Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                
EHF Passau
(BYL)  Die Black Hawks planen derzeit zweigleisig. Die Drei-Flüsse-Städter, die als möglicher Nachrücker in Betracht kommen, ziehen einen möglichen Aufstieg in die Oberliga in Betracht und führen derzeit Gespräche mit den Sponsoren, der Stadt und dem Verband - mit durchaus positiven Tendenzen
  
EG Diez-Limburg
(RLW)  Die Rockets haben im Hintergrund für die neue Saison gearbeitet und haben einen Etat für die Oberliga aufgestellt und sich auch fristgerecht beim DEB beworben um möglicherweise in die dritthöchste Liga aufzusteigen. Eine endgültige Entscheidung der EGDL steht aber noch aus und ist auch abhängig von der Attraktivität der künftigen Regionalliga West
 
ESV Waldkirchen
(BLL)  Die Karoli Crocodiles haben mit dem Deutsch-Kanadier Benoit Doucet einen neuen Trainer verpflichtet. Der ehemalige Nationalspieler ging viele Jahre in der DEL aufs Eis und wurde drei mal Deutscher Meister. Als Trainer war er zuletzt 2015 in Bremerhaven in der DEL2 tätig. Neben der Trainerverpflichtung steht auch der Verbleib von Verteidiger Lukas Daschinger fest. Mit dem österreichischen Stürmer Laurens Ober aus Linz steht zudem bereits der erste Neuzugang fest
  
EHC Berlin
(RLO)  Die Blues müssen künftig auf Stürmer-Routinier Andre Berger verzichten, der kürzer treten wird und daher nur noch für die 1b in der Landesliga auflaufen wird
  
Deutsche Eishockey Liga
(DEL)  Alle 14 DEL-Klubs haben fristgerecht ihre Lizenzierzungsunterlagen eingereicht. Zahlreiche Vereine werden aber wohl nachbessern müssen innerhalb einer neuen Frist. Offenbar sind mehrere der eingereichten Unterlagen nicht vollständig. Grund hierfür wohl die Differenzen zwischen Liga und den Profi-Spielern, welche auf einen Teil ihrer Gehälter verzichten sollen
  
Münchener EK
(BBZL)  Nach zwei Jahren wird Topscorer Nikolas Schünemann die Luchse wieder verlassen und wird sich einem höherklassigerem Verein anschliessen
  
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
  
EV Dingolfing
(BLL)  Nach Christian Hamberger hat nun auch Dennis Jedrus seine Zusage für die kommende Landesligasaison gegeben und vervollständigt damit das Goalie-Duo der Isar Rats
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Nach der Verpflichtung von Reece Klassen aus Kanada ist nun das Goalie-Trio der Rebels komplett, nachdem nun auch Andreas Räth und Jannis Ersel für die neue Saison verlängert haben. Ausserdem wird auch Urgestein Tim Becker weiterhin die Offensive verstärken
     
   

 Stichwortsuche:
rebels-stuttgartStuttgarter EC
Stuttgarter Eishockey-Club präsentiert neues Trainer-Gespann für die Saison 2019/2020

(RLSW)  Der Stuttgarter Eishockey-Club und die Stuttgart Rebels gehen mit einem neuen Trainer-Gespann in die kommende Saison. Nachdem Anfang Mai der Wechsel von Martin Williams als Headcoach Nachwuchs nach Stuttgart bekanntgegeben wurde, teilt der SEC nun mit, dass Heiko Vogler ab Herbst die Funktion des Trainers für die Stuttgart Rebels übernehmen wird.

Mit Heiko Vogler kommt ein Trainer mit guten Oberliga-Referenzen nach Stuttgart. Vogler war bis 2018 Trainer und sportlicher Leiter des ERC Sonthofen. Unter ihm gelang dem Verein – nur drei Jahre nach dem Aufstieg in die Oberliga – der Einzug in das Play-Off-Halbfinale. In der vergangenen Saison wechselte der 35-jährige aus familiären Gründen zu seinem Heimatverein zurück nach Heilbronn. Vor wenigen Tagen gab er bekannt, dass er dort sein Engagement nicht fortsetzen wird. In der kommenden Saison wird er stattdessen als Trainer die Stuttgart Rebels betreuen: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung bei den Stuttgart Rebels und bin über die Möglichkeit, die mir der Verein bietet, sehr dankbar. Nach mehreren Treffen hat sich herauskristallisiert, dass beide Seiten das gleiche Ziel verfolgen und somit fiel mir der Entschluss, mich für die Rebels zu entscheiden, sehr leicht“, so der neue Trainer. Auch beim Stuttgarter Eishockey-Club ist man davon überzeugt, den richtigen Trainer für die Vereinsziele gefunden zu haben: „Mit Heiko Vogler kommt ein erfahrener Eishockey-Spieler und herausragender Trainer nach Stuttgart,“ so der 2. Vorstand Olav Schnier. „Wir sind davon überzeugt, dass er der Richtige ist, um die Stuttgart Rebels voranzubringen und gemeinsam mit der Mannschaft die sportlichen Ziele zu erreichen.“

Erst wenige Wochen vorher konnte der Stuttgarter Eishockey-Club eine weitere prominente Trainer-Besetzung bekanntgeben. Ab der kommenden Saison wird Martin Williams die Funktion des Headcoaches Nachwuchs des SEC übernehmen und damit vor allem für die Nachwuchsarbeit verantwortlich zeichnen. Der ehemalige DEL-Profi und Nationalspieler kommt nach Stationen beim EHC Timmendorfer Strand und beim Heilbronner EC nach Stuttgart. „Martin Williams bringt gute Referenzen in der Nachwuchsarbeit mit, die er an verschiedenen Standorten unter Beweis gestellt hat,“ so Jugendleiter Frank Schäuffele: „Insbesondere bei den wichtigen Themen der Nachwuchsgewinnung und der Kaderstärke erwarten wir mit ihm eine nachhaltige Weiterentwicklung.“ Dabei ist es für den Eishockeyverein gesetztes Ziel, sich in den nächsten Jahren für weitere Sterne des Fünf-Sterne-Programms des Deutschen Eishockey-Bundes zu qualifizieren. Martin Williams wird ferner auch die Mannschaft der Stuttgart Rebels als Stürmer verstärken.

Mit den beiden Neubesetzungen setzt der Stuttgarter Eishockey-Club erste Meilensteine für die kommende Saison. Dessen 1. Vorsitzender Dr. Christian Ballarin zeigt sich angesichts der guten Personalwahl optimistisch: „Ich bin davon überzeugt, dass das Stuttgarter Eishockey mit Heiko Vogler und Martin Williams zwei zentrale Persönlichkeiten gewinnen konnte. Mit beiden kommt professionelle Eishockey-Erfahrung nach Stuttgart, aber auch das Potential, die bisherigen Leistungen auszubauen und neues zu erreichen.“


 Dienstag 14.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Stuttgarter EC
SEC/pk
    -  Regionalliga Südwest
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!