Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

   
EC Oberstdorf
(BBZL)  Verteidiger Lukas Linnartz wechselt vom ESV Würzburg zu den Eisbären und hat bereits am Sonntag beim Spiel gegen den HC Maustadt die Defensive erstmals verstärkt
 
Hamburger SV
(RLN)  Der HSV hat sich vorzeitig den Gewinn des Norddeutschen Eishockey-Pokals gesichert. Die weiteren Teilnehmer Adendorf, Timmendorf und Nordhorn können die Hanseaten in der Tabelle nicht mehr überholen.

Stuttgarter EC
(RLSW)  Verstärkung für die Angreiffsreihen der Rebels: Aus der Schweizer Division 2 vom EHC Schaffhausen wechselt Stürmer Fabio Laule, der aus dem Schwenninger Nachwuchs hervorging, zum SEC

Adler Mannheim
(DEL)  Der finnische Angreifer Tommi Huhtala hat sich eine Muskelverletzung zugezogen und muss in den kommenden vier Wochen aussetzen

ESV Chemnitz
(RLO)  Die Verantwortlichen waren erfolgreich auf der Suche nach Ersatz für den in die Heimat abgewanderten Nicholas Lang: Mit Jiri Charousek, der letzte Saison noch in Polens höchster Liga aktiv war, kommt ein neuer tschechischer Mittelstürmer aus der Regionalliga West vom EC Lauterbach zu den Crashers

FASS Berlin
(RLO)  Die Akademiker haben sich vom holländischen Stürmer Julian van Lijden wegen disziplinarischer Gründe getrennt und setzen künftig wieder auf den jungen Italiener David Trivellato, der sein Comeback im Team geben wird

ESC Kempten
(BLL)  Die Sharks haben mit dem tschechischen Stürmer Martin Zahora, der vom Bayernligisten TEV Miesbach zurückkehrt, einen dritten Kontingentspieler unter Vertrag genommen, werden sich aber freiwillig daran halten, bei den Spielen weiterhin lediglich zwei ausländische Akteure einzusetzen
  
1.CfR Pforzheim
(LLBW)  Die Bisons haben mit Nico Nellissen, Julien Manheim und Maurice Pietzka gleich drei neue Spieler mit Regionalliga-Erfahrung verpflichtet

EC Bad Kissinger Wölfe
(BYL)  Die Wölfe haben den befristeten Vertrag mit dem tschechischen Verteidiger Ondrej Stava nicht verlängert. Als Ersatz wird der Litauer Domantas Cypas, der mit dem Team letzte Saison noch den Aufstieg realisierte, an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren
     
   

 Stichwortsuche:
dinslakenerkobrasDinslakener EC Kobras
Aus Zwei werden Vier: Kobras reagieren auf Torhütermisere

(RLW)  Das war knapp: Vor kurzem waren sowohl Marvin Frenzel als auch Dennis Kohl verletzt. Jule Cleven und Julian Klein vom Kooperationspartner ERV Dinslakener Kobras konnten zwar aushelfen, dies aber nicht auf Dauer, da sie in ihrem eigenen Spielbetrieb eingebunden waren.

„Wir alle kennen das glückliche Ende der Geschichte, doch eine solche Situation möchten wir hier in Dinslaken nicht noch einmal erleben“, erklärt Dinslakens sportlicher Leiter Thomas Esser.
Und Esser reagierte. „Schon zu Beginn der Saison habe ich versucht, mit Lukas Schaffrath per Förderlizenz einen weiteren Goalie nach Dinslaken zu holen, doch damals konnte ihn der HEV noch nicht gehen lassen. Jetzt, nach der Verpflichtung des Torhüters Björn Linda durch den HEV habe ich einen neuen Anlauf genommen und hatte diesmal Erfolg. Lukas ist mit sofortiger Wirkung per vom Herner EV ausgestellten Förderlizenz für die Kobras spielberechtigt und bringt noch einen Verteidiger mit“.

Tobias Esch, 21-jähriger „Stay-at-Home“ Verteidiger versucht, nach mehreren Verletzungen wieder an sein persönliches Top-Niveau heranzukommen. „Wir sind mit den Hernern übereingekommen, dass sich Tobias zunächst einmal in unserer Liga wieder akklimatisieren soll. Dann werden wir sehen, wie es zukünftig mit ihm weitergeht“, führt Thomas Esser aus. „Auch Tobias Esch wird seitens der Herner mit einer Förderlizenz ausgestattet und kann somit jederzeit für Einsätze bei seinem Stammverein zurückgeholt werden. Trotz dieser Tatsache bleibt es eine super Sache für alle Beteiligten, eine dreifache „Win“-Situation sozusagen“, ergänzt Esser. „Das Talent eines Spielers wird weiterentwickelt, unsere Personalprobleme werden gelöst und der HEV bekommt für seine Akteure eine gute Ausbildung und Spielpraxis“, zeigt er den mehrfachen Vorteil auf.

Weil Förderlizenzspieler aber jederzeit von ihrem Stammverein angefordert werden können, ist Dinslakens sportlicher Leiter auf der sensiblen Torhüterposition auf Nummer sicher gegangen: „Deshalb haben wir mit Torsten Schmitt einen weiteren Goalie verpflichtet.“

Bei dem 37-jährigen kann man auch von einer Reaktivierung sprechen, denn seine letzten Einsätze im Ligabetrieb waren 2011, damals für die Essener Moskitos und den Ratinger Ice Aliens in der Oberliga. Doch der Düsseldorfer hat sich zwischenzeitlich durchaus fit gehalten. Er absolvierte beispielsweise zum diesjährigen Saisonbeginn das komplette Vorbereitungsprogramm der Düsseldorfer EG mit.

Während sich Tobias Esch und Torsten Schmitt erstmalig die Schlangenhaut überziehen, ist das Kobra-Trikot für Lukas Schaffrath kein Neuland, trug er doch das Shirt der Giftschlangen bereits von 2015 bis 2017, als er erfolgreich zwischen den Pfosten des Dinslakener Gehäuses stand.

Damit sind die Giftschlangen auch auf dieser Schlüsselposition für den weiteren Saisonverlauf bestens gerüstet.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Mittwoch 5.Dezember 2018
Dinslakener EC Kobras
DEC - pdk
    -  Regionalliga West
    -  Lukas Schaffrath
    -  Tobias Esch
  


 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!