Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

     
ECDC Memmingen
(OLS)  Die Indians stehen vor der Verpflichtung von Stürmer Samir Kharboutli, gebürtiger Tscheche, der im Nachwuchs von Chemnitz und Weißwasser aktiv war und in den letzten Jahren für das DNL-Team des ERC Ingolstadt aufs Eis ging
  
EKU Mannheim
(RLSW)  Die Mad Dogs haben die zweite Kontingentstelle neben Neuzugang Frankie Hart ebenfalls neu besetzt und haben den kanadischen Stürmer Pat Martens verpflichtet, der zuletzt in der dritthöchsten französischen Liga aktiv war
  
EC Peiting
(OLS)  Der EC Peiting hat sich offenbar die Dienste des jungen Verteidigers Liam Hätinen gesichert, der aus dem Nachwuchsbereich des ERC Ingolstadt hervorgeht
  
EC Eisbären Eppelheim
(RLSW)  Der junge Defender Elias Becker hat seine Zusage gegeben und wird in seine vierte Spielzeit im Eisbären-Trikot gehen
  
SE Freising
(BLL)  Mehrere Spielerabgänge bei den Black Bears:  Marc-Alexander Völkel wechselt zum ERSC Ottobrunn, Felix Kammermeier beendet seine aktive Laufbahn und Johannes Weyer und Fabien Ferron verlassen den Verein mit unbekanntem Ziel
 
Rostocker EC
(OLN)  Dem Vernehmen nach wird Verteidiger Jannik Weist nach vier Jahren bei den Hannover Scorpions zur neuen Oberligasaison zu den Piranhas an die Ostsee wechseln
 
EV Füssen
(OLS)  Die beiden Nachwuchsspieler Louis Landerer (Verteidigung) und Moritz Kircher (Sturm) werden beide ihre Chance im Oberliga-Team erhalten und standen schon in der letzten Saison mehrmals im Aufgebot der 1.Mannschaft
  
Hammer Eisbären
(RLW)  Die Hammer Eisbären haben die Verträge mit den Stürmern Oliver Kraft und Kevin Trapp, sowie mit Verteidiger Frederik Hemeiner für die neue Spielzeit verlängert
  
TSV Erding
(BYL)  Mit Verteidiger Sebastian Schwarz, der sogar über DEL-Erfahrung verfügt. bleibt den Gladiators einer ihrer wichtigsten Leistungsträger in der Defensive auch in der neuen Bayernligasaison weiterhin erhalten
  
HEC Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Mit Allrounder Daniel Brendle und Verteidiger Moritz Muth haben zwei langjährige Spieler erneut ihre Zusage bei den Eisbären gegeben
 
EC Bergisch Land
(LLW)  Stürmer Nicolas Rosewe, der bereits bis 2016 für Solingen aufs Eis ging, wird ab der neuen Spielzeit wieder im Trikot der Raptors auflaufen, zudem wird auch Stürmerroutinier Tim Neuber wieder die Schlittschuhe für den EC schnüren
  
1.CfR Pforzheim
(LLBW)  Nach drei Jahren Pause wird Stürmer Simon Zeitvogel, der früher in Hügelsheim aktiv war, sein Comeback auf dem Eis bei den Bisons geben. Zudem wird Stürmer Simon Nellissen weiterhin für die Pforzheimer auflaufen
  
Landesliga Bayern
(LLB)  Auf der BEV-Versammlung am vergangenen Wochenende wurde eine Obergrenze für Kontingentspieler beschlossen. Demnach dürfen ab der kommenden Spielzeit pro Partie nur noch zwei ausländische Akteure pro Partie eingesetzt werden
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Die Hawks haben mit Stürmer Marvin Deske, der von den Höchstadt Alligators zum ESC kommt, einen langjährigen und erfahrenen Oberligaspieler verpflichten können
 
Oberliga Nord
(OLN)  Der Modus der Oberliga Nord steht fest: Die 12 lizenzierten Teams bestreiten zunächst als Hauptrunde eine Doppelrunde. Die Plätze 1 bis 6 sind für das Viertelfinale qualifiziert, während die Plätze 7 bis 10 in den Pre-Play-Offs um den Play-Off Einzug kämpfen werden
 
Krefelder EV
(OLN)  Der KEV hat für sein neu gegründetes Oberligateam den 19-jährigen Stürmer Paul Schuster aus dem Nürnberger Nachwuchs verpflichtet
  
Bezirksliga Bayern
(BBZL)  Der Modus in der Bezirksliga wird sich nicht verändern. Es wird weiterhin bei 4 Gruppen bleiben, nachdem sich die Mehrheit der Vereine gegen eine Zusammenlegung auf 3 Gruppen ausgesprochen hat
  
Regionalliga Ost
(RLO)  In der Regionalliga Ost wurde ein neuer Modus vom SEV beschlossen: In der neuen Saison werden die Teams auf den Plätzen 1 bis 4 der Hauptrunde Play-Offs im Modus best-of-5 spielen, der Finalsieger ist Meister. Eine Verzahnung mit der Regionalliga Nord wird es nicht mehr geben
    
   

 Stichwortsuche:
hassfurthawksESC Haßfurt
Top-Tojäger bleibt an Bord / Ligentagung gibt angestrebten Modus bekannt - Babkovic verlängert, Hümmer und Stach verlassen die „Hawks“

(BLL)  72 Mal trug er in den vergangenen beiden Spielzeiten das Trikot der Haßfurter „Hawks“. Dabei traf Michal Babkovic 107 Mal ins Schwarze und markierte insgesamt 186 Scorerpunkte. In der letzten Verzahnungsrunde war der 30-Jährige zudem Toptorjäger der Mannschaft. Kein Wunder, dass sich die Verantwortlichen beim ESC sehr darüber freuen, dass der symphytische Slowake auch in der Saison 2019/2020 für den Landesligisten auf Torejagd geht.

„Mit Michal können wir einen wichtigen Spieler am Großen Anger halten, deshalb sind wir äußerst zufrieden mit der Verlängerung“, freut sich nicht nur Sportlicher Leiter Martin Reichert über den positiven Ausgang der Gespräche. Auch deshalb, weil „so ein Spieler auch Begehrlichkeiten bei den anderen Vereinen, nicht nur aus den oberen Ligen“ weckt, wie der 55-Jährige deutlich macht. Damit geht Babkovic, der bereits in mehreren Vereinen seines Heimatlands, in Finnland, in Frankreich und in Deutschland aktiv war, ab Herbst in seine dritte ESC-Saison.

Dagegen werden mit Michael Stach sowie Kilian Hümmer zwei Stürmer den Verein „aus Gründen zunehmender zeitlicher Belastung“ verlassen. „Wir wünschen Beiden privat und sportlich alles Gute“, bedauert Reichert den Abgang von weiteren zwei ESC-Eigengewächsen, nachdem schon Fabian Vollert sowie Max Zösch andere Wege gehen.

Neben der Besetzung des ESC-Kaders für die anstehende Saison interessiert die Fans natürlich vor allem das Thema „Kontingentspielerregelung“. Konkrete Ergebnisse gibt es diesbezüglich noch immer nicht. Erst vor einer Woche reichten der ESV Burgau (Klageführer) und der ESV Waldkirchen zusammen mit dem ESC Haßfurt ihre finale Klagefassung ein. Ein Ergebnis auf der ersten Ligentagung am Wochenende in Ingolstadt, an der sowohl Vertreter der Bayernliga- wie auch der beiden Landesligen teilnahmen, lautet deshalb: Sowohl Verband als auch Vereine wollen erst die Entscheidung des Landesgerichts abwarten, ehe sie sich mit einer neuerlichen Regelung befassen beziehungsweise zustimmen. Tatsache ist, dass sich bis auf die drei „Abtrünnigen“ wieder Alle dafür aussprachen, mit nur zwei transferkartenpflichtigen Spielern in die Runden zu starten. „Wir warten jetzt ab, wie schnell das durchgeht und dann sollte das Thema ein für alle Mal geklärt sein“, sehnt Martin Reichert eine Entscheidung nach vielen Monaten herbei. Sollten die drei klagenden Vereine letztlich Recht bekommen mit ihrer Einschätzung, auch in ihren Mannschaften unbegrenzt EU-Bürger einsetzen zu können, dann wäre eine neuerliche Selbstverpflichtung sozusagen wirkungslos. Martin Reichert macht aber deutlich, dass der ESC Haßfurt „kein Interesse daran hat, beliebig viele Ausländer zu beschäftigen. Wir wollen einfach so Viele einsetzen können, wie notwendig. Wir haben uns ja auch nicht in der Aufstiegsrunde nochmals Verstärkung geholt, um aufzusteigen.“

Eine Veränderung gab es aber auch, denn die Verzahnung nach den jeweiligen Vorrunden zwischen Bayern- und Landesliga steht nach dem Willen des Bayerischen Eishockeyverbands (BEV) vor dem Aus. Stattdessen ist geplant, dass die jeweils ersten Fünf der zwei Landesligagruppen erneut eine komplette Einfachrunde austragen. Am Ende sollen die „Top 4“ im Play-off-Modus (Erster gegen Vierter, Zweiter gegen den Dritten) zwei Aufsteiger sowie den Landesligameister ausspielen. „Ich finde das in Ordnung“, könnte sich Martin Reichert mit dieser Regelung durchaus anfreunden. „Ich persönlich fand die Verzahnungsrunde immer etwas unschön, weil zwei verschiedene Klassen gegeneinander spielen. Normalerweise hat die untere Klasse immer Nachteile und man hat weniger Chancen, aufzusteigen.“ Eine endgültige Entscheidung über den Modus für die Saison 2019/2020 soll nun möglichst schnell getroffen werden.


 Mittwoch 15.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ESC Haßfurt
ESCH/rn
    -  Landesliga Bayern Gr.1
    -  Michal Babkovic
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!