Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

        

            Schöne
   Pfingstfeiertage !

  
    
Adendorfer EC
(RLN)  Nach einem Jahr Auszeit treiben die Heidschnucken nun auch ihre sportlichen Planungen voran, müssen aber den ein oder anderen Rückschlag hinnehmen, denn Trainer Jacek Piechutta, der letztes Jahr geholt wurde, wird beim Neubeginn nicht zur Verfügung stehen. Daher ist man beim AEC nun intensiv auf Trainersuche. Ausserdem wird Torhüter Finn Günther studienbedingt nicht mehr auflaufen und Verteidiger Marc Petermann hat seine aktive Laufbahn beendet. Stürmer Yannick Henry, der die letzte Saison in Harsefeld spielte, wird ebenfalls nicht mehr zum AEC zurückkehren und wird ein höher dotiertes anderes Angebot annehmen
  
ERC Lechbruck
(BBZL)  Die Kaderplanung bei den Flößern geht weiter zügig voran, denn als nächstes haben die drei Stürmer Fabian Bacz, Stefan Dubitzky und Jonas Seitz verlängert
  
Hammer Eisbären
(OLN)  Die Hammer Eisbären haben inzwischen offiziell bestätigt künftig in der Oberliga Nord antreten zu wollen und haben fristgerecht die Lizenzierungs-
unterlagen beim DEB eingereicht. Ausserdem wurde bekannt gegeben, dass der Vertrag mit Topscorer Kevin Thau für die neue Saison verlängert wurde
  
VfE Ulm/Neu-Ulm
(BYL)  Mit Verteidiger Patrick Meißner und Stürmer Nicklas Dschida halten den Devils zwei langjährige Akteure weiterhin die Treue und werden auch in der Bayernliga wieder im VfE-Trikot auflaufen
 
Heilbronner EC
(RLSW)  Die ersten beiden Neuzugänge der Eisbären stehen fest: Vom Nachbarrivalen SC Bietigheim-Bissingen kommen die Brüder Lars und Timo Heintz zum HEC. Beide durchliefen die gesamte Nachwuchsabteilung ihres Heimatvereins und suchen nun in Heilbronn eine neue Herausforderung
  
EV Dingolfing
(BLL)  Die Isar Rats können in der neuen Landesligasaison wieder auf Stürmer Waldemar Detterer zählen, der einer der wichtigsten Leistungsträger in der Offensive der Niederbayern ist
 
SE Freising
(BLL)  Torhüter Markus Rehfeldt, sowie die Stürmer Alexander Schardt, Dario Braun, Alexander Braun, Alexander Brezina, Stefan Hummel und Michael Mühlbauer werden in der nächsten Saison nicht mehr das Trikot der Black Bears tragen. Sofern finanzierbar sollen bis zum Saisonbeginn noch ein neuer Verteidiger und drei neue Stürmer zum Kader stossen
  
ESC Dorfen
(BYL)  Die Eispiraten haben ihren neuen Trainer vorgestellt: Mit der Verpflichtung von Franz Steer, der viele Jahre als Headcoach in der DEL2 tätig war - die meiste Zeit dabei bei den Starbulls Rosenheim, ist dem Bayernligisten ein Coup gelungen. Ausserdem wurde bekannt, dass der ESC in der neuen Spielzeit ohne Kontingentspieler antreten wird
  
TuS Harsefeld
(RLN)  Die Tigers haben mit Stürmer Marc Meinhardt, der letztes Jahr von den Weserstars Bremen kam, ihre erste Vertragsverlängerung für die neue Regionalligasaison mitgeteilt
  
ESV Bergisch Gladbach
(LLW)  Die Realstars überdenken derzeit einen Aufstieg in die Regionalliga West. Da die Soll- bzw Wunschstärke wohl nicht erreicht wird, wäre ein Nachrücken des ESV möglich
  
EKU Mannheim
(RLSW)  Die Mad Dogs vermelden mit Tobias Kirchhofer, der aus dem Tölzer Nachwuchs hervorging, einen weiteren Neuzugang. Der Stürmer kommt aus privaten und beruflichen Gründen in die Quadratestadt, war letzte Saison vereinslos und spielte zuvor in der DEL2 für die Bayreuth Tigers.
  
Krefeld Pinguine
(DEL)  Nach der Vertragsverlängerung mit dem italienischen Nationalverteidiger Alex Trivellato haben die Pinguine nun in einem sehr kurzen Statement mitgeteilt, dass man sich von Topscorer Chad Costello trennt. Der US-Amerikaner kam vor zwei Jahren von den Iserlohn Roosters zum KEV, wo er stets seine Scorerqualitäten unter Beweis stellte
  
Münchener EK
(BBZL)  Stürmerroutinier Moritz Lauer, der letztes Jahr aus Geretsried kam, wird auch in der neuen Bezirksligasaison wieder die Schlittschuhe für die Luchse schnüren
  
EHC Neuwied
(RLW)  Die Bären haben sich dazu entschieden nicht für die Oberliga Nord zu melden und weiterhin in der Regionalliga West anzutreten, da es wegen der Corona-Krise derzeit zu viele Unklarheiten und Unsicherheiten gibt
  
EC Pfaffenhofen
(BYL)  Torhüterin Franziska Albl kehrt vom EV Pfronten zu den Ice Hogs zurück. Ausserdem haben die Stürmer David und Jakub Felsöci, sowie Maximilian Scheib ihre Verträge verlängert. Dagegen wird Stürmer Nico Kroschinski den ECP in Richtung Oberliga verlassen
     
   

 Stichwortsuche:
hassfurthawksESC Haßfurt
Top-Tojäger bleibt an Bord / Ligentagung gibt angestrebten Modus bekannt - Babkovic verlängert, Hümmer und Stach verlassen die „Hawks“

(BLL)  72 Mal trug er in den vergangenen beiden Spielzeiten das Trikot der Haßfurter „Hawks“. Dabei traf Michal Babkovic 107 Mal ins Schwarze und markierte insgesamt 186 Scorerpunkte. In der letzten Verzahnungsrunde war der 30-Jährige zudem Toptorjäger der Mannschaft. Kein Wunder, dass sich die Verantwortlichen beim ESC sehr darüber freuen, dass der symphytische Slowake auch in der Saison 2019/2020 für den Landesligisten auf Torejagd geht.

„Mit Michal können wir einen wichtigen Spieler am Großen Anger halten, deshalb sind wir äußerst zufrieden mit der Verlängerung“, freut sich nicht nur Sportlicher Leiter Martin Reichert über den positiven Ausgang der Gespräche. Auch deshalb, weil „so ein Spieler auch Begehrlichkeiten bei den anderen Vereinen, nicht nur aus den oberen Ligen“ weckt, wie der 55-Jährige deutlich macht. Damit geht Babkovic, der bereits in mehreren Vereinen seines Heimatlands, in Finnland, in Frankreich und in Deutschland aktiv war, ab Herbst in seine dritte ESC-Saison.

Dagegen werden mit Michael Stach sowie Kilian Hümmer zwei Stürmer den Verein „aus Gründen zunehmender zeitlicher Belastung“ verlassen. „Wir wünschen Beiden privat und sportlich alles Gute“, bedauert Reichert den Abgang von weiteren zwei ESC-Eigengewächsen, nachdem schon Fabian Vollert sowie Max Zösch andere Wege gehen.

Neben der Besetzung des ESC-Kaders für die anstehende Saison interessiert die Fans natürlich vor allem das Thema „Kontingentspielerregelung“. Konkrete Ergebnisse gibt es diesbezüglich noch immer nicht. Erst vor einer Woche reichten der ESV Burgau (Klageführer) und der ESV Waldkirchen zusammen mit dem ESC Haßfurt ihre finale Klagefassung ein. Ein Ergebnis auf der ersten Ligentagung am Wochenende in Ingolstadt, an der sowohl Vertreter der Bayernliga- wie auch der beiden Landesligen teilnahmen, lautet deshalb: Sowohl Verband als auch Vereine wollen erst die Entscheidung des Landesgerichts abwarten, ehe sie sich mit einer neuerlichen Regelung befassen beziehungsweise zustimmen. Tatsache ist, dass sich bis auf die drei „Abtrünnigen“ wieder Alle dafür aussprachen, mit nur zwei transferkartenpflichtigen Spielern in die Runden zu starten. „Wir warten jetzt ab, wie schnell das durchgeht und dann sollte das Thema ein für alle Mal geklärt sein“, sehnt Martin Reichert eine Entscheidung nach vielen Monaten herbei. Sollten die drei klagenden Vereine letztlich Recht bekommen mit ihrer Einschätzung, auch in ihren Mannschaften unbegrenzt EU-Bürger einsetzen zu können, dann wäre eine neuerliche Selbstverpflichtung sozusagen wirkungslos. Martin Reichert macht aber deutlich, dass der ESC Haßfurt „kein Interesse daran hat, beliebig viele Ausländer zu beschäftigen. Wir wollen einfach so Viele einsetzen können, wie notwendig. Wir haben uns ja auch nicht in der Aufstiegsrunde nochmals Verstärkung geholt, um aufzusteigen.“

Eine Veränderung gab es aber auch, denn die Verzahnung nach den jeweiligen Vorrunden zwischen Bayern- und Landesliga steht nach dem Willen des Bayerischen Eishockeyverbands (BEV) vor dem Aus. Stattdessen ist geplant, dass die jeweils ersten Fünf der zwei Landesligagruppen erneut eine komplette Einfachrunde austragen. Am Ende sollen die „Top 4“ im Play-off-Modus (Erster gegen Vierter, Zweiter gegen den Dritten) zwei Aufsteiger sowie den Landesligameister ausspielen. „Ich finde das in Ordnung“, könnte sich Martin Reichert mit dieser Regelung durchaus anfreunden. „Ich persönlich fand die Verzahnungsrunde immer etwas unschön, weil zwei verschiedene Klassen gegeneinander spielen. Normalerweise hat die untere Klasse immer Nachteile und man hat weniger Chancen, aufzusteigen.“ Eine endgültige Entscheidung über den Modus für die Saison 2019/2020 soll nun möglichst schnell getroffen werden.


 Mittwoch 15.Mai 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ESC Haßfurt
ESCH/rn
    -  Landesliga Bayern Gr.1
    -  Michal Babkovic
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!