Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

      
ERSC Amberg
(BLL)  Alltounder Daniel Krieger kehrt nach zwei Jahren Abstinenz, als er für die EG Diez-Limburg, sowie den EV Pegnitz aktiv war, zu seinem Heimatverein zurück und wird die Wild Lions in der entscheidenden Saisonphase verstärken

Straubing Tigers
(DEL)  Der schwedische Defender Fredrik Eriksson hat sich eine Knieverletzung zugezogen wodurch ihm nun eine vierwöchige Zwangspause droht

Deggendorfer SC
(DEL2)  Das Verletzungspech beim Schlußlicht der DEL2 hält weiter an: Stürmer Sergej Janzen hat sich eine schwere Unterkörper-Verletzung zugezogen, weshalb ihm möglicherweise das Saisonende droht
 
EC Lauterbach
(RLW)  Seit dem vergangenen Wochenendte steht Jan Obernesser wieder im Tor der Luchse, er kehrt von den Kassel 89ers aus der Hessenliga zurück an seine alte Wirungsstätte

Eisbären Regensburg
(OLS) Bei den Eisbären geht es weiter Schlag auf Schlag: Mit Stürmer Leopold Tausch hat ein weiterer Spieler seinen Vertrag um zwei weitere Jahre bei den Oberpfälzern verlängert
 
EHC Red Bull München
(DEL)  Stürmer Maximilian Kastner hat sich eine Verletzung am Bein zugezogen und wird mehrere Wochen pausieren müssen

FASS Berlin
(RLO)  Verteidiger Lucas Topfstedt, der zu Saisonbeginn kurrzeitig für die Preussen Berlin auf dem Eis stand und in der letzten Spielzeit für die Moskitos Essen spielte, kehrt zu den Akademikern zurück, für die er bereits zwei Jahre in der Oberliga aktiv war
 
MEC Saale Bulls Halle
(OLN)  Der kanadische Stürmer Nathan Robinson findet bei den Saale Bulls als überzähliger Kontingentspieler keinerlei berücksichtigung mehr und steht nicht mehr im offiziellen Aufgebot

ECC Preussen Berlin
(OLN)  Die Preussen haben ihren Mannschaftskader mit dem 27-jährigen Tyler Brower ergänzt - der Deutsch-Amerikaner war in den letzten Jahren inaktiv und ist ein noch völlig unbeschriebenes Blatt in Deutschland
     
   

 Stichwortsuche:
deutschereishockeybundDeutscher Eishockey Bund
Umfassende Neustrukturierung beim DEB: Toni Söderholm wird neuer Bundestrainer / Sportdirektor Stefan Schaidnagel leitet DEB mit Generalverantwortung / Tobias Abstreiter trainiert die U20-Nationalmannschaft

(DEB)  Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat am Vormittag bei einer Pressekonferenz im Olympiapark München umfassende Neustrukturierungen im sportlichen Bereich bekanntgegeben. Demnach übernimmt Toni Söderholm ab 1. Januar 2019 die Aufgaben als Bundestrainer der Nationalmannschaft. Der 40-Jährige ist seit der Saison 2016/17 für den EHC Red Bull München tätig und gehörte zuletzt dem Trainerstab des amtierenden deutschen Meisters an. Im Zuge dessen betreute er unter anderem als Head Coach den Kooperationspartner SC Riessersee.
In der vergangenen Saison wurde der Finne als „DEL2 Trainer des Jahres“ ausgezeichnet. Beim Deutschen Eishockey-Bund e.V. übernahm Söderholm in seinem zweiten Jahr die Rolle als Co-Trainer der U20-Nationalmannschaft. Zuletzt gelang ihm mit der DEB-Auswahl der Aufstieg in die Top-Division.

Stefan Schaidnagel wird künftig die Leitung des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. als Sportdirektor in Generalverantwortung übernehmen. Die Funktion des U20-Bundestrainers besetzt ab dem 1. Mai 2019 Tobias Abstreiter.

„Auch nach dem historischen Eishockey-Erfolgsjahr 2018 geben wir strukturell und sportlich weiter Vollgas. Ganz im Sinne unseres Sportkonzepts POWERPLAY 26 und der DOSB Leistungssportreform stärken wir den DEB mit neuer Leitung und die Nationalmannschaft sowie die Nachwuchs- und Frauen-Nationalmannschaften mit neuen Bundestrainern“, sagte DEB-Präsident Franz Reindl im Zuge der Pressekonferenz. „Ich bin sehr glücklich, dass wir mit Toni Söderholm einen jungen, fachlich anerkannten und schon seit zwei Jahren im Nationalmannschaftssystem tätigen Bundestrainer als Nachfolger für Marco Sturm präsentieren dürfen. Zugleich möchte ich mich bei Red Bull München für die äußerst zielgerichteten Gespräche im Sinne der Nationalmannschaft und die Freigabe bedanken.“

„Nachdem wir ein umfassendes Anforderungsprofil für die Stelle des Bundestrainers entwickelt hatten, war Toni Söderholm von Anfang an auf unser Liste und hat uns im Gespräch auf ganzer Linie überzeugt. Mit ihm haben wir einen international anerkannten Fachmann als Bundestrainer für den DEB verpflichtet“, erklärt DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel. „Toni wird den bisher gemeinsam eingeschlagenen Weg mit der Nationalmannschaft konsequent fortführen und die zukünftige Ausrichtung, deutsche Spieler weiter zu fördern, mit uns gemeinsam gestalten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!“

„Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem DEB und bin zugleich dem EHC Red Bull München sehr dankbar, dass sie mich für diese Position freigestellt haben“, erklärte Neu-Bundestrainer Toni Söderholm. „Es ist eine große Ehre und Herausforderung, als Bundestrainer für die deutsche Nationalmannschaft zu arbeiten. Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit!“

Die U20-Nationalmannschaft wird ab dem 1. Mai 2019 von Tobias Abstreitertrainiert. Der 48-Jährige hat bereits in den vergangenen drei Jahren als Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften und weiteren internationalen Turnieren hinter der Bande gestanden. Er wird künftig die Aufgaben des bisherigen U20-Bundestrainers Christian Künast übernehmen, der ab dem 1. Januar 2019 Bundestrainer der Frauen-Nationalmannschaft wird.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Donnerstag 20.Dezember 2018
Deutscher Eishockey Bund
DEB - dn
    -  Toni Söderholm
    -  
    -  
  


 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!