Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

     
   
TEV Miesbach
(BYL)  Beim oberbayerischen Traditionsverein wird es zu einer Änderung hinter der Bande kommen, denn die Verantwortlichen haben sich dazu entschlossen die Zusammenarbeit mit Iven Horak zu beenden. Unterdessen hat Mannschaftskapitän Florian Feuerreiter, genauso wie sein Bruder Felix, für die neue Spielzeit zugesagt
  
Saale Bulls Halle
(OLN)  Die Saale Bulls Halle, derzeit Tabellendritter der Oberliga Nord, haben den Vertrag mit ihrem Trainer Ryan Foster um eine weitere Spielzeit verlängert
  
EC Peiting
(OLS)  Beim ECP gibt es innerhalb der Mannschaft einen Corona-Verdachtsfall, so dass die Partie am Freitag Abend bei den HC Landsberg Riverkings kurzfristig abgesagt wurde und auch das Spiel gegen die Eisbären Regensburg am Sonntag kann nicht stattfinden
 
Deggendorfer SC
(OLS)  Wegen eines Corona-Verdachtsfalls im Team des DSC wurden die Spiele am Wochenende bei den Eisbären Regensburg und gegen die Starbulls Rosenheim abgesagt
  
Tölzer Löwen
(DEL2)  Verteidiger Sasa Martinovic hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird daher in dieser Saison nicht mehr aufs Eis zurückkehren können
 
Eisbären Berlin
(DEL)  Stürmer Pierre-Cedric Labire laboriert an einer Leistenverletzung und fällt somit etwa zwei Wochen aus. Noch länger gedulden muss sich Stürmer Mark Zengerle, der wegen einer Bänderverletzung für etwa acht Wochen ausser Gefecht gesetzt ist. Die Eisbären haben Goalie Gion Ulmer und den Verteidigern Paul Reiner und Korbinian Geibel zudem drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs für das DEL-Team lizenziert
  
ECDC Memmingen
(OLS)  Verteidiger Sven Schirrmacher muss sich wegen einer Verletzung operieren lassen, so dass die aktuelle Spielzeit für ihn nun vorzeitig beendet ist
 
ESC Vilshofen
(BLL)  Nach den letzten Personalien haben nun auch die Verteidiger Stephan Hackl und Raphael Beil, sowie Stürmer Johannes Wolf ihre weiteren Zusagen gegeben. Als erster Neuzugang kommt Stürmertalent Luca Überreiter vom EHC Straubing zu den Wölfen
  
Aachener EC
(BZLW)  Stürmer Nikolaus Socha wird auch in der nächsten Bezirksligasaison wieder für die Grizzlies auflaufen
  
EV Pegnitz
(BLL)  Bei den Ice Dogs haben die Planungen für die nächste Landesligasaison begonnen. Als erstes wurde mit Trainer Markus Hausner, der letztes Jahr aus Amberg kam, verlängert. Der Großteil der Mannschaft soll weiterhin zusammenbleiben. Zudem soll das Team punktuell verstärkt werden
  
Starbulls Rosenheim
(OLS)  Für Stürmer Philipp Lode ist die Saison wegen einer Oberkörperverletzung vorzeitig beendet. Ausserdem fällt Verteidiger Florian Krumpe ebenso verletzt aus wie Kapitän Michael Baindl. Beide werden wohl etwa zwei Wochen pausieren müssen
  
ESV Kaufbeuren
(DEL2)  Torhüter Stefan Vajs hat sich kurz vor seinem Comeback im Training erneut schwer verletzt, so dass er in der laufenden Spielzeit wohl nicht mehr auflaufen kann
  
Straubing Tigers
(DEL)  Mannschaftskapitän Sandro Schönberger fällt wegen einer Hüftverletzung, die eine Operation nach sich zieht, für etwa sechs Wochen aus
  
Hannover Indians
(OLN)  Der Deutsch-Finne Santeri Ovaska, der letztes Jahr vom ERC Sonthofen an den Pferdeturm kam, hat seinen Vertrag bei den Indians aufgelöst. Wohin es den Stürmer, der in 18 Partien ein Tor und drei Assists erzielen konnte, nun zieht ist bislang nicht bekannt
  
HC Landsberg
(OLS)  Der US-amerikanische Angreifer Hayten Trupp wird in den Planungen für die nächste Oberligasaison keine Rolle spielen und kein neues Vertragsangebot erhalten. Dagegen wollen die Riverkings den tschechischen Verteidiger Marek Charvat halten

     
   

 Stichwortsuche:
Heilbronner FalkenHeilbronner Falken komplettieren ihren Kader

(DEL2)  Der DEL2-Ligist Heilbronner Falken hat heute die letzten beiden offenen Kontingentstellen vergeben. Aus der CIS (Canadian Interuniversity Sport), einer kanadischen Universitätsliga, wechseln von der Nipissing University die Stürmer Conor O’Donnell und Grant Toulmin an den Neckar. Die beiden Kanadier spielten drei Jahre zusammen für die Nipissing Lakers und bildeten in der vergangenen Saison eine gemeinsame Angriffsformation.
„Das war mit ein Grund, weshalb wir das Duo verpflichtet haben“, erklärt Falken-Trainer Igor Pavlov. „Beide sind im besten Eishockey-Alter und haben in ihrem Club Verantwortung übernommen. Sie standen in den Special-Teams sowohl in Über-, als auch Unterzahl auf dem Eis. Außerdem werden sie die physische Komponente bei uns verstärken.“

Bei den Gardemaßen – O’Donnell ist 1,84 Meter groß und 90 Kilogramm schwer, Toulmin bringt es bei 1,95 Meter Größe auf 95 Kilogramm – ist das eigentlich auch kein Wunder. „Sie gehen keinem Zweikampf aus dem Weg und beide sind, trotz ihrer Größe, ausgezeichnete Techniker“, berichtet Pavlov. Für O’Donnell war das Abschlussjahr auf der Universität sein bestes. In 28 Spielen erzielte er 13 Tore, 31 weitere bereitete er vor. Dabei kassierte er 88 Strafminuten. Der 24-Jährige war Topscorer seines Teams und drittbester Scorer der Liga. Die vergangenen beiden Jahren wurde der Linksschütze zudem in das „Second-all-star-Team“ gewählt. „Ich hatte beschlossen, nach Europa zu wechseln und mein Augsburger Spielervermittler und ich waren uns einig, dass Deutschland die beste Anlaufstation wäre“, sagte der Mittelstürmer, der auch als Außenstürmer auflaufen kann. „Die Falken wollen die vergangene Saison vergessen machen, und ich will meinen Teil dazu beitragen. Ich hoffe, dass ich nahtlos da ansetzen kann, wo ich bei den Lakers aufgehört habe. Gerne übernehme ich die Rolle des Spielmachers, der auch zuverlässig in der eigenen Abwehrzone seinen Defensivaufgaben nachkommt. Eine stabile Verteidigung ist immer die beste Voraussetzung für eine schlagkräftige Offensive.“

Auch für Toulmin verlief die vergangene Saison ausgezeichnet. Mit 38 Scorerpunkten (16 Tore, 22 Vorlagen) in 28 Spielen bei lediglich 34 Strafminuten, belegte er in der teaminternen Wertung den zweiten Platz. Der 25-jährige Außenstürmer verfügt über ein gutes Auge für seine Mitspieler und einen harten, platzierten Schuss. Im Powerplay ist der Rechtsschütze dafür bekannt, dort hinzugehen, wo es richtig wehtut: In die Slotzone vor dem gegnerischen Torhüter, um ihm die Sicht zu nehmen.

„Mit den Verpflichtungen sind unsere Kaderplanungen vorläufig abgeschlossen“, erläutert Falken-Manager Atilla Eren. Allerdings bestätigte er Kontakte zu einem deutschen Verteidiger. „Selbstverständlich halten wir zudem eine Wildcard für Michael Hackert bereit. Falls er sich dazu entschließt, weiterhin Eishockey zu spielen, steht für ihn ein Platz im Falken-Kader immer offen.“


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Donnerstag 24.Juli 2014
Heilbronner Falken GmbH
Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Heilbronner Falken
    -  Grant Toulmin
    -  Conor O´Donnell
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 
Aktuelle Interviews    
ihp-interview-klein
 
 
 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!