Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

   
Löwen Frankfurt
(DEL2)  Stürmer Brett Breitkreuz muss wegen einer Oberkörperverletzung mehrere Wochen pausieren, für ihn rückt der Kölner Förderlizenzspieler Nicolas Corbett ins Team

ECW Sande Jadehaie
(RLN)  Die beiden jungen Stürmer Arturs Pantelejevs und Sebastian Sobczak verlassen die Jadehaie und wechseln zum REV Bremerhaven, wo sie vor allem wohl im Nachwuchsbereich eingesetzt werden

EC Oberstdorf
(BBZL)  Verteidiger Lukas Linnartz wechselt vom ESV Würzburg zu den Eisbären und hat bereits am Sonntag beim Spiel gegen den HC Maustadt die Defensive erstmals verstärkt
 
Hamburger SV
(RLN)  Der HSV hat sich vorzeitig den Gewinn des Norddeutschen Eishockey-Pokals gesichert. Die weiteren Teilnehmer Adendorf, Timmendorf und Nordhorn können die Hanseaten in der Tabelle nicht mehr überholen.

Stuttgarter EC
(RLSW)  Verstärkung für die Angreiffsreihen der Rebels: Aus der Schweizer Division 2 vom EHC Schaffhausen wechselt Stürmer Fabio Laule, der aus dem Schwenninger Nachwuchs hervorging, zum SEC

ESV Chemnitz
(RLO)  Die Verantwortlichen waren erfolgreich auf der Suche nach Ersatz für den in die Heimat abgewanderten Nicholas Lang: Mit Jiri Charousek, der letzte Saison noch in Polens höchster Liga aktiv war, kommt ein neuer tschechischer Mittelstürmer aus der Regionalliga West vom EC Lauterbach zu den Crashers

FASS Berlin
(RLO)  Die Akademiker haben sich vom holländischen Stürmer Julian van Lijden wegen disziplinarischer Gründe getrennt und setzen künftig wieder auf den jungen Italiener David Trivellato, der sein Comeback im Team geben wird

ESC Kempten
(BLL)  Die Sharks haben mit dem tschechischen Stürmer Martin Zahora, der vom Bayernligisten TEV Miesbach zurückkehrt, einen dritten Kontingentspieler unter Vertrag genommen, werden sich aber freiwillig daran halten, bei den Spielen weiterhin lediglich zwei ausländische Akteure einzusetzen
     
   

 Stichwortsuche:
EHVNRWInformationen zur Ligentagung des EHV Nordrhein-Westfalen - Regionalliga geht mit neun Teams in die neue Saison

(RLW)  Am Wochenende fand in Düsseldorf die Ligentagung des Eishockeyverbands Nordrhein-Westfalen zur neuen Saison 2017/2018 statt. Dabei gab es Informationen zur Ligeneinteilung, Modus und den Rahmenbedingungen der Regionalliga West, sowie der Landesliga und Bezirksliga.

Die Regionalliga West wird zur neuen Saison von zwölf auf neun Teilnehmer schrumpfen. Die Eisadler Dortmund, Grefrath Phoenix und die 1b-Mannschaft der Roten Teufel Bad Nauheim sind nach dem sportlichen Abstieg nicht mehr dabei. Der EC Bergisch Land als sportlicher Aufsteiger aus der Landesliga wird sein Aufstiegsrecht nicht wahrnehmen.
Damit verbleiben folgende Mannschaften: Diez-Limburg Rockets, Dinslaken Kobras, Hammer Eisbären, Ice Dragons Herford, Luchse Lauterbach, Neusser EV, Bären Neuwied, Ratinger Ice Aliens, Soester Bördeindianer.
Durch die Veränderungen in der Liga ist auch ein neuer Modus beschlossen worden. Die Hauptrunde wird als Doppelrunde gespielt. Danach folgen Play-Offs im Modus "best-of-5" für die Teams auf den Plätzen eins bis acht. Der Neuntplatzierte muss in einer Relegationsrunde mit den besten Landesligisten um den Klassenerhalt spielen. Der Play-Off Sieger ist Regionalliga-Meister und sportlich für die Oberliga Nord qualifiziert.

Die Landesliga NRW wird in der Saison 2017/2018 mit nun acht statt bisher sechs Teilnehmern starten. Die Black Tigers des GSC Moers, sowie die 1b-Mannschaft des Neusser EV sind nach dem Abstieg in die Bezirksliga nicht mehr dabei. Dafür gibt es mit den Absteigern Eisadlern Dortmund und Grefrath Phoenix zwei neue Mannschaften aus der Regionalliga. Zudem sind die die 1b-Mannschaft der Hammer Eisbären und der EGC Netphen aus der Bezirksliga aufgestiegen.
Teilnehmer: Bergisch Gladbach Realstars, Bergisch Raptors Solingen, Eisadler Dortmund, Grefrath Phoenix, Hammer Eisbären 1b, EHC Netphen, Troisdorf Dynamite, Wiehl Penguins.
Einen neuen Modus gibt es ebenfalls: Die Hauptrunde wird als 1,5-fach-Runde ausgetragen. Der Erste ist Meister der Landesliga. Die Temas auf den Plätzen eins bis vier spielen zusammen mit dem Neuntplatzierten der Regionalliga eine Relegationsrunde als Einfachrunde. Der Erstplatzierte ist für die Regionalliga qualifiziert. Die Teams auf den Plätzen fünf bis acht der Hauptrunde tragen eine Pokalrunde ebenfalls als Einfachrunde aus. Die beiden Letztplatzierten dieser Runde steigen in die Bezirksliga ab.

Die Bezirksliga wird wieder in zwei Gruppen ausgetragen. Die Gruppe 1 umfasst sechs Mannschaften und in der Gruppe 2 treten neun Teams an. In der Gruppe 1 wird eine 1,5-fach-Runde und in der Gruppe 2 eine Einfachrunde als Hauptrunde absolviert. Die beiden Tabellenführer sind nach dem Ende der Hauptrunde für die Landesliga qualifiziert.
Mit der neu gegründeten 1b-Mannschaft der Soester EG, den Absteigersn Neusser EV 1b und GSC Moers aus der Landesliga, sowie der 1b-Mannschaft der EG Diez-Limburg, die aus der Landesliga Hessen in den EHV NRW umsiedeln gibt es vier neue Teams in der Bezirksliga.
Nachfolgend die Gruppeneinteilung:
Gruppe 1: Grizzlys Bergkamen, Bielefeld Crocodiles, SV Brackwede, Kristall Lippstadt, ESC Rheine Cats, Soester EG 1b.
Gruppe 2: Aachener Grizzlies, EG Dietz-Limburg 1b, ERV Dinslaken 1b, Herner EV 1b, Black Tigers Moers, Neusser EV 1b, Ratinger Ice Aliens 1b, EHC Troisdorf 1b, TuS Wiehl 1b.


 www.icehockeypage.de | www.eishockey.news  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Samstag 10.Juni 2017
Regionalliga West
IHP - sc
    -  Regionalliga West
    -  Landesliga NRW
    -  Bezirksliga NRW
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!