Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

             
Harzer Falken
(RLN)  Bei den EC Harzer Falken gibt es vier weitere Neuzugänge zu vermelden. Trainer Jan Bönning wird mit zwei jungen Torhütern in die neue Saison gehen. Aus dem Nachwuchs der Kassel Huskies kommt Jan-Ole Thomsen und zuletzt im Regionalliga-Team der Saale Bulls Halle spielte der bei den Falken bereits bekannte Nick Paurat, die das neue Duo bilden werden. Für die Defensive wird nach einem Jahr in der Oberliga bei den Rostock Piranhas Verteidiger Wladislaw Baumgardt an den Wurmberg zurückkehren. Den Sturm soll der junge Deutsch-Tscheche Adam Skala verstärken, der aus der Oberliga Süd vom ERC Sonthofen nach Braunlage wechselt
  
Landesliga Bayern
(BLL)  Die für Freitag angesetzte Partie des EHC Bad Aiubling gegen den ESV Burgau wurde abgesagt. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Stürmertalent Lennart Lütjen, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt und in der letzten Saison bereits zur 1.Mannschaft gehörte, wird erneut seine Chance bei den Weserstars erhalten, genauso wie die beiden Nachwuchsverteidiger Joshua Hezel und Samuel Kivell
  
Münchener EK
(BBZL)  Verteidiger Philipp Schünemann hat seine Zusage gegeben und wird somit auch in der neuen Bezirksligasaison wieder das Trikot der Luchse tragen
  
Hannover Scorpions
(OLN)  Fabian Gensicke, der bei den Scorpions schon 2015 und 2017 im erweiterten Kader stand und in den letzten Jahren im Aufgebot der Hannover Indians und die Weserstars Bremen stand, kehrt nach einer Pause nun zu den Scorpions zurück und wird als dritter Torhüter fungieren. Zudem absolviert derzeit der junge Stürmer Oliver Noack, der aus dem Nachwuchs der Eisbären Berlin stammt, ein Probetraining bei den Scorpions. Die Verantwortlichen suchen ausserdem noch nach weiteren Verstärkungen, sowohl für die Offensive, als auch für die Defensive
  
EV Bad Wörishofen
(BLL)  Herber Verlust für die Wölfe: Wegen der aktuellen Corona-Lage wird der slowakische Topscorer Lubomir Vaskovic in dieser Saison nicht für den EVW auflaufen
     
   

 Stichwortsuche:
augsburg2006Greg Thomson und Rob Brown bleiben Augsburger Panther

Nach der Vertragsunterschrift von Cheftrainer Larry Mitchell ist nun auch über die Zukunft von Assistenztrainer Greg Thomson entschieden. Der Deutschkanadier wird in der Saison 2013/14 weiter hinter der Bande der Augsburger Panther stehen. Auch Verteidiger Rob Brown bleibt dem DEL-Club erhalten, nachdem er seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert hat.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Greg Thomson verstärkte zur aktuellen Saison das Trainerteam der Augsburger Panther um Cheftrainer Larry Mitchell und Sportmanager Duanne Moeser. In seiner Verpflichtung sah die Panther-Geschäftsführung die Chance, den Club auch in sportlichen Belangen weiter zu professionalisieren.

Gesellschafter Lothar Sigl: „Duanne Moeser hat über Jahre hinweg auch als Co-Trainer fungiert, doch sein stetig wachsendes Aufgabengebiet ließ diese Mehrbelastung nicht mehr zu. Umso glücklicher waren wir, mit Greg Thomson ein absoluten loyalen Fachmann für unser Trainerteam gewinnen zu können. Greg hat dieses Jahr schon sehr gute und wertvolle Arbeit geleistet, deswegen ist es die logische Konsequenz, dass wir den erfolgreich eingeschlagenen Weg mit Larry Mitchell, Duanne Moeser und nun auch Greg Thomson weitergehen. Ich sehe uns sportlich sehr gut aufgestellt. Die drei werden unter Larrys Führung wieder eine schlagkräftige Mannschaft für die kommende Saison basteln.“

Einen weiteren Verhandungsverfolg konnte die sportliche Leitung bereits verzeichnen. Der Vertrag mit Abwehrspieler Rob Brown wurde um ein Jahr verlängert.

Brown wechselte im Janaur 2012 nach Erhalt seiner deutschen Staatsbürgerschaft vom ESV Kaufbeuren zu den Augsburger Panthern. Ohne große Eingewöhungszeit konnte sich der Rechtsschütze in der DEL etwablieren. Mittlerweile absolvierte der gebürtige Kanadier, der bereits seit 2004 in Deutschland spielt, 64 Spiele in der höchsten Spielklasse. In seinen Einsätzen kommt er auf 22 Scorerpunkte. Aktuell ist der Mann mit der Rückennummer vier sogar der punktbeste Pantherspieler im Überzahl. Bereits 14 Punkte konnte der Blueliner im Powerplay erzielen.

Greg Thomson: „Rob Brown ist für uns ein sehr wertvoller Spieler. Mit seiner Erfahrung und seiner Spielübersicht ist er gerade im Überzahlspiel wichtig für uns. Ich freue mich, auch in der kommenden Saison mit ihm arbeiten zu dürfen, nachdem nun auch meine Zukunft geklärt ist. Es macht Spaß in einem guten und eingespielten Team mit Larry und Duanne zu arbeiten. Wir haben ein super Arbeitsklima.“

 www.icehockeypage.de                                          
 Augsburger Panther Eishockey GmbH
 Montag 4.März 2013   
 INFORMATIONEN ZUM THEMA:                              
  -   Augsburger Panther
  -   Rob Brown
 
D E L   1. B U N D E S L I G A 
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook


 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!