Pfaffenhofen
(BYL)  Verteidiger Liäm Hätinen, der in der letzten Saison Oberliga-Erfahrung beim EC Peiting gesammelt hat, wechselt ebenso wie Stürmer Kevin Maraun, der von der 1b des ERC Ingolstadt kommt, zu den Ice Hogs. Aus dem bisherigen Kader haben zudem Stürmer Leonardo Uhl, ssowie die Verteidiger Quirin oexler und Friedrich Kolesnikov erneut zugesagt. Nicht mehr für den ECP werden Stürmer Simon Hintermeier und Verteidiger Timo Jüngst auflaufen
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Die Hawks können die nächsten beiden Spielerzusagen verkünden: In der Verteidigung bleibt Lucas-Andreas Thebus dem Team erhalten und in der Offensive wird wieder Michael Stach auflaufen
  
ESV Würzburg
(BBZL)  Vom ESC Haßfurt aus der Landesliga wechseln Torhüter Martin Heldenbrand und der deutsch-tschechische Stürmer David Franek zu den Eisbären
  
Krefelder EV
(OLN)  Stürmer Patrick Demetz, gebürtiger Südtiroler mit deutschem Pass, hat seinen Vertrag beim KEV gleich um zwei weitere Jahre verlängert. Er spielt bereits seit 2015 in Deutschland bzw. Krefeld und konnte in seiner ersten Saison im Seniorenbereich in 23 Partien 3 Tore und 8 Assists für sich verbuchen
  
Münchener EK
(BBZL)  Der junge Stürmer Raphael Cera, der aus dem Erdinger Nachwuchs stammt, wird die Angriffsreihen der Luchse verstärken und in seine erste Saison im Seniorenbereich starten
  
Hamburger SV
(RLN)  Stürmertalent Leo Prüßner, der aus dem eigenen Nachwuchs hervorging und in den letzten Jahren Oberliga-Erfahrung bei den Crocodiles Hamburg sammelte, wird nun wieder zum HSV zurückkehren
  
TSV Erding
(BYL)  Nachdem die Stürmer Daniel Babic, Martin Dürr und Lukas Krämmer ihre Zusagen für die neue Saison gegeben haben, ist nun der Kader der Gladiators zunächst komplett. Ihre Chance sich zu beweisen werden zudem die Nachwuchsspieler Christoph Furtner, Maximilian Knallinger, Xaver Magg und Erik Modlmayer wieder erhalten
     
   

 Stichwortsuche:
schongauEA Schongau
Roman Tomanek wird ein Mammut - die EA Schongau hat auch die zweite Kontingentstelle besetzt

(BYL)  Dass Krisen auch eine Chance sind, zeigt sich gerade bei der Suche nach dem zweiten Kontingentspieler für die EA Schongau. Denn am Ende war es nicht nur der sportliche Aspekt, der den ehemaligen Nationalspieler und den oberbayerischen Eishockeyclub zusammenbrachte,  sondern vielmehr das Gesamtpaket aus Bayernligahockey, eine Stelle als Nachwuchstrainer und eine berufliche Perspektive durch einen Arbeitsplatz.

Die Kriterien für die Besetzung der Kontingentstelle waren bei der EA Schongau eindeutig und klar definiert. Der Neuzugang sollte Erfahrung als Spieler und als Trainer im Nachwuchsbereich mitbringen. Zudem sollte er eine gute Reputation als Torjäger und  Powerplayspieler aufweisen -  und idealer Weise auch noch ein Rechtsschütze sein.

Und genau diese Anforderungen erfüllt Roman Tomanek,  der am 28. Januar 1986 in slowakischen Povazska Bystrica geborene Neuzugang der EA Schongau, zu 100 Prozent.   

Über das Juniorenteam seiner Heimatstadt schaffte Roman Tomanek es ins U 18 Nationalteam seines Landes bei der WM 2004. Und hier zeigte er seine Torjägerqualitäten auch auf internationaler Ebene. Denn gleichauf mit dem aktuellen NHL-Veteran Phil Kessel (USA) wurde er dort mit 7 Treffern in 6 Spielen bester Torschütze des Turniers.

Im selben Jahr wurde der offensive Flügelstürmer, der mit den Attributen „große Geschwindigkeit, starker Antritt und gute Beweglichkeit“ beschrieben wird, als Nr. 103 im NHL-Draft vom Team aus Phoenix  gezogen. Tatsächlich folgten für ihn auch zwei Spielzeiten in Nordamerika - in den WHL-Juniorenteams der Calgary Hitmen und Seattle Thunderbirds.

Zurück in der Heimat spielte Roman Tomanek in den Extraligateams von Banska Bystrica, Dukla Trencin und dann sehr erfolgreich beim HK Nitra. Hier an der Seite von Ex-NHL und DEL-Stürmer Josef Stümpel (Köln) holte sich Schongaus Neuzugang einige Auszeichnungen – 2 mal Toptorjäger der slowakischen Extraliga in der Hauptrunde und 2 mal Toptorjäger in den Play-Offs und wurde trotz prominenter Konkurrenz insgesamt 4 mal ins Allstar Team der Extraliga gewählt.

Zudem bestritt er zwischen 2009 und 2015  immer wieder Einsätze im Nationalteam der Slowakei (10 Spiele - 3 Tore).

Nach Abstechern in die Eliteligen von Tschechien (Extraliga in Boleslav) und Kasachstan  - kam Roman Tomanek  2017 erstmals nach Deutschland (DEL 2 in Freiburg und Bayreuth). Im Vorjahr bestritt der 1,85 Meter große Stürmer 36 Partien für den Nord-Oberligist Rostock (18 Tore und 20 Vorlagen).

Warum so ein Spieler dann in die Bayernliga wechselt?

Ganz einfach, das Gesamtpaket stimmte und da war die berufliche Perspektive, die die EA Schongau vermitteln konnte ein ausschlaggebendes Argument für den Spieler. Nach derzeitigen Plänen – ohne Corona-bedingte  Änderungen - kommt der 34 Jahre alte Rechtsschütze zusammen mit seiner Freundin und  der gemeinsamen anderthalb Jahre alten Tochter Anfang September nach Schongau  und wird dort das Trikot mit der Nr. 54 für die Mammuts tragen.

Martin Resch: „Wir haben uns in den letzten Monaten sehr intensiv und sorgfältig um die Besetzung der Kontingentstelle gekümmert und mit einer Vielzahl an Spielern verhandelt. Am Ende war die Entscheidung sehr einfach, da Roman zu 100% unser Anforderungsprofil als Spieler und Nachwuchstrainer erfüllt. Er freut sich sehr nach Schongau zu kommen und wird sicherlich auf und neben dem Eis zum Erfolg der EA Schongau beitragen!“

Der Verein arbeitet derweil mit Hochdruck an einem Hygienekonzept, um auch in der Corona-Zeit  sichere Rahmenbedingungen für die Eishockeysaison 2020/21 im Nachwuchs- und Seniorenbereich zu schaffen.  Ob und in welcher Form die diesjährige Spielzeit stattfinden kann, wird sich mit Sicherheit in den nächsten 6-8 Wochen zeigen. Der Verband  - und somit auch die 15 Teams der Bayernliga planen zum gegenwärtigen Zeitpunkt mit einem Saisonstart zum 02. Oktober – die EA Schongau ist auf alle Fälle gut vorbereitet….


 Freitag 31.Juli 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
EA Schongau
EAS/gs
    -  Bayernliga
    -  Roman Tomanek
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!