Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

            
EV Pegnitz
(BLL)  Torhüter Julian Bädermann verlässt nach zwei Jahren die Ice Dogs und wird den Weg in die Landesliga nicht mitgehen. Als Ersatz konnten die Verantwortlichen Luca Feitl vom ERSC Amberg zum EVP lotsen. Als weiterer Goalie wird weiterhin Maximilian Schmidt zur Verfügung stehen. Das Goalie-Trio komplettieren wird Nachwuchsgoalie Kilian Schauer
  
EC Bad Kissinger Wölfe
(BYL)  Der nächste junge Neuzugang bei den Wölfen ist unter Dach und Fach: Aus dem Nürnberger Nachwuchs wechselt der gebürtige Schweinfurter Pascal Heps zu den Wölfen und soll die Defensivabteilung verstärken
  
EHC Red Bull München
(DEL)  Der junge Verteidiger Luca Zitterbart kommt vom DEL2-Aufsteiger EV Landshut zum DEL-Vizemeister und wird vorraussichtlich mit einer Förderlizenz für den Oberliga-Kooperationspartner SC Riessersee ausgestattet werden
  
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Eigengewächs Rene Schoofs schnürt auch in der nächsten Saison wieder die Schlittschuhe für die Steelers. Der 34-Jährige steht bereits seit 2001 im Kader der 1.Mannschaft
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Torhüter Bastian Kucis, die Verteidiger Colin Ugbekile, Simon Gnyp und Maximilian Glötzl, sowie die Stürmer Mick Köhler, Robin Palka, Dani Bindels, Nicolas Cornett und Erik Betzold werden von den Kölner Haien mit einer Förderlizenz für die Kurstädter ausgestattet
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Der 30-jährige Mannschaftskapitän Ivy van den Heuvel wird seine aktive Laufbahn beenden und steht den Niederländern somit nicht mehr zur Verfügung
  
EHC Klostersee
(BYL)  Mit Gennaro Hördt hat ein wichtiger und langjähriger Stürmer seine Zusage fü eine weitere Saison bei den Grafingern gegeben
 
Augsburger Panther
(DEL)  Stürmer Matt White, der seinen Vertrag in der Fuggerstadt eigentlich bereits im Februar verlängert hatte, wird die Panther nun doch verlassen und von seiner Ausstiegsklausel gebrauch machen und in die KHL wechseln
      
Bayernliga
(BYL)  In der Bayernliga ist ein neuer Modus angedacht. Nach der Hauptrunde folgt wieder die Verzahnungsrunde mit der Oberliga Süd, die obere Zwischenrunde, sowie eine untere Zwischenrunde. Die besten beiden Teams der unteren Zwischenrunde qualifizieren sich für die Pre-Play Offs mit dem Siebten und Achten der oberen Zwischenrunde. Danach folgen drei weitere Play-Off-Runden. Die Finalteilnehmer sind für die Oberliga Süd qualifiziert. Die vier letzten Teams der unteren Zwischenrunde spielen in Play-Downs einen Absteiger in die Landesliga aus. Angedacht ist zudem die Einführung von Förderlizenzen mit doppelten Spielgenehmigungen mit Oberligisten und DNL-Teams
    
   

 Stichwortsuche:
schweinfurtmightydogsERV Schweinfurt
Eigengewächs bleibt ein Mighty Dog - Vertragsverlängerung mit Maximilian Rabs

(BYL)  Gute Nachrichten für die Fans der Mighty Dogs: Maximilian Rabs, einer der Publikumslieblinge, bleibt für ein weiteres Jahr am Main. Das Schweinfurter Eigengewächs verlängert seinen Vertrag beim ERV Schweinfurt um ein weiteres Jahr. Der 32-jährige Angreifer wird in der kommenden Bayernliga-Spielzeit 2019/20 wie gewohnt mit der Nr. 87 auflaufen. Maximilian Rabs hat sich in den vergangenen Jahren mit seinem großen Kampfgeist und unermüdlichen Einsatz in die Herzen der Schweinfurter Eishockeyfamilie gespielt.

„Rabsi möchte es nochmal wissen und steigt voll ein. Er hat uns letztes Jahr enorm geholfen! Er geht dahin, wo es wehtut und kämpft bis zum Schluss. Und er hat auch sehr wichtige Tore gemacht!“, ist der sportliche Leiter Christopher Schadewaldt froh über die Verlängerung des Eigengewächses.

Bereits in jungen Jahren fand Maximilian Rabs den Weg in die Nachwuchsabteilung des ERV Schweinfurt und durchlief seitdem sämtliche Jugendmannschaften des Traditionsvereins. Seinen ersten Einsatz für die Mighty Dogs hatte der Angreifer in der Saison 2006/07 als 19-Jähriger in der Bayernliga. Danach folgten zwei Spielzeiten für die zweite Mannschaft des ERV Schweinfurt sowie ein Wechsel zum ESC Haßfurt in der Spielzeit 2011/12. Seit der Saison 2012/13 läuft Maximilian Rabs wieder für den ERV Schweinfurt auf. In der vergangenen Bayernliga-Hauptrunde konnte Maximilian aus privaten- und beruflichen Gründen nur vier Spiele für die Mighty Dogs absolvieren. In der Abstiegsrunde stand unsere Nr. 87 wieder wie gewohnt zur Verfügung und konnte in 13 Spielen zwei Tore und fünf Vorlagen erzielen.


ihp-interview-kleinInterview mit Maximilian Rabs

Du hast erst gegen Mitte der vergangenen Saison wieder Spiele in der ersten Mannschaft absolviert. Warum konntest Du vorher nicht spielen und wirst Du in der kommenden Saison von Beginn an dabei sein?
Maximilian Rabs: „Ich konnte aus beruflichen Gründen nicht von Anfang an Spielen und wollte auch aus privaten Gründen etwas kürzertreten. Deshalb habe ich zu Beginn der Saison 2018/19 erstmal in der 1B gespielt. Diese Saison habe ich vor von Anfang an zu spielen.“

Du gehörst zu den Spielern, die gerne auch mal austeilen bzw. körperbetontes Eishockey spielen. Das war ja das, was viele Fans vermisst haben. Mit Markus Babinsky hat man bereits einen Spieler geholt, der ebenfalls körperbetontes Eishockey spielt. Kann man sich nun auf mehr Checks freuen?
Maximilian Rabs: „Ja, der Techniker bin ich nicht wirklich, also muss ich es mit körperbetonten Checks kompensieren.“

2018/19 war eine Saison zum vergessen. Was sind deine Vorsätze für die kommende Saison?
Maximilian Rabs: „Auf jeden Fall die Playoffs erreichen.“


 Freitag 10.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ERV Schweinfurt
ERVS/mk
    -  Bayernliga
    -  Maximilian Rabs
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!