Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

            
EV Pegnitz
(BLL)  Torhüter Julian Bädermann verlässt nach zwei Jahren die Ice Dogs und wird den Weg in die Landesliga nicht mitgehen. Als Ersatz konnten die Verantwortlichen Luca Feitl vom ERSC Amberg zum EVP lotsen. Als weiterer Goalie wird weiterhin Maximilian Schmidt zur Verfügung stehen. Das Goalie-Trio komplettieren wird Nachwuchsgoalie Kilian Schauer
  
EC Bad Kissinger Wölfe
(BYL)  Der nächste junge Neuzugang bei den Wölfen ist unter Dach und Fach: Aus dem Nürnberger Nachwuchs wechselt der gebürtige Schweinfurter Pascal Heps zu den Wölfen und soll die Defensivabteilung verstärken
  
EHC Red Bull München
(DEL)  Der junge Verteidiger Luca Zitterbart kommt vom DEL2-Aufsteiger EV Landshut zum DEL-Vizemeister und wird vorraussichtlich mit einer Förderlizenz für den Oberliga-Kooperationspartner SC Riessersee ausgestattet werden
  
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Eigengewächs Rene Schoofs schnürt auch in der nächsten Saison wieder die Schlittschuhe für die Steelers. Der 34-Jährige steht bereits seit 2001 im Kader der 1.Mannschaft
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Torhüter Bastian Kucis, die Verteidiger Colin Ugbekile, Simon Gnyp und Maximilian Glötzl, sowie die Stürmer Mick Köhler, Robin Palka, Dani Bindels, Nicolas Cornett und Erik Betzold werden von den Kölner Haien mit einer Förderlizenz für die Kurstädter ausgestattet
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Der 30-jährige Mannschaftskapitän Ivy van den Heuvel wird seine aktive Laufbahn beenden und steht den Niederländern somit nicht mehr zur Verfügung
  
EHC Klostersee
(BYL)  Mit Gennaro Hördt hat ein wichtiger und langjähriger Stürmer seine Zusage fü eine weitere Saison bei den Grafingern gegeben
 
Augsburger Panther
(DEL)  Stürmer Matt White, der seinen Vertrag in der Fuggerstadt eigentlich bereits im Februar verlängert hatte, wird die Panther nun doch verlassen und von seiner Ausstiegsklausel gebrauch machen und in die KHL wechseln
      
Bayernliga
(BYL)  In der Bayernliga ist ein neuer Modus angedacht. Nach der Hauptrunde folgt wieder die Verzahnungsrunde mit der Oberliga Süd, die obere Zwischenrunde, sowie eine untere Zwischenrunde. Die besten beiden Teams der unteren Zwischenrunde qualifizieren sich für die Pre-Play Offs mit dem Siebten und Achten der oberen Zwischenrunde. Danach folgen drei weitere Play-Off-Runden. Die Finalteilnehmer sind für die Oberliga Süd qualifiziert. Die vier letzten Teams der unteren Zwischenrunde spielen in Play-Downs einen Absteiger in die Landesliga aus. Angedacht ist zudem die Einführung von Förderlizenzen mit doppelten Spielgenehmigungen mit Oberligisten und DNL-Teams
    
   

 Stichwortsuche:
vfeulmneuulmVfE Ulm/Neu-Ulm
Vertragsverlängerung und die erste Neuverpflichtung

(BLL)  Die Devils können die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison vermelden. Mit Martin Niemz kommt ein erfahrener Torhüter an die Donau. Nachdem Konstantin Bertet am Ende der letzten Saison den Verantwortlichen mitteilte, dass er in Zukunft aus beruflichen und familiären Gründen kürzer treten, aber weiterhin als Standby-Torhüter zur Verfügung stehen möchte, musste man sich nicht lange auf die Suche machen.
„Wir standen die letzten Jahre mit Martin stets im Kontakt und sprachen immer öfters über einen Wechsel nach Neu-Ulm“, so der 2. Vorstand Georg Meißner. „Nun hat Martin für 2 Jahre + optional eine weitere Saison unterschrieben, womit sich sein sportlicher Kreis schließt, da er vor 18 Jahren in Ulm beim damaligen EC Atlantis Ulm / Neu-Ulm seinen ersten Vertrag unterschrieb.“  Auch Niemz freut sich, dass es dieses Jahr mit der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte geklappt hat:

„Ich kenne hier auch noch einige Jungs, mit denen ich viele Jahre in Memmingen zusammen gespielt habe. Aber auch der Gesamteindruck ist wirklich sehr positiv - alle haben viel Spaß und geben Vollgas“, so Niemz, der Ende letzter Saison bereits mit den Devils auf dem Eis war. 

Sein sportlicher Weg führte ihn von Ulm über den SC Riessersee zu den Lausitzer Füchse (2. BL), weiter zu den Grizzly Adams Wolfsburg (DEL) und per Förderlizenz nach Crimmitschau (2. BL), anschließend zum EC Bad Nauheim (Oberliga), und darauf für sechs Jahre nach Memmingen in die Bayernliga und als letzte Station machte er zwei Jahre beim Ligakonkurrenten ESC Kempten Halt. 

Somit stößt mit dem 36-jährigen Goalie eine Menge Spielerfahrung zu den Devils, die er zusätzlich mit Max Güßbacher als Trainerduo an unsere Nachwuchstorhüter weitergeben wird.

Auch Robert Linke ist begeistert über die gelungene Verpflichtung: „Mit Martin konnten wir einen sehr erfahrenen Torhüter gewinnen, der für frischen Wind auf der Torhüterposition und in der Kabine sorgen wird. Es ist wichtig, dass wir auf dieser Position wieder gut besetzt sind, nachdem Konstantin Bertet nicht mehr so vollumfänglich zur Verfügung stehen wird wie die letzten Jahre. Martin war meiner Meinung nach in den letzten Jahren ein Garant für den Kemptener Erfolg und ich freue mich sehr, dass er uns bei unserem Weg unterstützt.“

Als Vertragsverlängerung kann der Club den Verteidiger Sebastian Koberger verkünden, der um ein weitere Saison dem VfE die Treue hält. Der Münchner durchlief seine sportliche Ausbildung bei den Tölzer Löwen und wechselte letztes Jahr vom Oberligisten EV Lindau an die Donau. Der 25-jährige Physiotherapeut brachte es in seiner ersten Saison bei den Devils auf 3 Tore und 19 Vorlagen. „Basti war letzte Saison ein wichtiger Stabilisator in unserer Abwehr. Umso mehr bin ich froh, dass er uns erhalten bleibt. Ich möchte nächste Saison noch gezielter mit den Verteidigern arbeiten und sehe auch bei Basti noch jede Menge Potential, dass wir herauskitzeln müssen“, äußert sich Coach Linke über die Vertragsverlängerung. Auch Sebastian Koberger lobt den VfE in höchsten Tönen: „Es hat einen rießen Spaß gemacht diese Saison bei den Devils zu spielen. Hier habe ich genau das gefunden, was ich die letzten Jahre mehr und mehr verloren habe. Die Mannschaft, sowie der Verein haben ein großes Potential und ich möchte weiter mit ihnen ihre Ziele verfolgen. Leider haben wir letzte Saison den Aufstieg haarscharf verpasst, aber ich bin zuversichtlich, dass wir das die kommende Saison nachholen können.“

Nicht mehr im Kader der Devils stehen werden Patrick Wagner und Wolfgang Richter.


 Samstag 4.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
VfE Ulm/Neu-Ulm
VFEU/ivfeu
    -  Landesliga Bayern Gr.2
    -  Martin Niemz
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!