Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

            
EV Pegnitz
(BLL)  Torhüter Julian Bädermann verlässt nach zwei Jahren die Ice Dogs und wird den Weg in die Landesliga nicht mitgehen. Als Ersatz konnten die Verantwortlichen Luca Feitl vom ERSC Amberg zum EVP lotsen. Als weiterer Goalie wird weiterhin Maximilian Schmidt zur Verfügung stehen. Das Goalie-Trio komplettieren wird Nachwuchsgoalie Kilian Schauer
  
EC Bad Kissinger Wölfe
(BYL)  Der nächste junge Neuzugang bei den Wölfen ist unter Dach und Fach: Aus dem Nürnberger Nachwuchs wechselt der gebürtige Schweinfurter Pascal Heps zu den Wölfen und soll die Defensivabteilung verstärken
  
EHC Red Bull München
(DEL)  Der junge Verteidiger Luca Zitterbart kommt vom DEL2-Aufsteiger EV Landshut zum DEL-Vizemeister und wird vorraussichtlich mit einer Förderlizenz für den Oberliga-Kooperationspartner SC Riessersee ausgestattet werden
  
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Eigengewächs Rene Schoofs schnürt auch in der nächsten Saison wieder die Schlittschuhe für die Steelers. Der 34-Jährige steht bereits seit 2001 im Kader der 1.Mannschaft
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Torhüter Bastian Kucis, die Verteidiger Colin Ugbekile, Simon Gnyp und Maximilian Glötzl, sowie die Stürmer Mick Köhler, Robin Palka, Dani Bindels, Nicolas Cornett und Erik Betzold werden von den Kölner Haien mit einer Förderlizenz für die Kurstädter ausgestattet
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Der 30-jährige Mannschaftskapitän Ivy van den Heuvel wird seine aktive Laufbahn beenden und steht den Niederländern somit nicht mehr zur Verfügung
  
EHC Klostersee
(BYL)  Mit Gennaro Hördt hat ein wichtiger und langjähriger Stürmer seine Zusage fü eine weitere Saison bei den Grafingern gegeben
 
Augsburger Panther
(DEL)  Stürmer Matt White, der seinen Vertrag in der Fuggerstadt eigentlich bereits im Februar verlängert hatte, wird die Panther nun doch verlassen und von seiner Ausstiegsklausel gebrauch machen und in die KHL wechseln
      
Bayernliga
(BYL)  In der Bayernliga ist ein neuer Modus angedacht. Nach der Hauptrunde folgt wieder die Verzahnungsrunde mit der Oberliga Süd, die obere Zwischenrunde, sowie eine untere Zwischenrunde. Die besten beiden Teams der unteren Zwischenrunde qualifizieren sich für die Pre-Play Offs mit dem Siebten und Achten der oberen Zwischenrunde. Danach folgen drei weitere Play-Off-Runden. Die Finalteilnehmer sind für die Oberliga Süd qualifiziert. Die vier letzten Teams der unteren Zwischenrunde spielen in Play-Downs einen Absteiger in die Landesliga aus. Angedacht ist zudem die Einführung von Förderlizenzen mit doppelten Spielgenehmigungen mit Oberligisten und DNL-Teams
    
   

 Stichwortsuche:
loewenwaldkraiburgEHC Waldkraiburg Löwen
Torhütergespann der Löwen steht fest – Yeingst und Lode bleiben, Birk kehrt zurück

(BYL)  Die Verantwortlichen des EHC Waldkraiburg freuen sich bereits sehr früh die Besetzung der Torhüterpositionen bekannt geben zu können. Nach dem Abgang von Stammgoalie Korbinian Sertl bestand Handlungsbedarf und nach kurzem Verhandeln stand fest, dass Fabian Birk nach nur einer Saison wieder zu seinem Heimatverein zurückkehrt und das Goaliegespann komplimentiert. Zuvor verlängerten Kevin Yeingst und Christoph Lode bereits ihre laufenden Kontrakte.

Der 29-jährige Kevin Yeingst, der inzwischen festverwurzelt in Waldkraiburg ist, durchlief die Nachwuchsabteilung des amtierenden Deutschen Meister Adler Mannheim. Über Peiting, Heilbronn und Dorfen führte sein Weg nach Waldkraiburg, wo er schon seit längerem mit seiner Frau und inzwischen zwei Kindern lebt. Obwohl er in der Saison 2017/18 in Diensten des ESC Dorfen zum besten Torhüter der Bayernliga gewählt wurde, wurde er in der letzten Oberliga-Saison meist nur als Backup eingesetzt. Erst unter dem neuen Trainergespann Alex und Sergei Piskunov bekam er das Vertrauen geschenkt und er dankte es mit guten Leistungen. Ein Indiz dafür ist, dass er bei allen 6 Siegen in der Verzahnungsrunde zwischen den Pfosten stand. Also Grund genug um Kevin Yeingst zur neuen Nummer 1 im Tor der Löwen zu machen!

Neuer Backup wird der Youngster Christoph Lode werden. Der Waldkraiburger, der die Nachwuchsschule der Star Bulls Rosenheim durchlief, trainierte bereits letzte Saison regelmäßig bei der 1. Mannschaft. Mit seinen gerade mal 19 Jahren hatte er großen Anteil am Finaleinzug um den Aufstieg in die Landesliga unserer 2. Mannschaft. Abwechselnd mit Timo Greimel hütete er das Tor der Oans Bee und bestach immer wieder durch gute Leistungen. Außerdem konnte er auch so die ersten Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. Nun soll er sich auch in der 1. Mannschaft etablieren, was auch voll und ganz in das neue Konzept „Auf den eigenen Nachwuchs, bzw. einheimische Spieler zu setzen“ passt.

Dritter Goalie im Bunde ist das Eigengewächs Fabian Birk, der nach seinem einjährigen Gastspiel beim Bezirksligisten ESV Gebensbach an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. „Birki“, der bereits von 2005 bis 2018 dem Kader der 1. Mannschaft des EHC Waldkraiburg angehörte, ist der neue „Feuerwehrmann“, der immer dann zum Einsatz kommt, wenn es brennt. Vorrangig wird der inzwischen 31-jährige Schlussmann aber in der 1b zum Einsatz kommen. Der EHC freut sich, dass sich Fabian Birk in dieser Position dem EHC zur Verfügung stellt. Daran sieht man aber auch, dass das Löwenherz in seiner Brust schlägt.


 Dienstag 7.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
EHC Waldkraiburg Löwen
EHCW/dk
    -  Bayernliga
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!