Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
EV Duisburg
(RLW)  Die Kaderplanungen beim Ex-Oberligisten für die kommende Saison schreitet weiter zügig voran. Aus der bisherigen Mannschaft haben Verteidiger David Cespiva und Stürmer Cornelius Krämer auch für die Regionalliga zugesagt. Ausserdem haben die Füchse mit dem finnischen Stürmer Henri Ruotsalainen, der aus der zweiten französischen Liga kommt, einen erfahrenen Kontingentspieler verpflichtet, der mehrere Jahre in der zweithöchsten Liga seines Heimatlandes aktiv war
  
ESV Waldkirchen
(BLL)  Der nächste Neuzugang bei den Karoli Crocodiles ist unter Dach und Fach: Der junge Stürmer Dominik Kirjak, der zuletzt im DNL2-Team des ERC Ingolstadt spielte und zuvor im Passauer und Deggendorfer Nachwuchs aktiv war, wird in Waldkirchen in seine erste Saison im Seniorenbereich gehen. Ausserdem bleiben aus dem bisherigen ader Verteidiger Niklas Mayrhauser, sowie die Stürmer Ingo Schwarz und Johannes Holzfurtner
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Mit Stürmer Georg Lang und Mannschaftskapitän Christian Dietrich haben zwei langjährige Akteure ihre weitere Zusage bei den Hawks gegeben
  
Höchstadter EC
(OLS)  Stürmer Daniel Tratz, der während der letzten Saison von den Schweinfurt Mighty Dogs zurückgekehrt ist, hat seinen Vertrag bei den Alligators verlängert und wird zudem weiterhin als Teammanager fungieren. 17 Oberligaspiele hat der 29-Jährige in der letzten Saison bestritten und blieb dabei ohne Scorerpunkte
  
Eisbären Juniors Berlin
(RLO)  Nachwuchsspieler Nico Schröder, der als Allrounder sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive flexibel einsetzbar ist, gehört in der neuen Spielzeit zum regionalliga-Team der Eisbären Juniors
  
Augsburger Panther
(DEL)  Der kanadische Stürmer Sahir Gill, dessen Abgang schon längere Zeit festsand, wechselt nun nach Österreich zum Villacher SV
  
EV Bad Wörishofen
(BLL)  Mit Jos Busch, Moritz Egger, Erik Schönberger und Kilian Weidinger haben vier Verteidiger weiterhin ihre Zusage bei den Wölfen gegeben
  
ESV Chemnitz
(RLO)  Stürmer Michael Galvez, derüber Oberliga- und auch DEL2-Erfahrung verfügt, wechselt nach drei Jahren bei den Schönheider Wölfen, für die er in der letzten Saison 10 Tore erzielen konnte, zur neuen Spielzeit zu den Crashers
  
EHC Mitterteich
(BBZL)  Stürmer Lukas Zellner, der letztes Jahr von den Blue Devils Weiden kam, wo er auch Oberliga-Erfahrungen sammeln konnte, wird auch in der neuen Spielzeit wieder das Trikot der Stiftland Dragons tragen
  
SC Forst
(BLL)  Bei den Nature Boyz haben mit Verteidiger Andreas Krönauer und den Stürmern Daniel Anderl und Manuel Weninger drei langjährige Akteure verlängert
  
ERC Ingolstadt
(DEL)  Nach Kris Foucault, der zu den Krefeld Pinguinen wechselt, gibt es einen weiteren Spielerabgang zu vermelden: Der kanadische Angreifer Brandon Mashinter hat kein neues Vertragsangebot erhalten
  
Dresdner Eislöwen
(DEL2)  Verteidiger Sebastian Zauner, der bereits als Abgang feststand, wechselt nach Österreich zum Villacher SV
  
ESV Gebensbach
(BBZL)  Die Verantwortlichen waren erfolgreich auf Trainersuche. In der neuen Bezirksligasaison wird Heinz Zerres das Kommando an der Bande übernehmen. Zuletzt pausierte der 73-Jährige aus privaten Gründen. Zuvor war er beim EHC Bad Aibling tätig
  
Ravensburg Towerstars
(DEL2)  Der kanadische Stürmer Shawn O´Donnell wird künftig in Dänemark für die Odense Bulldogs aufs Eis gehen
  
Schwenninger Wild Wings
(DEL)  Stürmer Julian Kornelli hat mit dem österreichischen Verein Villacher SV einen neuen Arbeitgeber gefunden
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Mit Verteidiger Alexander Funk und den beiden Stürmern Denis Matic und Silas Abert bleiben den Rebels drei weitere Spieler aus dem letztjährigen Kader weiter erhalten. Alle drei kamen von den Schwenninger Fire Wings nach Stuttgart und haben sich inzwischen zu einem wichtigen Bestandteil des Teams entwickelt
  
EHC Klostersee
(BYL)  Mannschaftskapitän Bernd Rische, der bis auf zwei Jahre in Erding seine gesamte Laufbahn beim EHCK verbrachte, verletzungsbedingt in der letzten Saison allerdings lange Zeit pausieren musste, wird weiterhin für die Grafinger die Schlittschuhe schnüren
  
ESC Dorfen
(BYL)  Mit dem Deutsch-Tschechen Lukas Miculka bleibt den Eispiraten ein wichtiger Leistungsträger in der Offensive erhalten. Ausserdem haben auch die beiden Stürmer Christian Göttlicher und Bastian Rosenkranz erneut zugesagt. Im Try-Out wird sich zudem der junge Angreifer Philipp Schumann, gebürtiger Erdinger der zuletzt im Rosenheimer Nachwuchs spielte, für ein Engagement beim ESC empfehlen
     
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP Nachrichten
Mittwoch 22.Juli 2020

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten und offizielle Mitteilungen der vergangenen Tage mit insgesamt 15 Beiträgen aus der Deutschen Eishockey Liga, Deutschen Eishockey Liga 2, Oberliga Süd und Oberliga Nord, sowie aus der Bayernliga.

 
    
Deutschland

DEB - Deutsche Eishockey Liga - Deutsche Eishockey Liga 2 - Oberliga Süd - Oberliga Nord
  
    
Krefeld PinguineKrefeld Pinguine
Autohaus Borgmann und Krefeld Pinguine verlängern Premium-Partnerschaft

(DEL)  Das Autohaus Borgmann ist Gesellschafter und Unterstützer des KEV seit 1995 – und das soll auch so bleiben. Die Förderung von hohem Leistungssport ist ein Kern der Borgmann Markenphilosophie. Sie untermauert die Verankerung zur Stadt. Zahlreiche Sportvereine in Krefeld zählen neben dem KEV zu den Partnern, wie zum Beispiel der CHTC, der CTC, der SVK 72 oder der HSG Krefeld Niederrhein. Die Partnerschaft zum KEV ist dennoch die größte Kooperation und zahlreiche Bilder zeugen heute noch von gemeinsamen Freud und Leid. Unvergesslich die Meisterfeier 2003, die auch intensiv mit dem Autohaus rund um Helmut Borgmann zelebriert wurde.
Borgmann besetzt für einen sechsstelligen Sponsoringbetrag nicht nur die gemeinsame Autowerbung auf rund 30 Fahrzeugen der Marke Volkswagen, sondern auch die Spielerhose und die Untereis- und Bandenwerbung in der Yayla Arena. Das neue, modernisierte Logo der Krefeld Pinguine fügt sich hervorragend in das neue Dienstwagen-Design ein, das jetzt gemeinsam mit Autohaus Borgmann veröffentlicht wurde. Ab sofort sind die auffälligen neuen Autos im Krefelder Stadtbild unterwegs. Es ist das Start-Signal für die erneute Premium-Partnerschaft, für die sich beide Seiten mit voller Motivation ausgesprochen haben.
„Wir leben in sehr dynamischen Zeiten. Vertrauen und Verlässlichkeit spielen jetzt eine unfassbar große Rolle. Mit der Verlängerung unserer Premium-Partnerschaft mit den Krefeld Pinguinen wollen wir das erneut mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln zum Ausdruck bringen. Darüber hinaus ist das auch unsere Botschaft als verwurzeltes Automobil-Unternehmen für die hier lebenden Menschen“, sagt Inhaber und Geschäftsführer Hermann Borgmann.
Roger Nicholas, Geschäftsführer der Krefeld Pinguine, freut sich über das Engagement und die konstruktive Zusammenarbeit. „Ich freue mich sehr, dass Hermann Borgmann das gleiche Engagement wie sein Vater an den Tag legt und wir weiterhin auf eine solche Kooperation vertrauen dürfen. Das neue Branding der Autoflotte ist darüber hinaus auch im Stadtbild ein wunderbares Zeichen unserer Partnerschaft. “
Jetzt hoffen alle Parteien auf den baldigen Wiederbeginn der Krefelder Eishockeyzeit – ganz gleich in welcher Form.
(KEV/ah)
  
   
DEL2Deutsche Eishockey Liga 2
Task Force Eishockey präsentiert umfassendes Hygiene- und Zuschauerkonzept - DEL2 fokussiert Saisonstart am 02. Oktober

(DEL2)  Gut zweieinhalb Monate Arbeit sind vollendet, das mit großer Neugier erwartete Ergebnis ist nun da: Die Task Force Eishockey hat am Donnerstag ihr umfangreiches Hygiene- und Zuschauerkonzept präsentiert, das die Rahmenbedingungen für einen Wiedereinstieg in den Trainings- und Spielbetrieb beschreibt und sich als Leitfaden für die Eishockeyclubs von den Profiligen über den Nachwuchs bis hin zum Freizeit- und Breitensport versteht. Neben dem Deutschen Eishockey-Bund e.V. haben sich die Deutsche Eishockey Liga (DEL), die DEL2, die Ligen unter dem Dach des DEB, Experten aus der Medizin sowie die Ausrüster an dieser für den Eishockeysport zentralen Initiative gemeinschaftlich beteiligt.
Von DEB-Präsident Franz Reindl initiiert, hat die Arbeitsgruppe auf gut 80 Seiten ein Bündel an Maßnahmen aufgeführt, auf deren Basis die Vereine ihre lokalspezifischen Besonderheiten einflechten und das Resultat ihren Gesundheitsämtern vorlegen können. Eines der Kernstücke des Konzeptes ist das Musterbeispiel am Bundesstützpunkt Füssen, an dem das erfasste Informationsmaterial einer praktischen Simulation unterzogen wurde. Weiterhin enthalten sind Leitlinien für einen Spielbetrieb mit Zuschauern, denen ebenfalls ein intensiver gemeinschaftlicher Gedankenaustausch zugrunde liegt. Über allem steht die Absicht, dem deutschen Eishockey in diesen schwierigen und ungewissen Zeiten der Corona-Krise eine rasche Rückkehr zu einem an die Umstände angepassten Normalbetrieb zu ermöglichen und eine ermutigende Perspektive aufzuzeigen.
Begutachtet und testiert wurde das Konzept von Univ.-Prof. Dr. med. Felix Herth (Medizinischer Geschäftsführer/Chefarzt der Abteilung Innere Medizin/Pneumologie am Universitätsklinikum Heidelberg), Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Ellen Hoffmann (München Klinik Bogenhausen - Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin/ München Klinik Schwabing - Klinik für Kardiologie, Pneumologie & Internistische Intensivmedizin) sowie PD Dr. med. Florian Straube (Geschäftsführender Oberarzt München Klinik Bogenhausen) und Prof. Dr. med. Johannes Scherr (Chefarzt und Leiter Universitäres Zentrum für Prävention und Sportmedizin Universitätsklinik Balgrist). Am Zuschauerleitfaden für den Spielbetrieb beteiligt war Dr. Florian Kainzinger (Koordination und Leitung Hygiene & Infektionsschutz, Think.HealthHygiene Solutions).
Mitwirkende der Task Force waren neben Franz Reindl der DEB-Sportdirektor in Generalverantwortung Stefan Schaidnagel in leitender Funktion, Geschäftsführer Gernot Tripcke und Leiter Spielbetrieb Jörg von Ameln als DEL-Vertreter, DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch, Oliver Mayer (Produktmarketing Bauer Hockey) als Vertreter der Ausrüsterindustrie sowie DEB-Bundestrainer Wissenschaft und Ausbildung Karl Schwarzenbrunner mit seinem Team, DEB-Teammanagerin Julia Graunke und Dr. Lutz Graumann als medizinischer Koordinator des DEB.
In Abstimmung mit den DEL2-Clubs und in Anlehnung des DEB-Konzeptes plant die zweite Liga einen Saisonstart am 02. Oktober. Der erste Spieltag war für den 11. September angesetzt. Der Kontakt zu den regionalen Behörden mit dem Konzept, welches im Anhang eine Konkretisierung für den DEL2-Spielbetrieb enthalten wird, erfolgt über die Clubs und wird durch die Liga unterstützt.
DEB-Präsident Franz Reindl: „Ich bin allen Beteiligten, Unterstützern und Experten der Task Force Eishockey unter der Leitung von Stefan Schaidnagel für den gemeinsam kreierten, eishockeysportspezifischen Leitfaden zum Wiedereinstieg in den Trainings- und Spielbetrieb dankbar. Das deutsche Eishockey hat damit unter verantwortungsbewusster Abwägung von Chancen und Risiken, ein umfangreiches Konzept erarbeitet, das den Entscheidungsträgern auf allen Ebenen und besonders den Clubs und Vereinen bei den lokalen Gesprächen mit den zuständigen Behörden sehr helfen kann. Der notwendige Spielraum für unsere autonomen Ligen mit teilweise sehr großen Spielstätten bleibt dabei selbstverständlich unberührt. Auf diese Weise wollen wir die Ausübung des Sports im Rahmen der gesetzten Vorgaben sicherstellen. Im Ergebnis war es auch nicht notwendig, die ohnehin vorhandene Vollmontur im Eishockey beispielsweise mit einem durchsichtigen Vollgesichtsschutz den gesetzlichen Vorgaben anzupassen. Wir können nur weiter hoffen und alles dafür tun, dass der Eishockeysport – auch unter diesen besonderen Umständen – seine Präsenz wiedererlangt und die Faszination zeigen kann.“
DEB-Sportdirektor mit Generalverantwortung Stefan Schaidnagel: „Es war eine sehr komplexe Aufgabenstellung in einer sehr schwierigen Zeit für die Gesellschaft und auch für den Sport. Wir hoffen, dass wir mit diesem fundierten Konzept dazu beitragen können, dass das Eishockey langsam in die Normalität zurückkehrt. Ich möchte ausdrücklich allen danken, die bei der Erstellung mitgeholfen haben, den Experten, die uns beraten haben, der Politik, die uns Hilfestellung gegeben hat – und nicht zuletzt unserem Dachverband DOSB sowie unserem Bundestrainer Wissenschaft und Ausbildung Karl Schwarzenbrunner mit seinem Team. Mit diesem einheitlichen Konzept für die gesamte Sportart können wir gemeinsam und geschlossen auftreten, das ist ein wichtiger Punkt für unsere Sportart.“
René Rudorisch, DEL2-Geschäftsführer: „Unser Dank gilt allen Beteiligten der Task Force für das Mitwirken und die Unterstützung, allen voran dem DEB für die Initiierung und Leitung der Task Force. In der aktuellen Zeit war und ist dies alles andere als einfach. Nun gilt es mit Unterstützung des erarbeiteten Konzeptes die Rückkehr zu unserem Sport sicher zu stellen. Hier sind die Ligen und die Standorte selbst gefragt. Gleichzeitig appelliere ich an die verantwortlichen Behörden auf regionaler und Landesebene die Clubs vor Ort zu unterstützen. Der Eishockeysport muss genau - wie viele andere Mannschaftssportarten -schnell zum Trainings- und Wettkampfbetrieb zurückfinden. Die Profi-Ligen benötigen zur Sicherstellung ihrer Existenz einen baldigen Spielbetrieb mit Zuschauern. Insofern war es die richtige Entscheidung der DEL2-Clubs, den geplanten Saisonstart um drei Wochen auf den 02. Oktober zu verlegen. Auch um sicherzustellen, dass eine Umsetzung des erstellten Konzeptes gelingt. Gleichzeitig benötigen wir aber die Anerkennung und Unterstützung, um den geplanten Start nicht noch weiter hinauszögern zu müssen. Das würde zu nachhaltigen Problemen in der Struktur und Leistungsfähigkeit des Profisports führen."
(DEL2/dk)
  
    
bayreuthtigersBayreuth Tigers
Vorbereitung 2020/2021

(DEL2)  Wir können bekannt geben, dass wir für die anstehende Saison fünf Testspiele vereinbart haben. Immer, und dies bitten wir explizit zu beachten, vorbehaltlich aller Genehmigungen der Behörden, werden wir im September 2020 gegen folgende Teams aus der Oberliga Süd Vorbereitungsspiele durchführen.
Bayreuth Tigers vs. Deggendorfer SC // Sonntag, 13.09.2020
Regensburg vs. Bayreuth Tigers // Freitag, 18.09.2020
Deggendorfer SC vs. Bayreuth Tigers // Sonntag, 20.09.2020
Bayreuth Tigers vs. Starbulls Rosenheim // Freitag, 25.09.2020
Starbulls Rosenheim vs. Bayreuth Tigers // Sonntag, 27.09.2020
Wir bitten zu beachten: Für die vereinbarten Heimspiele im Bayreuther Tigerkäfig, gegen Deggendorf und Rosenheim, bitten wir um Verständnis, dass wir uns hier selbst auferlegen, mit maximal 1000 Zuschauern – und auch hier gilt, dass behördliche Genehmigungen vorliegen müssen - die Veranstaltungen durchzuführen.
Hier werden zunächst Inhaber von Dauerkarten Vorrang haben. Die restlichen Tickets werden dann im freien Verkauf angeboten.
Vielen Dank für Euer Verständnis! Bleibt´s gesund!
(BT/av)
  
    
crimmitschauEispiraten Crimmitschau
Eispiraten und Stahlbau Schädlich verlängern Partnerschaft - Erzgebirgisches Unternehmen steigt zu Platinsponsor auf

(DEL2)  Die Eispiraten Crimmitschau und die Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH werden ihre erfolgreiche Zusammenarbeit auch in der kommenden Spielzeit fortsetzen. Das Unternehmen aus dem erzgebirgischen Stützengrün wird sein Engagement zudem erhöhen und steigt somit die Kategorie der Platinsponsoren auf. Wie schon in den vergangenen beiden Serien, wir das Logo der Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH die Eisfläche im Kunsteisstadion zieren und auf den Heim- und Auswärtstrikots zu sehen sein.
Stefan Steinbock, Sponsorenbeauftragter der Eispiraten Crimmitschau: „Wir freuen uns, dass uns die Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH als renommiertes Unternehmen weiter als Partner die Treue hält und das Engagement sogar noch weiter ausbaut. Es ist ein gutes Gefühl, in dieser wirtschaftlich besonderen Situation diese Art Rückendeckung zu bekommen. Somit blicken wir der kommenden Saison 2020/21 sehr positiv entgegen.“
Jörg Buschmann, Geschäftsführer der Eispiraten Crimmitschau: „Mit der Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH pflegen wir seit dem Beginn unserer Partnerschaft ein enges und vertrauensvolles Verhältnis. Umso mehr freuen wir uns, dass wir den eingeschlagenen Weg auch in Zukunft zusammen weitergehen und auf verschiedenen Ebenen voneinander profitieren können.“
Die Wurzeln der Stahl-und Anlagenbau Schädlich GmbH reichen bis in das Jahr 1968 zurück. Trotz der damals schwierigen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen konnte sich das Unternehmen bis zur politischen Wende mittelständig profilieren. Unter den Freiheitsgraden der Marktwirtschaft entwickelte sich das Unternehmen damals schnell weiter. Bis heute konnte das Leistungsportfolio stetig vergrößert werden. Seit Januar 2008 firmiert die gesamte Unternehmensgruppe nun unter vollständiger Beibehaltung der Leistungsprofile als Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH. Mit Beginn der Spielzeit 2018/19 startete dann das erfolgreiche und immens wichtige Sponsoring bei den Eispiraten Crimmitschau.
(EC/af)


Crimmitschau, Dresden, Weißwasser und Rostock bestreiten Nord-Ost-Pokal - Dreiwöchiges Turnier in der Saisonvorbereitung

(DEL2)  Die Eispiraten Crimmitschau, Dresdner Eislöwen, Lausitzer Füchse und die Rostock Piranhas werden in der anstehenden Saisonvorbereitung ein internes Vorbereitungsturnier ausrichten. Im Nord-Ost-Pokal 2020, welcher drei Wochen vor dem Start der DEL2-Saison beginnen wird, werden die vier Clubs je ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen jeden Gegner bestreiten.
Mit dem Nord-Ost-Pokal stehen sicherlich interessante Vergleiche an. Zumal die sich Eispiraten Crimmitschau, die Dresdner Eislöwen und die Lausitzer Füchse bestens aus der DEL2 kennen. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von den Rostock Piranhas, welche in der Oberliga Nord an den Start gehen.
Eine genaue Terminierung des Pokals sowie der einzelnen Spiele steht aktuell jedoch noch aus. Beginnen soll das Vorbereitungsturnier drei Wochen vor dem offiziellen Start der DEL2-Saison 2020/21. Dieser wurde zuletzt auf den 2. Oktober 2020 fokussiert. Über diese drei Wochen soll sich der Pokal dann auch ziehen. So wird jedes Team zwei Spiele an einem Wochenende bestreiten und insgesamt gegen jeden Gegner zwei Partien absolvieren (Heim- und Auswärtsspiel).
Der genaue Starttermin des Nord-Ost-Pokals wird ebenso wie die einzelnen Ansetzungen bekannt gegeben.
(EC/af)


Eispiraten starten Dauerkartenverkauf - Fans können sich alle Saisontickets ab sofort sichern

(DEL2)  Die Eispiraten Crimmitschau starten am heutigen Dienstag (21. Juli 2020) mit dem Vorverkauf der Dauerkarten für die neue Saison 2020/2021. Ab diesem Zeitpunkt können sich alle Fans die begehrten und beliebten Tickets in der Geschäftsstelle der Eispiraten und im Onlineshop sichern. Der Versand erfolgt dann voraussichtlich ab Mitte August.
Neben den Goldkarten-Käufern dürfen sich ab sofort auch die Dauerkarten-Käufer auf eine spannende Saison mit emotionalen Momenten freuen – auch wenn bis jetzt noch nicht final geklärt ist, wann die Saison 2020/21 startet. Fokussiert wurde zuletzt der 2. Oktober, natürlich nur unter den Auflagen eines Hygienekonzeptes. Aus diesem Grund ist die Karte erstmals nicht zu zweit nutzbar, sondern wird für jeden Käufer explizit personalisiert. Wie in den Vorjahren haben die Käufer einer Dauerkarte die Möglichkeit alle Hauptrundenspiele der Eispiraten sowie ein Vorbereitungsspiel der Wahl zu besuchen.
Um für die Heimspiele der Eispiraten in der Hauptrunde gewappnet zu sein, gibt es für alle Fans das passende Angebot: Dauer- und Goldkartenkäufer sichern sich nicht nur ein sorgenfreies Rundumangebot, sondern dürfen sich auch über Zusatzleistungen wie ein tolles Bonuspaket freuen.
Die Preisstruktur
Stehplatz-Dauerkarte
Vollzahler: 309,00 €
Ermäßigt: 232,00 €
Sitzplatz-Dauerkarte
Vollzahler: 420,00 €
Ermäßigt: 342,00 €
Alle weiteren Informationen zum Ticketing der Eispiraten Crimmitschau finden Sie auf unserer Homepage: https://www.eispiraten-crimmitschau.de/content/tickets/
(EC/af)
  
    
dresdnereisloewenDresdner Eislöwen
Neuer Gesellschafter bei den Eislöwen / langfristiges Perplex-Engagement - Nick Huard geht in seine vierte Saison in Dresden

(DEL2)  Starke Bekenntnisse zum Standort: Die perplex Holding & Consulting GmbH hat die Premium-Partnerschaft mit den Dresdner Eislöwen frühzeitig verlängert und übernimmt Gesellschafteranteile. Dem nicht genug - Nick Huard wird in seine vierte Eislöwen-Saison gehen.
Im Juli 2019 wurde das Engagement mit Perplex für zwei Spielzeiten verkündet. Nun hat der Premium-Partner den Vertrag bis zum Ende der Saison 2022/2023 vorzeitig verlängert. Den Mittel-Bullykreis ziert somit weiterhin das Logo der Unternehmensgruppe. Das Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen bietet innovative Konzepte rund um das Thema Personal.
Die perplex Holding & Consulting GmbH steigt außerdem als Anteilseigner in die BG ESCD Dresden mbH ein. Dabei wird Daniel Scholze als geschäftsführender Gesellschafter die Unternehmensgruppe vertreten und die Gesellschafterstruktur auf ein breiteres Fundament gestellt.
Daniel Scholze, geschäftsführender Gesellschafter perplex Holding & Consulting GmbH: „Unser Engagement für die Dresdner Eislöwen lässt sich in einem Satz beschreiben: Etwas, was ganz klein angefangen hat, ist zu etwas Großem geworden! Uns begeistert als Unternehmen nicht nur die Leidenschaft, die jeder Einzelne des Klubs tagtäglich in die Arbeit am Standort Dresden mitbringt, sondern auch die Macher-Mentalität. Alle sind bereit, etwas zu entwickeln und haben das Ziel klar vor Augen, weshalb wir uns dazu entschieden haben, unsere Partnerschaft über die Jahre der Zusammenarbeit hinweg kontinuierlich auszubauen. Vor allem für mich persönlich sind die Dresdner Eislöwen zu einer echten Passion geworden, der ich gern im Rahmen meiner Möglichkeiten zum Erfolg verhelfen möchte!"
Maik Walsdorf, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen: „Perplex und allen voran Daniel Scholze engagieren sich bei den Dresdner Eislöwen auf den unterschiedlichsten Ebenen. In den letzten Jahren wurde die Zusammenarbeit stetig ausgebaut. Wir wollten die Gesellschafterstruktur breiter aufstellen und das ist uns mit dem Dresdner Unternehmen gelungen. Dieses Bekenntnis zu den Eislöwen und dem Eishockeystandort ist aller Ehren wert und wir schätzen das großartige Engagement. Im Zuge der Gegebenheiten rund um das Coronavirus und den zusätzlichen Anforderungen konnten wir mit Daniel Scholze auch unseren Hygienebeauftragten finden, welcher mit seinem Know-how uns zur Seite steht.“
Auch Nick Huard hat mit der Unterzeichnung des Vertragsangebotes diese Woche seine Leidenschaft zu den Blau-Weißen besiegelt. Somit wird der Leistungs- und Sympathieträger auch in der neuen Saison das Eislöwen-Trikot tragen. In den vergangenen Spielzeiten hat sich der Kanadier stetig entwickelt und zuletzt mit 62 Scorerpunkten (22 Tore/40 Assists) seine punktbeste Hauptrunde in der DEL2 gespielt. In den Pre-Playoffs kamen zwei weitere Treffer hinzu und steuerte vier Vorlagen bei.
Marco Stichnoth, Sportlicher Berater Dresdner Eislöwen: „Mit Nick bleibt uns ein Wunschspieler erhalten, der sich immer in den Dienst der Mannschaft stellt. In Dresden konnte er sich kontinuierlich verbessern und sein Plus-Minus-Wert war in der letzten Saison herausragend. Nick identifiziert sich mit den Eislöwen zu 100 Prozent. Das zeigt sich auch darin, dass er auf Gehalt verzichtet und höher dotierte Vertragsangebote abgelehnt hat.“
Nick Huard: „Ich bin sehr glücklich, dass ich nun in mein viertes Jahr bei den Eislöwen gehen kann. Die Eislöwen sind mir ans Herz gewachsen – Fans, Mitspieler, Verantwortliche des Clubs und die Stadt. Als ich nach Europa und somit nach Dresden kam, hätte ich nie gedacht, dass ich vier Jahre hier spielen darf. Ich kann es kaum erwarten, dass die Saison endlich beginnt und wir an das anknüpfen können, was wir in den letzten Jahren aufgebaut haben.“
(ESCD/dk)


Crimmitschau, Dresden, Weißwasser und Rostock bestreiten Nord-Ost-Pokal - Dreiwöchiges Turnier in der Saisonvorbereitung

(DEL2)  Die Eispiraten Crimmitschau, Dresdner Eislöwen, Lausitzer Füchse und die Rostock Piranhas werden in der anstehenden Saisonvorbereitung ein internes Vorbereitungsturnier ausrichten. Im Nord-Ost-Pokal 2020, welcher drei Wochen vor dem Start der DEL2-Saison beginnen wird, werden die vier Clubs je ein Hin- und ein Auswärtsspiel gegen jeden Gegner bestreiten.
Mit dem Nord-Ost-Pokal stehen sicherlich interessante Vergleiche an. Zumal sich die Eispiraten Crimmitschau, die Dresdner Eislöwen und die Lausitzer Füchse bestens aus der DEL2 kennen. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von den Rostock Piranhas, welche in der Oberliga Nord an den Start gehen.
Eine genaue Terminierung des Pokals sowie der einzelnen Spiele steht aktuell jedoch noch aus. Beginnen soll das Vorbereitungsturnier drei Wochen vor dem offiziellen Start der DEL2-Saison 2020/21. Dieser wurde zuletzt auf den 2. Oktober 2020 fokussiert. Über diese drei Wochen soll sich der Pokal dann auch ziehen. So wird jedes Team zwei Spiele an einem Wochenende bestreiten und insgesamt gegen jeden Gegner zwei Partien absolvieren (Heim- und Auswärtsspiel).
Der genaue Starttermin des Nord-Ost-Pokals wird ebenso wie die einzelnen Ansetzungen bekannt gegeben.
Marco Stichnoth, Sportlicher Berater Dresdner Eislöwen: "Gemeinsam mit den Clubs aus Crimmitschau, Weißwasser und Rostock werden wir in der Vorbereitung neue Wege gehen. Es wird für alle eine sportliche Herausforderung und ein Highlight zugleich sein. Der Nord-Ost-Pokal wird ein Gradmesser für die kommende Saison sein. Wir freuen uns schon jetzt auf die packenden Spiele, spannende Derbys und natürlich wollen wir den Pokal nach Dresden holen."
(ESCD/sb)
  
    
woelfefreiburgEHC Freiburg
Diskussion über das Eisstadion: EHC ist verwundert und bezieht Stellung zum aktuellen Bericht der Badischen Zeitung

(DEL2)  Der EHC Freiburg hat den BZ-Bericht vom 20.07.2020 „Corona könnte das neue Eisstadion in Freiburg verhindern“ mit Verwunderung zur Kenntnis genommen.
„Mit uns hat niemand aus der Stadtverwaltung gesprochen“, betont der EHC-Vorsitzende Werner Karlin. EHC-Präsident Michael Müller ergänzt: „Wir sind weiterhin in guten Gesprächen mit dem Baudezernat und Baubürgermeister Prof. Dr. Martin Haag wegen des Standorts und der Machbarkeit einer neuen Eishalle.“
Im Übrigen möchten die EHC-Verantwortlichen darauf hinweisen, dass das Eisstadion an der Ensisheimer Straße Freiburgs meistgenutzte Sportstätte für Breitensport ist. Jahr für Jahr weist die „Echte Helden Arena“ rund 100.000 Nutzer auf, welche das Sportangebot der Eishalle verwenden, um dort selbst Sport zu betreiben. Das sind FreizeitläuferInnen, HobbyspielerInnen sowie Kinder und Jugendliche.
Im EHC-Nachwuchs wird vorbildliche, engagierte Sozialarbeit betrieben; die Mehrzahl der NachwuchsspielerInnen hat Migrationshintergrund. Eine Para-Eishockeymannschaft bereichert inzwischen das Vereinsgeschehen, eine Frauen-Mannschaft wird gerade aufgebaut. Auch die ESG Freiburg mit ihren EiskunstläuferInnen ist seit Jahrzehnten gern gesehene Mitbenutzerin des Eisstadions.
Der EHC-Vorstand wird nun mit der Rathausspitze Kontakt aufnehmen, um sich über die Hintergründe der aktuellen Diskussion zu informieren. Werner Karlin und Michael Müller betonen: „Wir stehen jederzeit für konstruktive Gespräche zur Verfügung.“
(EHCF/mm)
  
    
deggendorferscDeggendorfer SC
Deggendorfer SC gründet eSports-Abteilung

(OLS)  Der Schock saß tief, als das Coronavirus die Oberligasaison plötzlich beendete. Ausgerechnet zu dieser Zeit, als viele Fans die Köpfe etwas ungläubig hängen ließen, entstand der Gedanke, dass sich der Deggendorfer SC – wie seine Ligakonkurrenten Memmingen und Regensburg – dem eSports widmen könnte.
Was zunächst noch eine vage Idee war, entwickelte sich in den letzten Monaten immer mehr zu einem festen Plan. Nun, im Juli 2020, kann der Deggendorfer SC mit Stolz verkünden, dass der Verein nicht nur auf dem echten Eis um Punkte kämpft, sondern sich auch virtuell künftig sportlichen Herausfoderungen stellt.
Aktuelle Infos und Termine über unser eSports-Team findet ihr auf den Social Media Kanälen. Sucht einfach nach Deggendorfer SC eSports.
Der Deggendorfer SC freut sich, sich mit der neugegründeten eSports-Abteilung noch breiter aufgestellt zu haben.
(DSC/tt)
  
    
eisbaerenregensburgEisbären Regensburg
F*CK CANCER 2019 – EISBÄREN ÜBERGEBEN GELDSPENDE AN TRAUMZEIT e.V.

(OLS)  Mit Corona-bedingter Verspätung übergab der Geschäftsführer der Eisbären Regensburg, Christian Sommerer, am 17. Juli an Vorständin Nadine Guggenberger von Traumzeit e.V. eine Spende über 2.200,00 Euro.
„Im Rahmen unseres Eisbären Sozialprojekts „Arena der Träume“ findet als eine der zentralen Veranstaltungen der F*ck Cancer-Spieltag statt. 2019 konnten wir 8.800,00 Euro Spendengelder einnehmen, die wir auf vier Organisationen aufgeteilt haben. Traumzeit e.V. ist ein langjähriger Partner der Eisbären, den wir immer sehr gerne unterstützen und bei uns in der Arena begrüßen,“ so der Geschäftsführer.
Rund um den F*CK Cancer - Spieltag, den Sommerer 2018 ins Leben gerufen hat, sammelt der Club mit diversen Aktionen Spendengelder bei seinen treuen Fans und Partnern, und lädt mehrere Hundert betroffene Familien und  Kinder zu einem ganz besonderen Spieltag zu den Eisbären.
„Seit Corona versorgen wir unsere Traumzeit Familien per Post mit Care-Paketen, um ihnen Mut zu machen, in Kontakt zu bleiben und zu motivieren. Wir sind sehr dankbar für die sehr große Spende und damit verbundene Unterstützung. Die Sehnsucht der Kinder in unendlich groß, und sie hoffen, dass es irgendwann wieder möglich ist live beim Eishockeyspiel dabei sein zu können“, so Nadine Guggenberger bei der Spendenübergabe.
(EVR/mk)
  
    
starbullsrosenheimStarbulls Rosenheim
Henriquez für DEB U20-Lehrgang nominiert - Slezak auf Abruf

(OLS)  Die U20-Nationalmannschaft bestreitet Mitte Juli in der Schweiz seinen ersten Lehrgang nach der Corona-Pause. Neben Trainingseinheiten stehen vom 18. - 23. Juli auch drei Partien gegen die U20-Mannschaft der Eidgenossen an. Mit dabei ist auch Starbulls-Spieler Enrico Henriquez.
Darüber hinaus darf sich ein weiterer Starbulls-Akteur freuen: Kevin Slezak steht auf Abruf für die U20-Nationalmannschaft bereit.
Erfreulich ist auch die Nominierung dreier ehemaliger Starbulls-Spieler: Christoph Kolarz (TW), Mario Zimmermann (V) und Lukas Reichel (S) nehmen ebenfalls am Lehrgang des DEB teil.
Enrico Henriquez zu seiner Nominierung: „Ich freue mich riesig über die erneute Einladung zum DEB-Lehrgang. Letztes Mal kam leider eine Verletzung dazwischen, umso größer ist nun die Vorfreude darauf. Ich bin schon sehr gespannt, was uns bei den Länderspielen in der Schweiz erwartet. Das wird sicherlich eine intensive Zeit, mit drei Spielen in nur wenigen Tagen. Aber es ist auch schön, in dieser Zeit bald wieder auf dem Eis zu stehen, auch wenn keine Zuschauer bei den Spielen erlaubt sind.“
Ingo Diekmann, Organisatorischer Leiter Sport der Starbulls Rosenheim, meint dazu: „Das ist super für die Spieler. Durch diesen Lehrgang können sie bereits früh in der Saison wichtige Erfahrungen sammeln und in ihrer Entwicklung einen deutlichen Schritt nach vorne machen. Schön ist auch die Nominierung der ehemaligen Starbulls-Spieler Reichel, Zimmermann und Kolarz. Das ist eine große Auszeichnung für unseren Standort und die hervorragende Arbeit, die hier geleistet wird. Das gibt uns allen noch mehr Ansporn, genau in diese Richtung weiter zu agieren und auch in Zukunft auf die Jugend zu setzen.“
(SBR/db)


U18-Nationalmannschaft bestreitet Lehrgang in der Schweiz - Michael Gottwald nominiert

(OLS)  Der DEB reist mit der U18-Nationalmannschaft vom 18.- 22. Juli zu einem Lehrgang in die Schweiz. Trainer Steffen Ziesche nominierte dafür auch Starbulls-Spieler Michael Gottwald in sein 24-köpfiges Aufgebot.
Während des Lehrgangs in Zuchwil bestreitet die U18 auch zwei Partien gegen die Schweiz. Die örtlichen Hygiene-Vorgaben erlauben dabei sogar Zuschauer im Stadion.
Michael Gottwald über seine Nominierung: „Ich freue mich wirklich sehr, bald wieder auf dem Eis zu stehen. Teil der Nationalmannschaft zu sein ist natürlich immer etwas Besonderes. Wichtig ist für mich, dass ich mich zu Beginn auf die einfachen Dinge konzentriere, mich fokussiere, und während dieser Zeit Selbstvertrauen tanke. Die Anweisungen des Trainers möchte ich dabei bestmöglich umsetzen und gute Ergebnisse abliefern.“
Auch Starbulls Co-Trainer Derek Meyer freut sich: „Michael Gottwald hat sich die Nominierung durch seine Leistungen bei der U17 in der vergangenen Saison, und im Athletik-Training in diesem Sommer wirklich verdient. Er strahlt spielerisch viel Ruhe aus, was in der Verteidigung besonders wichtig ist, da er damit seinem Team die notwendige Sicherheit gibt, um erfolgreich zu sein. Die Erfahrung bei der Nationalmannschaft wird ihm bestimmt guttun und in seiner Entwicklung helfen. Ich wünsche ihm einen guten Start in der U18, erfolgreiche Spiele und alles Gute.“
(SBR/db)
  
    
rostockpiranhasRostocker EC
Crimmitschau, Dresden, Weißwasser und Rostock bestreiten Nord-Ost-Pokal - Dreiwöchiges Turnier in der Saisonvorbereitung

(OLN)  Die Eispiraten Crimmitschau, Dresdner Eislöwen, Lausitzer Füchse und die Rostock Piranhas werden in der anstehenden Saisonvorbereitung ein internes Vorbereitungsturnier ausrichten. Im Nord-Ost-Pokal 2020, welcher drei Wochen vor dem Start der DEL2-Saison beginnen wird, werden die vier Clubs je ein Hin- und ein Auswärtsspiel gegen jeden Gegner bestreiten.
Mit dem Nord-Ost-Pokal stehen sicherlich interessante Vergleiche an. Zumal die sich Eispiraten Crimmitschau, die Dresdner Eislöwen und die Lausitzer Füchse bestens aus der DEL2 kennen. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von den Rostock Piranhas, welche in der Oberliga Nord an den Start gehen.
„Auch wenn es ein Vorbereitungsturnier ist, so ist es aber auch ganz besonderes Highlight. Es passiert ja nun nicht jedes Jahr, das wir uns gleich gegen drei Zweitligisten messen dürfen.“ so Vize-Präsident Christian Trems.
Eine genaue Terminierung des Pokals sowie der einzelnen Spiele steht aktuell jedoch noch aus. Beginnen soll das Vorbereitungsturnier drei Wochen vor dem offiziellen Start der DEL2-Saison 2020/21. Dieser wurde zuletzt auf den 2. Oktober 2020 fokussiert. Über diese drei Wochen soll sich der Pokal dann auch ziehen. So wird jedes Team zwei Spiele an einem Wochenende bestreiten und insgesamt gegen jeden Gegner zwei Partien absolvieren (Heim- und Auswärtsspiel).
Der genaue Starttermin des Nord-Ost-Pokals wird ebenso wie die einzelnen Ansetzungen noch bekannt gegeben.
(REC/ct)
  
      
    

Region Süd

Bayernliga - Landesliga Bayern - Bezirksliga Bayern - Regionalliga Südwest - Landesliga Baden-Württemberg
  
    
buchloheESV Buchloe
Beliebte Rollerkids Woche fällt dem Corona Virus zum Opfer

(BYL)  Die für die erste Woche der Sommerferien geplante Rollerkids-Woche des ESV Buchloe muss leider in diesem Jahr komplett entfallen. ESV-Nachwuchsleiter Marcel Peter: „Leider müssen wir dieses Jahr auf unsere beliebte Rollerkids-Woche verzichten. Trotz der Lockerungen im Freistaat Bayern ist die Corona-Krise noch nicht vorüber und aktuelle Geschehnisse in jüngster Vergangenheit unter anderem mit regionalen Schul- und Hortschließungen z.B. in Senden, Vöhringen und Schweinfurt zeigen dies deutlich auf. Die Entscheidung ist uns schwergefallen und wir bedauern den Ausfall der Rollerkids-Woche, denn diese hat den Kindern immer sehr viel Spaß bereitet.“
Die Rollerkids-Woche, die unter dem Motto „Mobil und Sicher auf Rollen“ steht, wäre in diesem Jahr bereits in die vierte Auflage gegangen. Doch nun fällt das beliebte Event, bei dem die Teilnehmerzahlen an Kindern zuletzt immer angestiegen sind, somit heuer leider der immer noch unsicheren Corona-Lage zum Opfer.
Der ESV Buchloe bittet um Verständnis und hofft auf eine Fortsetzung in 2021. 
(ESVB/pemchs)
  
      
    

Region West

Regionalliga West - Landesliga NRW - Bezirksliga NRW - Hessenliga - Rheinland-Pfalz-Liga
  
   
 - derzeit keine Meldungen -
  
      
      

Regiona Nord

Regionalliga Nord - Verbandsliga Nord - Landesliga Nord - Ostseeliga
  
    
 - derzeit keine Meldungen -
   
      
    

Region Ost

Regionalliga Ost - Landesliga Sachsen - Landesliga Thüringen - Landesliga Berlin
  
    
 - derzeit keine Meldungen - 
  


 Mittwoch 22.Juli 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Diverse Pressemitteilungen
IHP/pm
    -  Kaderlisten
    -  
         
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!